Veranstaltungsdetails

Webinar Icon

Bauleitplanung im Bestand (WB234004)

Webinar, Städtebau-, Bauordnungsrecht, Raumordnung

Termin:
14.03.2023
(Anmeldeschluss: 13.03.2023, 15:00 Uhr)
Dozierende:
Dr. jur. Gerhard Spieß , Edna Spieß
Nicht-Mitglieder
€ 375,00*
vhw-Mitglieder
€ 310,00*
(*) Preise umsatzsteuerfrei nach § 4 Nr. 22 UStG

Weitere(r) Termin(e):

Dozierende

Dr. jur.                                                     Gerhard Spieß

Dr. jur. Gerhard Spieß

Fachanwalt für Verwaltungsrecht in der Kanzlei Döring Spieß Rechtsanwälte in München, Mediator, überwie­gend in der Beratung von Kommunen tätig, Tätigkeits­schwerpunkt im Bauplanungsrecht und im Bereich Städ­tebaulicher Verträge, zahlreiche Veröffentlichungen, insbesondere Kommentator in Jäde/Dirnberger BauGB/ BauNVO

Weitere Veranstaltungen mit diesem Dozenten finden
Edna Spieß

Edna Spieß

Fachanwältin für Verwaltungsrecht in der Kanzlei Döring Spieß Rechtsanwälte in München; überwiegend in der Beratung von Kommunen tätig; Tätigkeitsschwerpunkte im Bau- und Planungsrecht sowie im Abgabenrecht

Weitere Veranstaltungen mit dieser Dozentin finden

Inhalte

Der Bebauungsplan im Bestand ist so ziemlich die schwierigste Planungssituation, derer sich Kommunen ausgesetzt sehen. Die mögliche Einschränkung von Baurecht und das hohe Gewicht der Eigentümerbelange in der Abwägung machen hier ein sehr genaues Arbeiten erforderlich. Das Risiko einer Planungsentschädigung schränkt zudem den Spielraum der Gemeinden ein.

Das Webinar zeigt Lösungen auf, wie man diesen Schwierigkeiten auf der Festsetzungsebene und im Rahmen der Abwägung begegnet. Anhand von praktischen Beispielen wird erläutert, wie eine Bestandsermittlung vorhandenen Baurechts aussehen muss. Festsetzungsbeispiele für die Art und das Maß baulicher Nutzung, Baugrenzen, Beschränkung von Wohneinheiten etc. sind ebenfalls Gegenstand der Betrachtung. Ergänzend werden alternative und flankierende Planungsinstrumente (Rahmenplan, Gestaltungssatzung, städtebauliche Verträge) betrachtet.

Ihre beiden Referenten beraten zahlreiche Kommunen bei Bestandsbebauungsplänen und verteidigen diese in Gerichtsverfahren. Bringen Sie Ihre Planungsbeispiele mit oder senden Sie uns diese vorab zu, damit sie beispielhaft für die allgemeinen Problemstellungen behandelt werden können.

Auf ausdrückliche Empfehlung der Dozenten, sind Sie herzlich dazu eingeladen, Ihre vielleicht bereits bestehenden konkreten Fragen und Problemkonstellationen schon vorab den Dozenten zukommen zu lassen. Übersenden Sie diese gern möglichst zeitnah per E-Mail an fortbildung@vhw.de.

Teilnehmende – an wen richtet sich das Webinar?

Leiter und Mitarbeiter der Bauverwaltungen (insbesondere Bauleitplanung), Bürgermeister, Städteplaner und Architekten sowie Rechtsanwälte.

Hinweise zur Teilnahme

Über die Veranstaltung stellen wir Ihnen eine Teilnahmebescheinigung über 5 Vortragsstunden aus. Diese ist auch geeignet zur Vorlage bzw. Anerkennung nach
§ 15 FAO bei der jeweiligen Rechtsanwaltskammer.

Die Veranstaltung wurde als Pflichtfortbildung zur Anerkennung bei der Architektenkammer Nordrhein -Westfalen beantragt.
Technische Voraussetzungen für Ihre Teilnahme am Webinar
Für das Webinar nutzen wir Cisco Webex Meeting.

Anwendungsdatei mit Installation
Sie haben Webex Meeting bisher noch nicht genutzt? Dann werden Sie nach dem Anklicken des Zugangslinks aufgefordert, sich die Datei webex.exe herunterzuladen. Wir empfehlen das Herunterladen und die Installation der Anwendungsdatei, da Sie dann alle Interaktionsmöglichkeiten vollumfänglich nutzen können.
Browserzugang ohne Installation
Alternativ können Sie auch, ohne Installation, über Ihren Browser beitreten. Wir empfehlen eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Microsoft Edge oder Safari für MacOS.
Zugang mit Tablet oder Smartphone
Mit der App von Webex für Android und iOS ist eine Teilnahme auch über ein Tablet oder Smartphone möglich.

Prüfen Sie die Beitrittsmöglichkeit mit unserem frei zugänglichen Test-Raum:
Meeting Passwort: Fortbildung!
Nur für Tablet/Smartphone:
Meeting-Kennnummer (Zugriffscode): 2375 281 3625


Video-LeitfadenLink Test-Raum

Inhaltlich zuständig

Yves Müller