Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungNachricht

Stadt Dortmund und Airbnb einigen sich zur "Bettensteuer" – Einziehung künftig über die online-Plattform

Oktober 2017

Bettensteuer Ferienwohnung Airbnb
© demphoto/Fotolia

Die Home-Sharing-Plattform Airbnb und die Stadt Dortmund haben eine gemeinsame Vereinbarung über die automatisierte Einziehung der Beherbergungsabgabe durch Airbnb geschlossen. Ab dem 1. Januar 2018 werde Airbnb bei jeder Buchung bei einem Dortmunder Gastgeber die Beherbergungsabgabe in Höhe von 7,5 Prozent des Übernachtungspreises automatisiert beim Gast abrechnen und an die Stadt Dortmund ausschütten, teilte das Unternehmen mit.

Damit ist Dortmund die erste deutsche Stadt, in der das automatisierte Verfahren zur Einziehung der Abgabe durch Airbnb eingeführt wird.

Airbnb hat weltweit bereits mit über 310 Städten und Kommunen eine Vereinbarung zur automatisierten Einziehung und Ausschüttung von Beherbergungsabgaben geschlossen. Seit dem Start des Modells 2014 hat das Unternehmen insgesamt über 250 Millionen Euro an Übernachtungs- und Tourismusabgaben erhoben und an die jeweiligen lokalen Kommunen abgeführt. Auch in Deutschland ist Airbnb mit weiteren Städten zu einer solchen Kooperation im Dialog. Quelle/Weitere Informationen: Pressemitteilung von Airbnb vom 26. Oktober 2017