Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungFernlehrgang Straßen- und Straßenverkehrsrecht - Basiswissen für Nichtjuristen am 1.01.2017 in Berlin (FL143601)

Veranstaltungsdetails

Fernlehrgang Straßen- und Straßenverkehrsrecht - Basiswissen für Nichtjuristen (FL143601)

Referent(en):
Felix Koehl, Prof. Dr. Michael Sauthoff, Jürgen Steiner
Zeit/Ort:
01.01.2017 - 31.12.2017 in Berlin
Bundesland:
Berlin
vhw-Mitglieder
€ 1.300,00
Nicht-Mitglieder
€ 1.700,00
Anmeldeformular-Download
AGB Programm-Download Auf die Merkliste

Referent(en)

Felix Koehl

Felix Koehl

Vorsitzender Richter am Bayerischen Verwaltungsgericht München, Fachbetreuer für Verwaltungsrecht an der Hagen Law School, Prüfer im zweiten juristischen Staatsexamen in Bayern, Mitautor u.a. in Münchner Kommentar zum Straßenverkehrsrecht; Haus/Krumm/Quarch, Gesamtes Verkehrsrecht, Kommentar, 2014; Jagow, Fahrerlaubnis- und Zulassungsrecht, Loseblattkommentar; Sitter, Straßenverkehrsstrafrecht, Loseblattkommentar sowie Autor zahlreicher weitere Veröffentlichungen zum Straßenverkehrsrecht, Kommunalabgabenrecht; Bau- und Denkmalschutzrecht sowie Polizei- und Sicherheitsrecht.

Weitere Veranstaltungen mit diesem Referenten finden
Prof. Dr.                                                    Michael Sauthoff

Prof. Dr. Michael Sauthoff

Präsident des Oberverwaltungsgerichts und des Finanzgerichts Mecklenburg-Vorpommern, Vorsitzender Richter des für das öffentliche Baurecht zuständigen Senats beim OVG

Weitere Veranstaltungen mit diesem Referenten finden
Jürgen Steiner

Jürgen Steiner

Vorsitzender Richter der 10. Kammer am Verwaltungsgericht Potsdam

Weitere Veranstaltungen mit diesem Referenten finden

vhw-Fernlehrgang Straßen- und Straßenverkehrsrecht

vhw-Fernlehrgang Straßen- und Straßenverkehrsrecht  in 13 Lektionen
 
- Komplexe rechtliche Zusammenhänge leicht verständlich zusammengestellt
- Klare Strukturen durch Aufbau in Lektionen
- Lernerfolgskontrolle durch Experten
Gewinnen Sie mehr Rechtssicherheit
In der Alltagspraxis fallen täglich Entscheidungen an, die hinreichende Rechtskenntnisse im Straßen- und Straßenverkehrsrecht voraussetzen. Von der Beurteilung der Schritte zur Schaffung oder des Vorliegens einer öffentlichen Straße über die Fragen, inwieweit sie erlaubnisfrei genutzt werden darf, welche Ansprüche Anlieger haben, welche Vorgaben für die Entscheidung über eine Sondernutzung bestehen, inwieweit privatrechtliche Vereinbarungen zu schließen sind, usw. Der vhw-Fernlehrgang vermittelt Ihnen das erforderliche, aktualisierte Grundwissen.
Für Informationen  (Teilnehmerinformationsblatt, Auszüge aus den Lehrheften, Anmelde- formular) und Fragen steht Ihnen Frau Srot unter: Telefon 030 390 473 630 oder per Mail dsrot@vhw.de  zur Verfügung.
 
Zulassungsnummer 7282814  bei der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht
Geeignet für
Der Fernlehrgang Straßen- und Straßenverkehrsrecht ist ausgerichtet auf Personen ohne juristische Ausbildung; er richtet sich also in erster Linie an Nichtjuristen. Die Mitglieder dieser Zielgruppe sind  Mitarbeiter/Innen der Straßen- und Tiefbauverwaltung, des Straßenverkehrsamtes, der Bauverwaltung (Bauplanungs- und Bauordnungsamt) sowie der Kommunalaufsicht und der Liegenschaftsverwaltung.

Regelmäßig werden die damit angesprochenen Mitarbeiter die (Fach-)Hochschulreife vorweisen können, die entsprechend den Gegebenheiten des Arbeitsmarktes als Voraussetzung für das Bekleiden einer Funktion in den genannten Bereichen verlangt sein wird. Der Lehrgang richtet sich indes nicht nur an Personen, die tätigkeitsbedingt bereits langjährige Erfahrung im Bereich des Straßen- und Straßenverkehrsrechts haben, sondern auch an Quereinsteiger, die eine anderweitige Qualifikation um das Segment des Straßen- und Straßenverkehrsrechts erweitern wollen.

Letztlich gibt es somit für die Lehrgangsteilnahme keinen zwingenden schulischen oder beruflichen Mindestabschluss als Teilnahmevoraussetzung. Weitergehende Kenntnisse und Fertigkeiten sind für die Teilnehmer am Fernlehrgang Straßen- und Straßenverkehrsrecht nicht erforderlich.

Inhaltlich zuständig

Prof. Dr. Hans-Joachim Driehaus

Tel: 030 390473-630
dsrot@vhw.de

Organisatorisch zuständig

Daniela Srot

Tel: 030 390473-630
Fax: 030 390473-690
dsrot@vhw.de

Anschrift


Fritschestraße 27/28
10585 Berlin

Veranstaltungsort