Webinardetails

Webinar Icon

Einfügen im Sinne von § 34 BauGB - Wie geht das? (WB224023)

Städtebau-, Bauordnungsrecht, Raumordnung, Webinar

Dozent:
Roland Weiß-Ludwig
Datum:
09.06.2022 (Anmeldeschluss: 08.06.2022, 15:00 Uhr)
Nicht-Mitglieder
€ 355,00*
vhw-Mitglieder
€ 295,00*
(*) Preise MwSt. frei aufgrund § 4 Nr. 22 UStG
Zur Buchung
AGB Auf die Merkliste

Weitere(r) Termin(e):

Dozent

Roland Weiß-Ludwig

Roland Weiß-Ludwig

Jahrzehntelange Tätigkeit in den für das öffentliche Baurecht zuständigen Kammern des Schleswig-Holsteinischen Verwaltungsgerichts

Weitere Veranstaltungen mit diesem Dozenten finden

Inhalte

Eben noch in der sicheren Welt eines B-Plan -plötzlich und unerwartet ausgesetzt im "unbeplanten Innenbereich". Sei es, dass der B-Plan unwirksam ist oder es einen solchen nie gab. Stattdessen wird auf § 34 BauGB als sog. "Planersatz" verwiesen. Zurechtfinden sollen Sie sich anhand der vorhandenen Bebauung, und selbst das ist nicht sicher, da manches Vorhandene nicht maßgeblich, andererseits nicht mehr Vorhandenes beachtlich sein soll.

"Einfügen in die Eigenart der näheren Umgebung" heißt der Zauberspruch.

  • Doch wie geht das?
  • Wie weit reicht die nähere Umgebung?
  • Was bestimmt die Eigenart?
  • Was bedeuten die Einfügenskriterien eigentlich?
  • Wie wende ich sie an?

Dieser Praxisworkshop wird versuchen, Sie in die Lage zu versetzen, die Planersatzfunktion des "Einfügens" nach § 34 BauGB nicht nur zu verstehen, sondern tatsächlich anhand einer vorhandenen oder sogar nicht mehr vorhandenen Bebauung ohne B-Plan zu einer möglichst "gerichtsfesten" Einschätzung zu gelangen.

Mit Lageplänen, Luftbildern, Videos und Ortsterminsfotos aufbereitete Fälle lassen Sie nachvollziehen, wie Gerichte zu ihren Einschätzungen gelangt sind. Gleichzeitig erhalten selbst Gelegenheit, die daraus gewonnenen Erkenntnisse unmittelbar an ausgewählten Beispielen anzuwenden.

In Anbetracht der sehr guten Resonanz verlängern wir das Webinar bei Bedarf um 30 min (bis 16:00 Uhr), um der Beantwortung von Rückfragen entsprechend Raum zu geben.

Teilnehmende – an wen richtet sich das Webinar?

Leiter und Mitarbeiter der kommunalen Bauverwaltungen, Planungsämter, Rechtsämter sowie Stadtplaner, Architekten, Ingenieure und Rechtsanwälte.

Hinweise zur Teilnahme

Nutzen Sie die Möglichkeit, vorab konkrete Fallkonstellationen, Lageskizzen und Fragen zu übermitteln. Übersenden Sie diese bitte an
webinare-verwaltung@vhw.de

Über die Veranstaltung stellen wir Ihnen eine Teilnahmebescheinigung über 5 Vortragsstunden aus. Diese ist auch geeignet zur Vorlage bzw. Anerkennung nach § 15 FAO bei der jeweiligen Rechtsanwaltskammer.

Auf Wunsch können wir einen Antrag auf Anerkennung bei der für Sie zuständigen Architekten-/Ingenieurkammer stellen. Die einzelnen Kammern benötigen einen Vorlauf von bis zu 7 Wochen vor Veranstaltungstermin.
Technische Voraussetzungen für Ihre Teilnahme am Webinar
Für das Webinar nutzen wir Cisco Webex Training.

Der Webinar-Raum kann auch ohne Download und Installation direkt in einem aktuellen Web-Browser (Mozilla Firefox, Google Chrome, Microsoft Edge, Safari für MacOS) betreten werden. Unsere Empfehlung ist jedoch die Verwendung der temporären Anwendung. Diese ausführbare Datei müssen Sie lediglich herunterladen und starten können. Das Hinzufügen der Webex-Erweiterung zum Web-Browser ist dabei nicht notwendig (außer Safari für MacOS). Mit der App Cisco Webex Meetings für Android und iOS ist eine Teilnahme auch über ein Tablet oder Smartphone möglich.

Prüfen Sie die Beitrittsmöglichkeit mit unserem frei zugänglichen Test-Raum:
Sitzung-Passwort: xYtebCF3g42

Link Teilnehmerleitfaden Link Test-Raum

Inhaltlich zuständig

Porträtfoto von Eckhard Lange

Eckhard Lange