Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungStadtmacher-Akademie


Ein neues Angebot des vhw: die Stadtmacher-Akademie


Stadt gemeinsam entwickeln!

Die Mission der Stadtmacher-Akademie (SMA) ist es, die nachhaltige Stadtentwicklung (SE) durch eine neuartige kooperative Personalentwicklung (PE) zu fördern, die sich an die Vielfalt der unterschiedlichen Stadtentwicklungsakteure aus Zivilgesellschaft, Verwaltung, Politik und lokaler Wirtschaft richtet. Sie knüpft an die DNA des vhw als gemeinwohlorientierter Bildungsträger an und ist als Ort der Vernetzung von gemeinsamen Kompetenz- und Arbeitssträngen, für Impulse, Anregungen und Networking konzipiert.

Eine vitale Stadtgesellschaft lebt – wie ein gesunder Wald – von einem vitalen, vielfältigen Beziehungsgeflecht; im "Wald-Bild" von einem gesunden "Stadtboden". Entscheidend für die sichtbare Infrastruktur einer Stadt (nicht nur Bauten, sondern auch Institutionen, die wie Bäume in den Himmel ragen) ist die Vitalität dessen, was unter der Oberfläche an Kommunikations- und Kooperationskultur in Vereinen, Initiativen und Nachbarschaften gelebt wird. Die Resilienz einer Stadtgesellschaft lebt also von diesen "organischen" Vertrauensnetzwerken ("Myzelien" des sozialen Kapitals) zwischen den unterschiedlichsten Sektoren und sozialen Systemen (vgl. Wohlleben, Peter 2015: Das geheime Leben der Bäume: Was sie fühlen, wie sie kommunizieren – die Entdeckung einer verborgenen Welt. Ludwig Verlag, München).

Diesen "Stadtboden" zu regenerieren ist darum Kernanliegen einer öffentlichen, das heisst stadtgesellschaftlich umfassenden, wahrhaft kommunalen Personalentwicklung. Gerade in Zeiten von Gentrifizierung, Bildung von Parallel-Milieus, Mietwucher, Bauplatzmangel usw. ist dieser städtische Boden, der für den Zusammenhalt notwendig ist, besonders zentral und gleichzeitig fragil. Den öffentlichen Blick auf das Ökosystem "Stadtboden" zu richten und jene Akteure zu stärken, die hier existenzielle Arbeit für eine vitale und damit resiliente Stadt leisten, ist wesentlicher Teil der Vision und Mission des vhw (vgl. Fuhrmann, Raban Daniel 2018: Stadtentwicklung braucht öffentliche Personalentwicklung! Förderung von Intermediären durch eine vhw-StadtMacherAkademie, in: vhw-Forum Wohnen und Stadtentwicklung, Nr. 4, S. 215-217).

Ein cross-sektorales Netzwerk

Die Stadtmacher-Akademie (SMA) ist als Fortbildungs- und Coachingnetzwerk angelegt, das Stadtentwicklungsakteure und Stadtentwicklungsprojekte auf ihrem Weg zu einer kollaborativen Stadtentwicklung begleitet, unterstützt und qualifiziert. Sie richtet sich an

  •  zivilgesellschaftliche Stadtentwicklungsinitiativen,
  • Mitarbeitende von kommunalen Verwaltungen,
  • Beteiligungsakteure aus der Privatwirtschaft,
  • Akteure der Kommunalpolitik
  • und an alle, die sich als Urban Innovators begreifen und im Rahmen von beteiligungsorientierten Stadtentwicklungsprojekten auch als solche agieren (Wissenschaft, Stiftungen etc.)

Stadtentwicklungsprojekte im Zentrum

Im Zentrum der Teilnahme an der SMA steht die Weiterqualifizierung eines seitens der Teilnehmenden einzubringenden und bereits bestehenden beteiligungs- und umsetzungsorientierten kollaborativen Stadtentwicklungsprojekts, das auf der Kooperation vielfältiger Stadtentwicklungsakteure basiert. Im Sinne einer solchen Multi-Lingualität unterschiedlicher Akteure ist die Teilnahme von cross-sektoralen Projekt-Teams ausdrücklich erwünscht: eine gemeinsame Teilnahme von zwei (oder mehr) Personen aus unterschiedlichen Akteursgruppen der Stadtentwicklung, die im Rahmen eines Projekts bereits miteinander kooperieren.

Information zum Download

 

 


Das erste Curriculum: Termine für den ersten Jahrgang der Stadtmacher-Akademie