Webinardetails

Webinar Icon

Weimarer Immobilienrechtstage 2021 des vhw und des DMB (Online-Tagung) (WB210444)

Immobilienrecht, -management, -förderung, Webinar

Dozierende:
Stefan Bentrop, Dr. Beate Flatow, Dr. jur. Hans Reinold Horst, Sebastian Klöppel, Prof. Dr. Arnold Lehmann-Richter, Lukas Siebenkotten, Astrid Siegmund, Dr. Martin Suilmann, Dr. Rainer Tietzsch, Dr. Kai Zehelein
Datum:
16.09.2021 - 18.09.2021 (Anmeldeschluss: 15.09.2021, 15:00 Uhr)
Nicht-Mitglieder
€ 280,00*
vhw-Mitglieder
€ 230,00*
(*) Preise MwSt. frei aufgrund § 4 Nr. 22 UStG
Zur Buchung
AGB Programm-Download Auf die Merkliste

Dozierende

Inhalte

Der Deutsche Mieterbund und der vhw-Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung laden Sie ein zu den 18. Weimarer Immobilienrechtstagen. Sie finden infolge der durch die Corona-Pandemie bedingten Kontaktbeschränkungen auch in diesem Jahr digital als Webinar statt.

Der Auftaktbeitrag beleuchtet aus Anlass der Fusionspläne von Vonovia SE und Deutsche Wohnen SE die Aktivitäten börsennotierter Vermieter und ihre Auswirkungen für Mieterinnen und Mieter. Anschließend zeigt Rechtsanwalt Dr. Hans-Reinold Horst die Möglichkeiten und Grenzen einer Mietermodernisierung nach § 554 BGB auf. Die seit dem 1.12.2020 geltende Vorschrift betrifft den barrierereduzierten Umbau, die Errichtung von Ladestationen für Elektrofahrzeuge und Maßnahmen zur Verbesserung des Einbruchsschutzes. Im letzten Beitrag des Tages behandelt VRiLG Dr. Martin Suilmann bauliche Veränderungen beim Wohnungseigentum, deren Regeln mit der Reform des Wohnungseigentumsrechts zum 1.12.2020 grundlegend geändert wurden.

Der zweite Tag beginnt, anknüpfend an die Entscheidungen des BGH vom 17.6.2020 (VIII ZR 81/19) und 11.11.2020 (VIII ZR 369/18), mit einem Beitrag von VRinLG Astrid Siegmund zum Thema "Erhaltungskosten bei der Modernisierung". Der Folgebeitrag von Prof. Dr. Arnold Lehmann-Richter behandelt die Mieterhöhungen nach Modernisierung gemäß § 558 und § 559 BGB und ihr Verhältnis zueinander. Mit der zum 1.12.2021 in Kraft tretenden Neuregelung des § 2 Nr. 15 BetrKV durch das TKModG wird die Möglichkeit, TV-Kabelgebühren als Betriebskosten auf den Mieter umzulegen, mit einer Übergangsfrist für Bestandsanlagen abgeschafft und ein neues Glasfaserbereitstellungsentgelt eingeführt. DMB-Justiziar Stefan Bentrop beleuchtet die Umsetzung in der Praxis. Der zweite Tag schließt mit einem Vortrag von RiAG Dr. Kai Zehelein zur Verteilung der Betriebskosten bei vermietetem Wohnungseigentum, insbesondere auch zu dem seit dem 1.12.2020 geltenden § 556a Absatz 3 BGB.

Den dritten Veranstaltungstag eröffnet Rechtsanwalt Dr. Rainer Tietzsch mit einer Betrachtung der Folgen der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 25.3 2021 zur Verfassungswidrigkeit des Berliner "Mietendeckels". Mehr Transparenz über Grundsätze und Verfahren der Erstellung von Mietspiegeln zu schaffen, ist wesentliches Anliegen der aktuellen Mietspiegelreform. Sebastian Klöppel, Deutscher Städtetag, informiert über künftige Regelungen und ihre Auswirkungen auf die Erstellung von Mietspiegeln vor Ort. Den Schlusspunkt der Veranstaltung setzt VPräsinAG Dr. Beate Flatow mit einem Beitrag zu aktuellen Gerichtsentscheidungen rund um die Eigenbedarfskündigung des Vermieters.

Wir freuen uns, Sie bei den digitalen Weimarer Immobilienrechtstagen begrüßen zu können.

Teilnehmende – an wen richtet sich das Webinar?

Geschäftsführer(innen) und Bearbeiter(innen) von Vermietungsangelegenheiten bei Wohnungsunternehmen und Wohnungsverwaltungen, Mieter- und Grundstückseigentümerverbände, Mitarbeiter(innen) bei Verbänden, Kommunen und Parteien sowie bei kommunalen Wohnungs-, Rechts- und Liegenschaftsämtern, Liegenschaftsverwaltungen und Rechtsabteilungen der Oberpost-, Oberfinanz- und Bundesbahndirektionen sowie Immobilienmakler und Rechtsberater(innen) öffentlicher und privater Grundstückseigentümer.

Hinweise zur Teilnahme

Über die Veranstaltung stellen wir Ihnen eine Teilnahmebescheinigung über 10 Nettostunden aus (geeignet auch zur Vorlage bzw. Anerkennung gem. § 34c Abs.2a GewO iVm. § 15b Abs.1 MaBV sowie nach § 15 FAO bei der jeweiligen Rechtsanwaltskammer).
Technische Voraussetzungen für Ihre Teilnahme am Webinar
Für das Webinar nutzen wir Cisco Webex Training. Der Webinar-Raum kann auch ohne Download und Installation direkt in einem aktuellen Web-Browser (Mozilla Firefox, Google Chrome, Microsoft Edge, Safari für MacOS) betreten werden. Unsere Empfehlung ist jedoch die Verwendung der temporären Anwendung. Diese ausführbare Datei müssen Sie lediglich herunterladen und starten können. Das Hinzufügen der Webex-Erweiterung zum Web-Browser ist dabei nicht notwendig (außer Safari für MacOS). Mit der App Cisco Webex Meetings für Android und iOS ist eine Teilnahme auch über ein Tablet oder Smartphone möglich.

Prüfen Sie die Beitrittsmöglichkeit mit unserem frei zugänglichen Test-Raum:
Sitzung-Passwort: xYtebCF3g42

Link Teilnehmerleitfaden Link Test-Raum

Inhaltlich zuständig

Yves Müller