Klimaresilienter Stadtumbau – Broschüre für Kommunen erschienen

Februar 2017

Die Auswirkungen extremer Wetterereignisse wie Hitze, Starkregen, Sturm oder Hochwasser sind in dicht besiedelten Stadtgebieten besonders gravierend. Zur Erhöhung der Widerstandsfähigkeit und zur Minderung von Folgeschäden müssen sich Städte deshalb auf Wetterextreme vorbereiten. Klimaanpassung stellt die Kommunen gerade in bestehenden Stadtquartieren vor deutlich größere Herausforderungen, als bei der Neuplanung. Anpassungen in gebauten Strukturen sind aufwändig, die Eigentümer- und Nutzerstrukturen vielfältig und die Veränderungsmöglichkeiten durch Planungsinstrumente beschränkt.

Die vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) herausgegebene Broschüre "Klimaresilienter Stadtumbau" (PDF) zielt darauf ab, Kommunen bei der Einbindung von Anpassungsmaßnahmen in ihre Planungs- und Stadtumbauprozesse zu unterstützen. Sie liefert entscheidende Argumente, warum sich Kommunen mit dem Thema Klimaanpassung auseinandersetzen sollten und zeigt Handlungsansätze auf, wie das Thema besonders im Stadtumbau bzw. der Städtebauförderung berücksichtigt werden kann. In kompakter Form werden dabei u. a. rechtliche Rahmenbedingungen, Prüffragen und Praxishinweise für verschiedene Planungsverfahren beschrieben und gute Beispiele aus der Praxis sowie weiterführende Informationsangebote vorgestellt, um die Recherche zu erleichtern. Bezug der Broschüre als Druckexemplar über bbsr.bund.de