Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungNachricht

Zweiter Zwischenbericht zur Evaluation des Bundesprogramms "Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt" veröffentlicht

Februar 2018

Teilhabe Arbeitsmarkt
© contrastwerkstatt/Fotolia

Das Bundesprogramm "Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt" zielt auf die Verbesserung der sozialen Teilhabe von arbeitsmarktfernen Langzeitleistungsbeziehenden im SGB II, die entweder mit Kindern in einer Bedarfsge­meinschaft leben und/oder auf Grund von gesundheitlichen Einschränkungen besonderer Förderung bedürfen. Es ist im Jahr 2015 gestartet und läuft bis zum 31. Dezember 2018. Für die Förderung von rund 20.000 Plätzen stehen insgesamt bis zu 750 Millionen Euro zur Verfügung. Seit dem Programmstart in 2015 nehmen 105 Jobcenter an der Umsetzung des Programms teil. Zum Jahreswechsel 2016/2017 wurde das Programm durch Hinzunahme weiterer 90 Jobcenter ausgeweitet.

Der vorliegende 2. Zwischenbericht stellt Ergebnisse der programmbegleitenden Evaluation vor. Erstmals werden Ergebnisse aus Fallstudien zur lokalen Umsetzung und darüber hinaus Resultate aus der CATI-Befragung von Teilnehmenden und Kontrollpersonen zur sozialen Teilhabe, der zentralen Ergebnisvariable des Programms, vorgestellt. Quelle/Weitere Informationen: Internetseite des Bundesarbeitsministeriums Februar 2018