Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungNachricht

Hessen: "KIP macht Schule" – 558 Millionen Euro für die Förderung von Schulen

Juni 2018

Schule
© Dmitry Vereshchagin.Fotolia

Finanzminister Dr. Thomas Schäfer und Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz haben den Startschuss für die praktische Umsetzung des Kommunalinvestitionsprogramms (KIP) gegeben, das sich an Hessens kommunale Schulträger richtet.

"Neben einer sehr guten Versorgung mit Lehrkräften und deren bestmöglicher Ausbildung greifen wir nun auch den Schulträgern unter die Arme und unterstützen sie dabei, für unsere Schüler und Lehrkräfte moderne Schulgebäude zu bauen, sie zu sanieren oder in die Ausstattung zu investieren", sagte Schäfer. Es sei deutschlandweit einmalig, wie Hessen ein Investitionsprogramm mit Landesgeld ergänze.

"KIP macht Schule! sorgt nicht nur dafür, dass die hessischen Schülerinnen und Schüler in zeitgemäßen und modernen Schulgebäuden unterrichtet werden, es unterstützt auch wichtige bildungspolitische Vorhaben der Landesregierung", erklärte Kultusminister Lorz. "Insbesondere beim Ausbau ganztägiger Bildungsangebote schafft KIP gemeinsam mit unseren umfassenden Investitionen in neue Lehrerstellen bei den Schulträgern vor Ort Möglichkeiten, die von den Eltern gewünschten Ganztagsplätze anbieten zu können. KIP macht Schule! wird auch der Digitalisierung und der Medienbildung in unseren Schulen zusätzlichen Schwung verleihen, weil die von uns fortgebildeten Lehrerinnen und Lehrer in den Schulen dank einer Breitbandanbindung und der entsprechenden IT-Ausstattung den Unterricht zeitgemäß pädagogisch gestalten können. Und nicht zuletzt greift KIP den Schulen auch bei der weiteren Umsetzung der inklusiven Beschulung unter die Arme. Wir freuen uns also, dass es nun endlich losgeht."

Das Investitionsprogramm richtet sich an die 31 kommunalen Schulträger in Hessen. Als 32. Schulträger wird der Landeswohlfahrtsverband profitieren. Er ist Träger von 14 Förderschulen in ganz Hessen. Quelle/Weitere Informationen: Aktuelle Woche Hessen vom 8. Juni 2018 / www.kipmachtschule.hessen.de