Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungBildung und Stadtentwicklung

Bildung & Stadtentwicklung


Bildung und Stadtentwicklung sind unmittelbar miteinander verbundene Handlungsfelder, insbesondere auf der Quartiersebene. Aus dieser Perspektive verstehen wir das an mehr Bildungsgerechtigkeit orientierte Leitbild der "kommunalen Bildungslandschaft" als eine der zentralen Entwicklungslinien zukunftsfähiger Stadtquartiere, auch mit Blick auf die aktuelle Flüchtlingsthematik.
Wo aber stehen wir momentan, wenn wir nach Handlungsansätzen suchen, die über die Welt der formalen und non-formalen Bildungseinrichtungen hinausgehen? Oder wenn die Frage nach kommunalen Verantwortungsgemeinschaften und einer neuen "Educational Governance" gestellt wird? Mehr


©Aamon.fotolia.com

AKTUELLES

Dezember 2016: Netzwerkanalyse mit intermediären Akteuren aus Bildung, Stadtentwicklung, Kultur, Musik und Sport
Dieser Schritt markiert einen wichtigen Meilenstein im Projekt "Bildungsquartier Flughafenstraße". Als Ergebnis werden Kooperationsstrukturen im Neuköllner Quartier Flughafenstraße verbildlicht. Das hochverdichtete Quartier galt lange als sozialer Brennpunkt. Momentan lassen sich deutliche Fluktuationsprozesse beobachten, u. a. getrieben durch Gentrifizierungsprozesse. Die Netzwerkanalyse dient dem Projekt in zwei zentralen Herausforderungen:

  1. Wie kann ein besserer Zugang zu non-formalen und informellen Bildungsangeboten organisiert werden, insbesondere für Jugendliche aus einkommensschwachen Familien? Wie kann eine verbesserte Vernetzung mit Schulen und Jugendhilfeeinrichtungen dazu beitragen? Wie kann Problemen wie Bewegungsmangel oder dem Zugang zu kulturellen Angeboten lösungsorientiert begegnet werden? Wo sind die Schnittstellen zur Stadtentwicklung?
  2. Wie kann das Gelingen von Bildung außerhalb des Klassenraums verbessert werden? Welche Unterstützung können die zuständigen Behörden und das Quartiersmanagement leisten? Wie kann dabei auch unabhängig vom Geldbeutel oder Wohnort der Eltern gearbeitet werden?

2017 tritt das Projekt in die Dialogphase, in der gemeinsam mit den Akteuren-vor-Ort und der Verwaltung über Strategien hin zu einer umfassenderen Bildungsvernetzung erarbeitet werden.


Mai 2016: In Kooperation mit dem zuständigen Quartiersmanagement Flughafenstraße geht es um die Entwicklung eines attraktiven und anzunehmenden Bildungsquartiers, welches die Bildungsangebote unter Mitwirkung aller am Thema Beteiligter bündelt, stärkt, verbindet und einladend macht. Projektlaufzeit: 2016 bis 2017, Projektstart


Juni 2014: Gemeinsam mit der Stadt Mannheim hat der vhw die Entwicklungsperspektiven des Stadtteils Neckarstadt-West untersucht. Im Mittelpunkt standen die Anforderungen der Bewohnerinnen und Bewohner an die Bildungslandschaft im Quartier. Die Ergebnisse des umfassenden Bürgerdialogs liegen jetzt zur Umsetzung bei Stadtrat und Bezirksbeirat. Projektzeitraum: 2010 bis 2015, zum Projektblog


Dossier

Städtische Freiräume für Sport, Spiel und Bewegung

Prof. Dr. Robin S. Kähler
in: Forum Wohnen und Stadtentwicklung 5/2014

"Wir dürfen es nicht dem Zufall überlassen, welche Gruppen wir erreichen"

Interview mit
Lutz Jahre und Peter Myrcik von der Stadt Mannheim
in: Forum Wohnen und Stadtentwicklung Nr. 3/2014

Orte der Integration im Quartier – Eine Antwort auf drängende Aufgaben der Quartiers- und Bildungsentwicklung

Meike Heckenroth, Timo Heyn, Juliane Skowski
in: Forum Wohnen Stadtentwicklung 3/2014

Educational Governance vor Ort - mehr Bildungsgerechtigkeit durch "vernetzte Bildung"?

Prof. Dr. Thomas Olk/
Constanze Woide
in: Forum Wohnen und Stadtentwicklung Nr. 3/2014

Integration hoch 2 - Bildungslandschaften und Stadtentwicklung verknüpfen

Prof. Dr. Jürgen Aring
in: Forum Wohnen und Stadtentwicklung Nr. 3/2014

Alles Landschaft? Anmerkungen zur Debatte um Bildung, Quartier und Kommune

Dr. Olaf Schnur
in: Forum Wohnen und Stadtentwicklung 3/2014