Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungDetails

BauGB 2004 - Nachgefragt

Jörg Berkemann / Arno Bunzel / Günter Halama / Gerd Schmidt-Eichstaedt / Wolfgang Schrödter
1. Auflage, 390 Seiten, DIN A5 broschiert
Bonn, Mai 2006

Einzelpreis: 34,80 € zzgl. Versandkosten
ISBN: 978-3-87941-928-9

Bestellen

Schnell und kompetent informiert: Die wichtigsten Fragen und Antworten zum BauGB 2004

Das am 20.7.2004 in Kraft getretene Europarechts- anpassungsgesetz Bau hat zu erheblichen Änderungen im deutschen Planungsrecht geführt. Wie bei jeder Novelle musste sich die Praxis auf die neue Rechtslage einstellen und eingeübte Verfahren den veränderten Anforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten entsprechend anpassen. Während dieses Prozesses haben sich zahlreiche Fragen der Auslegung und praktischen Anwendung ergeben. Der vhw hat mit fünf herausragenden Baurechtsexperten einen Zyklus von Fortbildungsveranstaltungen durchgeführt, bei dem vor dem Hintergrund zunehmender Anwendungserfahrungen "Offene Fragen zum BauGB 2004" vertiefend erörtert wurden. Dem vielfach geäußerten Wunsch der Teilnehmer folgend haben die Autoren die hier angezeigte Broschüre mit 250 Fragen und Antworten zum BauGB 2004 vorgelegt.

Die Broschüre

"BauGB 2004 - nachgefragt" ist ausschließlich in Form von Fragen und Antworten aufgebaut und eignet sich auch als schnelles Nachschlagewerk für die tägliche Praxis. Die gestellten Fragen sind in neun Themenkomplexe untergliedert und sämtlich in einem Inhaltsverzeichnis erfasst. Dem Praktiker ist die Zuordnung "vor Ort" auftretender Fragen leicht möglich, da der Gesetzgeber des EAG Bau an der bisherigen Systematik des Bauplanungsrechts festgehalten hat.

 

Zahlreiche Fundstellen aus Rechtsprechung und Schrifttum geben weiterführende Hinweise. Die bis Anfang 2006 entstandene Aufsatzliteratur zum BauGB 2004 ist berücksichtigt und in einem ausführlichen, thematisch gegliederten Literaturverzeichnis aufgeführt. Die Auswirkungen des Gesetzes über den Hochwasserschutz und des Gesetzes über die Einführung einer Strategischen Umweltprüfung (SUPG) auf die Bauleitplanung sind ebenfalls berücksichtigt.

Wegweiser durch die Anwendungsprobleme des BauGB 2004

Planungsprozesse werden immer komplizierter. Natur- und Umweltschutz sowie das europäische Richtlinienrecht stellen zusätzliche Anforderungen im nationalen Recht. Fachwissen ist also mehr denn je gefragt, um Bauleitpläne und Verwaltungs- entscheidungen rechtssicher erlassen zu können.

Zielgruppen

Die Veröffentlichung wendet sich an alle, die mit Fragen der Bauleitplanung befasst sind, d.h. insbesondere an Leiter und Mitarbeiter von Bau- und Umweltämtern, von Fachbehörden und freien Planungsbüros sowie von Unternehmen der Bau- und Wohnungswirtschaft, an Berater bei Industrie- und Handelskammern sowie an Richter und Rechtsanwälte.