Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungNachricht

Koproduktion & Stadtakteure: Ergebnisse und Impulse zur vhw-Studie "Stadtmacherinnen und Stadtmacher" vorgestellt

März 2017

Mit der Studie, die am 28. Februar 2017 im "Aquarium" am Kottbusser Tor ca. 80 Interessierten vorgestellt wurde, setzt der vhw gemeinsam mit dem Berliner Institut für Demokratische Entwick­lung und Soziale Integration (DESI) und der Berliner L.I.S.T. Stadtentwicklungsgesellschaft mbH die Debatte um die Intermediären fort, die mit der Veröffentlichung des Debatten­buchs „Mittler, Macher, Protestierer“ begonnen wurde. Im Fokus der Studie stehen die Verän­derungen der Aushandlungsprozesse zwi­schen Kommune, Wirtschaft, organisierter Zi­vilgesellschaft und einzelnen Bürgerinnen und Bürgern. Der Schwerpunkt liegt auf Ini­tiativen, die sich durch neuartige Koopera­tionsformen mit der Kommune, Veränderun­gen in den diesbezüglichen formellen bzw. informellen Kooperationsstrukturen und Schnitt­stellen oder eigenständige Ideen und Projekte im Umgang mit aktuellen Herausforderungen der Stadtentwicklung auszeichnen.

Wie können zivilgesellschaftliche Initiativen eingebunden werden, um Berlin als Kopro­duktion von Stadtgesellschaft, Verwaltung und Politik zu gestalten? Ergebnisse der vhw-Studie

Zurück