Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungAktuelle Fragen zum Bauen im Außenbereich Teil 1: Die privilegiert zulässigen Vorhaben und die Möglichkeiten der Bauleitplanung am 21.11.2019 in Hannover (NS192675)

Veranstaltungsdetails

Aktuelle Fragen zum Bauen im Außenbereich Teil 1: Die privilegiert zulässigen Vorhaben und die Möglichkeiten der Bauleitplanung (NS192675)

Städtebau-, Bauordnungsrecht, Raumordnung

Referent:
Prof. Dr. Wilhelm Söfker
Zeit/Ort:
21.11.2019 in Hannover
Bundesland:
Niedersachsen
vhw-Mitglieder
€ 310,00
Nicht-Mitglieder
€ 375,00
Zur Buchung
AGB Programm-Download Auf die Merkliste

Das könnte Sie auch interessieren:

Referent

Prof. Dr.                                                    Wilhelm Söfker

Prof. Dr. Wilhelm Söfker

Ministerialdirigent a. D. im Bundesministerium für  Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, zuletzt Leiter der Unterabteilung "Raumordnung und Baurecht", Bonn; Kommentator zum BauGB und Verfasser zahlreicher Fachbeiträge zum Bau- und Planungsrecht, Honorarprofessor an der Universität Bonn.

Weitere Veranstaltungen mit diesem Referenten finden

Inhalte

In unseren zwei Seminaren zum Bauen im Außenbereich werden die in der Praxis auftretenden Fragen anhand der aktuellen Gesetzeslage und Rechtsprechung behandelt und an Beispielen erläutert: in Teil 1 die privilegiert zulässigen Vorhaben (21.11.2019 in Hannover), in Teil 2 die sonstigen Vorhaben in Abgrenzung zu den bebauten Ortsteilen (12.12.2019 in Hamburg).

In Teil I stehen folgende Themen im Vordergrund:

  • Die Zulässigkeit von einem landwirtschaftlichen Betrieb dienenden Vorhaben,
  • die Unterscheidung von landwirtschaftlichen und gewerblichen Tierhaltungsanlagen,
  • der Ausbau erneuerbarer Energien,
  • die ortsgebundenen Betriebe wie Steinbrüche und Mobilfunkanlagen.

Besondere Relevanz haben dabei die jeweilige Reichweite der Privilegierungstatbestände, die gesicherte Erschließung und die Bedeutung entgegenstehender öffentlicher Belange, die Steuerungsmöglichkeiten durch Bauleitplanung sowie die Möglichkeiten, die Vorhaben durch Bebauungspläne planungsrechtlich abzusichern.

Für beide Tage zusammen können Sie sich am einfachsten mit einer E-Mail an seminare@vhw.de anmelden. Die Gebühren betragen pro Tag 260 € für Mitglieder und 325 € für Nichtmitglieder (gegenüber 310 € / 375 € bei Einzelbuchung).

Auf dieser Veranstaltung treffen Sie
Leiter und Mitarbeiter der Bau- und Planungsämter der Städte, Gemeinden und Landkreise, Planungsbüros, Projektentwickler, Architekten und Ingenieure, Stadt- und Landschaftsplaner, Rechtsanwälte sowie Experten von Verbänden und Kammern.
Hinweise
Konkrete Fallkonstellationen und Fragen übermitteln Sie bitte zwei Wochen vor Seminarbeginn per E-Mail an mbruehl@vhw.de.

Inhaltlich zuständig

Eckhard Lange

Tel.: 030 390473-415
elange@vhw.de

Organisatorisch zuständig

Marion Brühl

Tel.: 0511 984225-11
Fax: 0511 984225-19
mbruehl@vhw.de

Sylke Fehrmann

Tel.: 0511 984225-13
Fax: 0511 984225-19
sfehrmann@vhw.de

Sabine Korte

Tel.: 0511 984225-15
Fax: 0511 984225-19
skorte@vhw.de

Melanie Willamowski

Tel.: 0511 984225-14
Fax: 0511 984225-19
mwillamowski@vhw.de

Anschrift

vhw Geschäftsstelle
Region Nord
Niedersachsen/Bremen
Sextrostraße 3-5
30169 Hannover

Veranstaltungsort