Besondere Fachkunde Umweltbaubegleitung

Werden Sie anerkannter Umweltbaubegleiter!


Erstmals als vhw-Lehrgang: "Besondere Fachkunde Umweltbaubegleitung" in zwei Ausbildungsmodulen

Ausbildungsmodul I: 2. bis 4. Dezember 2021
Ausbildungsmodul II: 20. bis 22. Januar 2022

 


Dieser umfassende Lehrgang verbindet Theorie und Praxis

Der vhw übernimmt in diesem Jahr die Durchführung des bewährten, in 2012 vom bdla Bund deutscher Landschaftsarchitekten ins Leben gerufenen Lehrgangs "Besondere Fachkunde Umweltbaubegleitung" in Kooperation mit dem bdla.

Die Bedeutung der Umweltbaubegleitung (UBB) hat seit 2012 stetig zugenommen und bildet ein wichtiges Aufgabengebiet im Spektrum der Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung. Die Forderungen nach einer sorgfältigen Umsetzung der umweltrelevanten Planungsinhalte und die Festsetzung einer UBB in Genehmigungen führen zum steigenden Bedarf an umfassend ausgebildeten Fachleuten. Das Arbeitsfeld der UBB stellt hohe Anforderungen an Fachkenntnis, interdisziplinäres Denken und Kommunikationsvermögen. Unsere sechstägige Fortbildungsreihe wird Ihnen helfen, diesen Anforderungen gerecht zu werden.

Die UBB hat die Aufgabe, Umweltgefährdungen durch die genehmigungskonforme Umsetzung der planungsrechtlichen Vorgaben zu vermeiden und alle Beteiligten am Bau vor Haftungsansprüchen zu schützen. Sie steht damit im Spannungsfeld zwischen Umweltschutz und Baugeschehen. Für eine fachlich qualifizierte Wahrnehmung sind neben ökologischen, verfahrensrechtlichen und bautechnischen Kenntnissen auch umweltrechtliche und kommunikative Fähigkeiten von großer Bedeutung. Die Fortbildung zur Umweltbaubegleitung setzt hier an und baut auf vorhandenen Kenntnissen auf, um Sie für die vielfältigen Aufgaben der UBB zu qualifizieren.

Das erwartet Sie:

  • In zwei jeweils dreitägigen Fortbildungseinheiten unterrichten renommierte Fachleute praxisnah und aktuell.
  • Sie bekommen einen konzentrierten Überblick über alle Facetten der Umweltbaubegleitung.
  • Im direkten Austausch mit den Dozierenden und Teilnehmenden erwerben Sie entscheidende und fachübergreifende Kompetenzen zur UBB.
  • Am Ende der Fortbildung besteht die Möglichkeit, eine Prüfung abzulegen.
  • Die Fortbildung ist auf 35 Teilnehmende beschränkt und ermöglicht Ihnen eine besonders intensive Beteiligung und damit den größtmöglichen Lernerfolg.
  • Sie treffen Kolleginnen und Kollegen aus Planungs- und Ingenieurbüros, aus Planungs-, Umwelt- und Naturschutzbehörden sowie aus Verbänden. Zudem kommen Sie mit Rechtsanwälten und vielen am Baugeschehen beteiligte Personen ins Gespräch.

Hinweise:

  • Die Teilnahme am Kurs und erfolgreiche Prüfung werden von der Deutschen Bahn anerkannt.
  • Die stark rabattierten Preise für bdla-Mitglieder, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von bdla-Büros werden beibehalten.
  • Wegen der begrenzten Zahl an Teilnahmeplätzen empfehlen wir Ihnen eine rechtzeitige Anmeldung.

Programmübersicht


Ausbildungsmodul I: 2. bis 4. Dezember 2021

  • Einführung, Überblick, rechtliche Grundlagen
    Donnerstag, 2. Dezember 2021 11:00 bis 18:00 Uhr
  • Praxisbeispiele zu Bahnprojekten und Infrastrukturen, Schutzgut Biotope
    Freitag, 3. Dezember 2021 9:00 bis 17:00 Uhr
  • Schutzgut Boden/Schutzgut Wasser
    Samstag, 4. Dezember 2021 9:00 bis 16:00 Uhr

Ausbildungsmodul II: 20. bis 22. Januar 2022

  • Rechtspraxis (Vergabe/Haftung/Vergütung)/Schutzgut Mensch
    Donnerstag, 20. Januar 2022 | 11:00 bis 18:00 Uhr
  • Perspektive Baupraxis/Leistungsbilder konkret
    Freitag, 21. Januar 2022
    | 9:00 bis 17:00 Uhr
  • Schwerpunkt "Kommunikation"/Prüfung
    Samstag, 22. Januar 2022
    | 9:00 bis 16:00 Uhr

Unsere Expertinnen und Experten an Ihrer Seite

Kerstin Berg
Landschaftsplanerin und Mitinhaberin Bielfeldt Berg Landschaftsplanung, Hamburg. Fachsprecherin Landschaftsplanung des bdla. Mitintiatorin des bdla-Kurses zur UBB.

Dr. agr. Norbert Feldwisch
Inhaber des Ingenieurbüros Feldwisch, Bergisch Gladbach, seit drei Jahrzehnten tätig u.a. in den Bereichen Boden- und Gewässerschutz, von der IHK Köln ö.b.v. Sachverständiger für Bodenschutz und Altlasten, seit 2013 Dozent beim Kurs zur UBB.

Prof. Dr. Joachim Hartlik
Büro für Umweltprüfungen und Qualitätsmanagement in Lehrte, 1. Vorsitzender der UVP-Gesellschaft, hier auch Mitglied der AG 'Schutzgut Menschliche Gesundheit'. UVP-Sachverständiger für Verkehrs- und Bauvorhaben der IHK Hannover sowie Honorarprofessor an der Bauhaus-Universität Weimar.

Simon Hettler
Landschaftsarchitekt, Leitung der UBB bei CDM Smith, NL Nürnberg, Schwerpunkt Naturschutz bei Infrastrukturmaßnahmen, von der DB anerkannter Umweltfachlicher Bauüberwacher, vielfältige Projekte in der UBB.

Dr. Lutz Krahnefeld
Köchling & Krahnefeld, Rechtsanwälte, Hamburg, Beratung in allen Bereichen des Umweltrechts, u.a. rechtliches Genehmigungsmanagement für umweltrelevante Großvorhaben, seit 2012 Dozent beim Kurs zur UBB.

Sabine Lallinger
Leitung Referat Zentralstelle Landschaftsplanung in der Landesbaudirektion Bayern, Dienstort Deggendorf. Langjährige Referentin beim Kurs zur UBB.

Martina Lüttmann
Referentin Naturschutz und zuständig für die Umweltbaubegleitung bei der Deutsche Bahn AG, Berlin. Langjährige Referentin beim Kurs zur UBB.

Dietmar Narr
Mitinhaber des Büros NRT NARR RIST TÜRK, Landschaftsarchitekten bdla, Stadtplaner & Ingenieure, Marzling, vielfältige Projekte in der Umweltbaubegleitung. Langjährige Vortragstätigkeit zur UBB.

Nicole Petersen
Partnerin im Büro TGP Trüper Gondesen Partner mbB Landschaftsarchitekten Lübeck, seit 2013 zertifizierte Umweltbaubegleiterin, vielfältige und langjährige Erfahrungen in Projekten mit Umweltbaubegleitung.

Christian Pöstgens
JOHAN BUNTE Bauunternehmungen GmbH & Co. KG, Niederlassung Hannover, Projektleiter, vielfältige und langjährige Erfahrungen in Straßenbauprojekten mit Umweltbaubegleitung.

Dr. Sebastian Schattenfroh
Fachanwalt für Bau-, Architekten- und Vergaberecht im Anwaltsbüro Gaßner, Groth, Siederer & Coll., Berlin. Justiziar des bdla und der Brandenburgischen Architektenkammer. Langjähriger Referent beim Kurs zur UBB.

Claudia Schliemer
Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule Osnabrück, Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur, Landschaftsplanung/ Landschaftspflege, seit 2012 in verschiedenen Funktionen tätig beim Kurs zur UBB.

Beate Voskamp
Zertifizierte Mediatorin; geschäftsführende Gesellschafterin der MEDIATOR GmbH, Berlin, beteiligt an verschiedenen Werkstattverfahren u.a. in Münster, Berlin und Stuttgart. Sie bringt vielfältige Erfahrung mit, wie mit kommunikativer Kompetenz das Zusammenarbeiten vieler Projektbeteiligter erfolgreich gestaltet werden kann. Langjährige Referentin beim Kurs zur UBB.


Nachrichten zum Thema Umweltrecht und Klimaschutz

Oktober 2021

Bericht zum Sofortprogramm 2020 für den Gebäudesektor des Expertenrat für Klimafragen liegt vor

Eine methodisch konsistente, isolierte Rechnung zur Quantifizierung der Wirkung des Sofortprogramms 2020 für den Klimaschutz im Gebäudesektor ist dem Expertenrat für...

mehr
Foto: Luftbildaufnahme vom Hochwasser im Ahrtal

September 2021

Antragsverfahren für Wiederaufbauhilfe startet – 15 Milliarden Euro stehen für Betroffene der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz bereit

"Das Wiederaufbaubeschleunigungsgesetz und die jetzt vorliegende Verwaltungsvorschrift zu den Förderrichtlinien schaffen eine finanzielle Unterstützung für die Betroffenen,...

mehr
Nachrichtenübersicht

Nächster Termin

Teilnahme vor Ort

02.12.2021 - 22.01.2022 in Berlin | BB210714

Infos & Buchung


Hinweis für Teilnehmende der Präsenzveranstaltung

Der Schutz Ihrer Gesundheit hat bei uns hohe Priorität. Als Veranstalter treffen wir in Kooperation mit dem Tagungshaus alle notwendigen Vorkehrungen für die Einhaltung der hygienischen Anforderungen und zu wahrender Abstände. Dies betrifft insbesondere auch die Belegung des Seminarraums.

Aktuelle Hygienestandards

Mehr erfahren!

So erreichen Sie uns

Fragen zur Organisation unserer Veranstaltung?

Bitte wenden Sie sich an unsere Servicehotline:
Tel.: 030 390473-610
E-Mail: seminare@vhw.de


Fragen zu Inhalten und
Veranstaltungskonzept

Bitte wenden Sie sich an unseren Projektleiter:

Eckhard Lange

Landschaftsarchitekt bdla/DASL, Fortbildungsreferent

Veranstaltungsempfehlungen

Umweltrecht und Klimaschutz

Artenschutz in der Bauleitplanung
16.11.2021 in Frankfurt am Main | HE210701

Lösung von Lärmschutzproblemen in der Bauleitplanung
07.12.2021 online | WB210760


Um Ihnen eine erfolgreiche Fortbildungsteilnahme mit gutem Austausch zu ermöglichen, begrenzen wir die Anzahl der Teilnehmenden. Die rechtzeitige Anmeldung lohnt sich daher in jedem Fall. Sichern Sie sich am besten jetzt schon Ihren Platz.

Zum Veranstaltungsangebot

vhw-VERANSTALTUNGSINFORMATIONEN

Wir informieren Sie gerne regelmäßig zu Ihren Fortbildungsthemen. Abonnieren Sie ganz nach Ihrem Wunsch vhw-Veranstaltungsinformationen per E-Mail oder Post.


vhw-Veranstaltungsticker mit Kurzinfos zu von Ihnen thematisch ausgewählten Veranstaltungen, 1-2 mal im Monat per E-Mail

Abo V-Ticker


vhw-Veranstaltungsratgeber mit Informationen zu ausgewählten Fortbildungsveranstaltungen und aktuellen Fachbüchern unseres Verlags, mehrmals im Monat per E-Mail

Abo V-Ratgeber


vhw-Programmvorschau
Broschüre zu allen Veranstaltungsthemen für das jeweils nächste Tertial,
3 mal im Jahr per Post oder als PDF (auch kombinierbar mit V-Ticker oder V-Ratgeber). Senden Sie uns einfach eine E-Mail an veranstaltungen@vhw.de mit dem Betreff "Programmvorschau erwünscht" und teilen Sie uns kurz mit, ob Sie diese als PDF per E-Mail oder als gedrucktes Exemplar per Post zugesendet bekommen möchten (in diesem Fall bitte Ihre Adressangaben nicht vergessen!).

Zum Download

Publikation

Praxishandbuch Umweltrecht

Martin J. Ohms
2. Auflage, 391 Seiten,
DIN A5 broschiert,
Bonn, April 2011



Einzelpreis: 28,10 € zzgl. Versandkosten
ISBN: 978-3-87941-946-3

Details   Bestellen