Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungLokale Demokratie

Lokale Demokratie


Städte und Gemeinden in Deutschland sind im Grundsatz bürgerschaftlich organisiert, d. h. die Einbeziehung der Bürger in die kommunale Aufgabenerfüllung, z. B. über die bekannten Formen der repräsentativen, direkten und der partizipativen bzw. deliberativen Demokratie, "… ist der Kern kommunaler Selbstverwaltung" (Deutscher Städtetag 2013). Eingebunden in das politische Mehrebenen-System von Bund, Ländern und Kommunen, umfasst die "Lokale Demokratie" die Gesamtheit aller lokalpolitischen Strukturen, Prozesse und Akteure, die im wechselseitigen Zusammenwirken die Demokratie auf kommunaler Ebene verkörpern.

Sie umfasst eine Vielzahl von "Governance"-Aktivitäten beim Zusammenwirken von Akteuren aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Intermediären und Bürgerschaft bei der Meinungsbildung, Partizipation und Vorbereitung von Entscheidungen. Sie umfasst zudem das repräsentative "Government" beim Zusammenwirken von Verwaltung, Lokalpolitik, Ausschüssen und Räten bei der Herstellung politischer Entscheidungen. Eine zentrale Rolle spielt die facettenreiche Schnittstelle zwischen beiden. Hier treffen unterschiedliche Akteure, Handlungslogiken und Strukturen aufeinander und müssen erfolgreich koordiniert werden. Die "Lokale Demokratie" gehört somit zu den wichtigsten Gegenständen der wissenschaftlichen Arbeit des vhw, die in vier Subclustern vertieft wird: Demokratische Deliberation, Partizipative kommunale Praxis, Kommunikation und Stadtentwicklung sowie Akteurs- und Governance-Forschung.


Aktuelles

Oktober 2018

Projekt-Workshop Entwicklung und Nachhaltigkeit von Willkommensinitiativen

Am 28. September 2018 veranstaltete der vhw gemeinsam mit dem Institut für Demokratische Entwicklung und Soziale Integration (DESI) einen Projekt-Workshop im Rahmen des Forschungsprojekts "Entwicklung und Nachhaltigkeit von Willkommensinitiativen". Hierfür kamen am Freitag Engagierte aus...

mehr

September 2018

Zweite Phase des Beteiligungsprojektes des vhw mit der Stadt Delmenhorst eingeleitet

Mit der erstmaligen Sitzung einer Lenkungsgruppe hat Mitte September 2018 die zweite Phase der Zusammenarbeit zwischen der norddeutschen Stadt und dem vhw begonnen.

Ziel des Verfahrens ist es, die Integration von Geflüchteten und weiterer Zuwanderern zu gestalten und zu verbessern. Dazu...

mehr

September 2018

Workshop und Rollenspiel zum Milieuwissen

Am 30. August und 6. September 2018 hat der vhw in Kooperation mit der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen jeweils einen Workshop mit Rollenspiel zum Milieu- und Beteiligungswissen durchgeführt. Rund 40 Teilnehmende aus den Berliner BENN-Teams (Programm "Berlin...

mehr

September 2018

Refugees make the City: Neue Vielfalt - neue Kooperationen

Seit 2015/2016 besitzt die kulturelle Vielfalt in deutschen Städten eine neue Dimension. Viele Geflüchtete sind angekommen. Viele haben sich für Ihre Integration engagiert. Dabei sind neue Kooperationen von Geflüchteten, Zivilgesellschaft, Verwaltung und Politik entstanden, insbesondere...

mehr

August 2018

Online-Befragung von Willkommensinitiativen gestartet

Im Auftrag des vhw e. V. führt das DESI – Institut für Demokratische Entwicklung und Sozial Integration die "Studie Entwicklung und Nachhaltigkeit von Willkommensinitiativen" durch. Der Fokus der Studie liegt auf der Untersuchung der Entwicklungsdynamik und der Kooperationsbeziehungen von...

mehr

August 2018

Potenziale von Transition-Town-Initiativen – IÖR setzt vhw-Projekt bis 2019 um

Tatsächlich engagieren sich bereits viele Bürgerinnen und Bürger für Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Umweltgerechtigkeit. Eine in den vergangenen Jahren wachsende Zahl hat sich dabei in Transition-Town-Initiativen zusammengeschlossen. Über unterschiedliche Projekte in den Bereichen...

mehr

Juli 2018

Projektausschreibung: Potenziale der Gemeinwesenarbeit für lokale Demokratie

Ziel des ausgeschriebenen Forschungsprojekts ist es, die vorhandenen Wirkungen und möglichen Potenziale von Gemeinwesenarbeit für die Stärkung lokaler Demokratie auf der Quartiers- und Nachbarschaftsebene zu untersuchen.

Projekteinreichungen erfolgten bis zum 14. August 2018, aktuell...

mehr

Juni 2018

250 Aktive bei der "Zuko" in Ludwigsburg 2018

Am 22./23. Juni 2018 fand in Ludwigsburg die alle drei Jahre stattfindende Zukunftskonferenz zur nachhaltigen Stadtentwicklung statt. Rund 250 Bürger hatten sich zusammengefunden, um gemeinsam mit den Verantwortlichen aus Politik und Verwaltung über wichtige Themen der Integrierten...

mehr

Juni 2018

Vorstudie zur Rolle der Kommunalpolitik

In einer vom vhw e. V. beauftragten Kurzstudie hat sich die Partizipationsagentur Politik zum Anfassen e. V. aus Hannover mit der heutigen Rolle der Kommunalpolitik im Handlungsfeld Stadtentwicklung und Wohnen befasst. In zahlreichen Interviews mit Kommunalpolitikern verschiedener Parteien...

mehr

Juni 2018

Zusammenhalt in vielfältigen Stadtquartieren

Knapp 30 Experten aus acht europäischen Ländern trafen sich am 7./8. Juni auf Einladung des vhw in der Berliner Kalkscheune zu einem internationalen Workshop mit dem Titel "Förderung des sozialen Zusammenhaltes in vielfältigen Stadtquartieren".

Mit fundierten Einführungsvorträgen von Prof....

mehr

Juni 2018

Neue Wege zur kollaborativen Stadt: Berliner Debatte mit Initiativen, Politik und Wissenschaft zur Beteiligungskultur ins Berlin-Neuköllner "Aquarium" am 18. Juni 2018

In einer Mischung aus "Podium" und "interaktiver Debatte" setzt die Veranstaltung am 18. Juni 2018 im "Aquarium" am Kottbusser Tor den Diskurs über die Rolle von Stadtmachern als Intermediäre in der Stadtentwicklung fort, den der vhw e. V.  2016 mit dem Debattenbuch "Mittler, Macher,...

mehr

Mai 2018

Bremen Vahr – Leitbilder für die Stadt der Zukunft

Wie möchten die Bewohner der Vahr in ihrem Stadtteil in zwanzig Jahren leben? Am 28. Mai 2018 wurden ihnen erste Planungsentwürfe vorgestellt. Vom heutigen Zustand ausgehend, zeigen die Entwürfe, wohin sich der Stadtteil entwickeln könnte. Ausgearbeitet wurden sie bereits 2017, in drei...

mehr

Mai 2018

Stadtteilmütterprojekte mit Wirkkraft: Zwischenbericht zeigt Potentiale für soziale Integration

Seit Beginn der 2000er Jahre gibt es Integrationslotsinnen, Rucksack- und Stadtteilmütterprojekte in vielen deutschen Groß- und Mittelstädten. Kern der Projekte ist die Ausbildung von Frauen aus migrantischen Communities als Vermittlerinnen zwischen der deutschen Mehrheitsgesellschaft und...

mehr

Mai 2018

Evaluation und Beratung des "Verbündeten-Netzwerks" auf den Hamburger Elbinseln

Es geht weiter! Der vhw führt die Evaluation und Beratung der Bürgerbeteiligung auf den Hamburger Elbinseln fort. Von Mai 2018 bis Mai 2019 begleitet der vhw gemeinsam mit Prof. Gary Schaal von der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg das Beteiligungs-Projekt "Verbündeten-Netzwerk". Das...

mehr

April 2018

Endbericht liefert erstmals umfassendes Bild zur Landschaft digitaler Plattformen mit Nachbarschaftsbezug

Zwar kann die abschließende vhw-Studie zum Projekt "Vernetzte Nachbarn" keine repräsentativen Aussagen über die Nutzer digitaler Nachbarschaftsplattformen treffen, jedoch liefert sie einige Hypothesen über typische Nutzer und deren Motivationen.
In Großstädten greifen häufig Personen mit...

mehr

April 2018

Fokusgruppengespräche zur "Digitalen Agenda" in Ludwigsburg

Am 12. / 13. April fand die erste Runde der vhw-Fokusgruppengespräche im Rahmen der Bürgerbeteiligung zur Digitalen Agenda Ludwigsburg statt. Drei Fokusgruppen, die sich in ihrer Begeisterung und Skepsis gegenüber dem digitalen Wandel deutlich unterschieden, wurden dazu eingeladen, anhand...

mehr

April 2018

Studie zu den Stadtteilmüttern beauftragt

Integration mit besonderer Wirkkraft? Studie zu Stadtteilmütterprojekten startet. Im Auftrag des vhw erforscht Camino – Werkstatt für Fortbildung, Praxisbegleitung und Forschung im sozialen Bereich gGmbH die Wirkung von Stadtteilmütterprojekten in städtischen Quartieren. Untersucht werden...

mehr

April 2018

Die Projektausschreibung "Stadtteilmütterprojekte – Integration mit besonderer Wirkkraft?" ist beendet

Ziel dieses Forschungsprojekts ist es, die informellen bzw. indirekten Wirkungen von Stadtteilmütterprojekten auf individueller und sozialräumlicher Ebene zu analysieren. Über ein besseres Verständnis dieser sozial-integrativen Effekte sollen Rückschlüsse auf die ...

mehr

März 2018

vhw-Positionsbestimmung zur relevanten Akteursgruppe in der Stadtentwicklung: Stadtmacherinnen und Stadtmacher

Stadtmacherinnen und Stadtmacher sind nicht nur Impulsgeberinnen und Impulsgeber für zukunftsorientierte Stadtentwicklungsprojekte. Mittlerweile handelt es sich bei ihnen um relevante und wirksame Akteure der Stadtentwicklung. Das war ein zentrales Ergebnis der vhw-Studie...

mehr

März 2018

Online-Chat statt Türklingeln?

Sich online vorstellen, statt an der Tür zu klingeln? Viele Mieter kennen ihre Nachbarn kaum. Das möchten Wohnungsunternehmen ändern, liegt doch eine gute Nachbarschaft nicht zuletzt im Interesse der Vermieter. Dabei helfen können digitale Nachbarschaftsplattformen. Doch noch steckt die...

mehr

Februar 2018

Digitale Agenda strategisch aufgesetzt

Die Stadt Ludwigsburg erarbeitet derzeit eine digitale Agenda, mit der sie die anstehenden Prozesse der städtischen Digitalisierung für ihren Verantwortungsbereich aktiv steuern möchte. Wichtiger Bestandteil dieses auf die Zukunft gerichteten Prozesses ist eine intensive Beteiligung der...

mehr

Februar 2018

Ergebnisse des Planungsprozesses werden präsentiert

Im Mai 2018 findet im Gemeindezentrum Neue Vahr in Bremen eine öffentliche Bürgerveranstaltung statt, auf der abschließend die Ergebnisse des Planungsprozesses "Vahr 2030" präsentiert und diskutiert werden. Gezeigt werden die darin erarbeiteten langfristigen Entwicklungsperspektiven für die...

mehr

Februar 2018

Integrierte Stadtentwicklung, Bürgerbeteiligung und Wohnungsbauprojekte

Im Workshop am 15. Februar beim vhw wurde die empirische Studie von Prof. Uwe Altrock und Gerhard Kienast zur Einbettung großer, erfolgreicher Wohnungsbauprojekte in die Integrierte Stadtentwicklung und Bürgerbeteiligung vorgestellt und diskutiert. Die Studie, in der über 150...

mehr

Januar 2018

Stadt Offenbach und vhw starten Verfahren zur Bürgerbeteiligung im Stadtteil Nordend

Der vhw Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung startet gemeinsam mit der Stadt Offenbach ein innovatives, breit angelegtes Verfahren zur Bürgerbeteiligung im Stadtteil Nordend. Gegenstand ist die koproduktive Erarbeitung eines Integrierten Entwicklungskonzepts für den Stadtteil, der...

mehr

Januar 2018

"Lass es Vahr 2030 werden" – dritter Workshop zur Rahmenplanung

Am 30. Januar 2018 fand im Bremer Bürgerzentrum Vahr der dritte Workshop zur Rahmenplanung "Vahr 2030" statt. Initiiert wurde der Planungsprozess zur künftigen Entwicklung der Großsiedlung von der Haupteigentümerin der Neuen Vahr, der GEWOBA - AG Bauen und Wohnen, in Kooperation mit der...

mehr
Nachrichtenübersicht