Veranstaltungsdetails

Dozent

Dipl.-Rechtspfleger                                          Bernd-Peter Schäfer

Dipl.-Rechtspfleger Bernd-Peter Schäfer

verfügt über mehrjährige Lehrerfahrung als Fachhochschullehrer und Lehrbeauftragter in der Rechtspflegerausbildung verschiedener Bundesländer sowie über langjährige praktische Erfahrung als Rechtspfleger in der Immobiliarvollstreckung. Herr Schäfer ist Referent zu den Themen Erbbaurecht, Grundbuchrecht und Zwangsvollstreckungsrecht.

Weitere Veranstaltungen mit diesem Dozenten finden

Inhalte

Dieses 2-tägige Webinar behandelt die komplexen und vielfältigen Rechtsgrundlagen und Rechtsfolgen der Nutzung von Grundstücken durch Dritte. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Leitungs- und Wegerechten, die sowohl für Betreiber der leitungsgebundenen öffentlichen Ver- und Entsorgungsnetze als auch für öffentliche und private Grundstückseigentümer von erheblicher Bedeutung sind. Eine allgemeine Duldungspflicht der Grundstückseigentümer zu Gunsten von Unternehmen der öffentlichen Ver- und Entsorgung besteht nämlich nicht, weil sie mit dem Eigentumsschutz nach Art. 14 GG unvereinbar wäre.

Ohne bestehende vertragliche oder gesetzliche Rechtsgrundlage ist daher der betroffene Grundstückseigentümer nicht zur Duldung von Leitungen und Anlagen verpflichtet und kann sogar deren Beseitigung verlangen. Eine Form der vertraglichen Regelungen ist dabei die Absicherung durch Eintragung von beschränkten persönlichen Dienstbarkeiten (Leitungs- und Wegerechte) im Grundbuch.

Folgende Inhalte werden im Webinar detailliert behandelt:
• Inhaltliche Ausgestaltung von Dienstbarkeiten durch spezifische Nutzungs-, Unterlassungs- oder Ausschlussinhalte,
• Vereinbarungen über Unterhaltspflichten,
• Fragen zu den einzelnen Rechtsfolgen der Grundstücksbelastung,
• Fragen zur Interessenwahrung des Inhabers der Dienstbarkeit bei Versteigerung des Grundstücks,
• Besonderheiten bei Erbbaurechten und Erbbaugrundstücken.

Neben privatrechtlichen Nutzungsvereinbarungen gibt es spezielle gesetzliche Duldungspflichten der Grundstückseigentümer für Telekommunikationsleitungen sowie im Bereich der Energie- und Wasserversorgung. Praxisrelevante gesetzliche Regelungen für Telekommunikationsleitungen gem. § 134 TKG, für Tarifkunden im Bereich der Strom-, Gas-, Fernwärme und Wasserversorgung werden daher ebenso behandelt wie das Notwegerecht nach § 917 BGB und Entschädigungsfragen.

Teilnehmende – an wen richtet sich das Webinar?

Leiter*innen / Mitarbeiter*innen der Grundstücks- und Liegenschaftsverwaltungen in Kommunen und Unternehmen, der Bau-, Planungs-, Kataster- und Rechtsämter, der Gutachterausschüsse, der Rechtsabteilungen in Ver- und Entsorgungsunternehmen, öffentliche und private Grundstückseigentümer*innen / Investor*innen, Bewertungssachverständige, Planer*innen, Vermesser*innen, Erbbaurechtsausgeber der öffentlichen Hand, von Stiftungen und Kirchen, Rechtsanwälte des Grundstücks- und Immobilienrechts

Hinweise zur Teilnahme

Die Veranstaltung wurde von der Ingenieurkammer Bau Nordrhein-Westfalen als Pflichtfortbildung mit 12 Fortbildungspunkten zu 45 Minuten mit der Registrier-Nr. 62299 anerkannt.
Technische Voraussetzungen für Ihre Teilnahme am Webinar
Für das Webinar nutzen wir Cisco Webex Meeting.

Anwendungsdatei mit Installation
Sie haben Webex Meeting bisher noch nicht genutzt? Dann werden Sie nach dem Anklicken des Zugangslinks aufgefordert, sich die Datei webex.exe herunterzuladen. Wir empfehlen das Herunterladen und die Installation der Anwendungsdatei, da Sie dann alle Interaktionsmöglichkeiten vollumfänglich nutzen können.
Browserzugang ohne Installation
Alternativ können Sie auch, ohne Installation, über Ihren Browser beitreten. Wir empfehlen eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Microsoft Edge oder Safari für MacOS.
Zugang mit Tablet oder Smartphone
Mit der App von Webex für Android und iOS ist eine Teilnahme auch über ein Tablet oder Smartphone möglich.

Prüfen Sie die Beitrittsmöglichkeit mit unserem frei zugänglichen Test-Raum:
Meeting Passwort: Fortbildung!
Nur für Tablet/Smartphone:
Meeting-Kennnummer (Zugriffscode): 2375 281 3625


Video-LeitfadenLink Test-Raum

Inhaltlich zuständig

Porträtfoto von Ursula Lincke

Dipl.-Geogr. Ursula Lincke