Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungNachricht

Anlauf- und Koordinierungsstelle Neukölln, Reuterplatz – eine Jury aus Bürgern entscheidet über die Vergabe!

November 2015

Jury_Neukoelln_Nov_2015
© vhw e. V.

Das Quartiersmanagement Reuterplatz in Neukölln läuft nach langjähriger erfolgreicher Arbeit Ende 2016 aus. Neu eingerichtet wird eine Anlauf- und Koordinierungsstelle für die Bewohnerschaft, die sich allgemein um das Quartier und seine Entwicklung kümmern soll.

Die Ausschreibung und Vergabe der Anlaufstelle wurde von einer – vom vhw organisierten - Jury aus ganz normalen Bürgern, mit und ohne Vorwissen, vorbereitet und begleitet. Im Kleinen spiegelte sich in dieser Jury die ganze Vielfalt der Bürgerschaft im Reuterkiez wider, frei nach dem Motto: Niemand im Quartier soll sagen können: “mir hört ja doch keiner zu!“

Die neunköpfige Bürgerjury, die bereits an den Ausschreibungsunterlagen mitgewirkt hatte, trat erneut am 26. November im Laden des Quartiersmanagements zusammen. Nach der Vorstellung der Bewerber beriet die vom vhw moderierte, neunköpfige Jury in geschlossener Runde in einem strukturierten Verfahren der Auswertung und Entscheidungsfindung über die bestmögliche Besetzung der Anlauf- und Koordinierungsstelle.

Nach ausführlicher Beratung und in qualitativ hochwertiger Diskussion konnte die Jury im Konsens zu einer einstimmigen Empfehlung für einen der Bewerber gelangen.

Die ausführlich begründete Empfehlung der Jury wurde am folgenden Tag von den zuständigen Vertretern der Senatsverwaltung und des Bezirkes einstimmig anerkannt und übernommen. Die Anlauf- und Koordinierungsstelle soll in den kommenden Monaten mit Sitz auf dem Rütli-Campus realisiert werden.