Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungAktuelles zum Ausländerrecht: Arbeitsmarktzugang und Aufenthaltsgewährung bei nachhaltiger Integration am 6.10.2021 in Berlin (WB212349)

Webinardetails

Dozent

Dr.                                                          Wolfgang Breidenbach

Dr. Wolfgang Breidenbach

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Sozialrecht, Partner der Anwaltssozietät Flöther & Wissing, Halle (Saale); Arbeitsschwerpunkte: Migrationsrecht und Sozialrecht

Weitere Veranstaltungen mit diesem Dozenten finden

Inhalte

Fragen des Arbeitsmarktzugangs von Ausländern sowie zur Aufenthaltsgewährung bei nachhaltiger Integration gehören zu den stark umstrittenen und häufigen Rechtsänderungen unterworfenen Themen im Bereich des Ausländerrechts. Zuletzt hat der Gesetzgeber mit dem Migrationspaket im Jahre 2019 weitreichende Änderungen wie auch Neuerungen beschlossen:
Das am 01.03. 2020 in Kraft getretene FEG soll die Einwanderung von Fachkräften mit qualifizierter und akademischer Ausbildung aus Drittstaaten wesentlich vereinfachen. In der neuen Grundsatznorm des § 18 Abs. 1 AufenthG heißt es nun, dass die besonderen Möglichkeiten für ausländische Fachkräfte der Sicherung der Fachkräftebasis und der Stärkung der sozialen Sicherungssysteme dienen sollen. Sie sind nach dem Willen des Gesetzgebers auf eine nachhaltige Integration in Arbeitsmarkt und Gesellschaft ausgerichtet und von den zuständigen Behörden bei den dort zutreffenden Ermessensentscheidungen zu berücksichtigen. Das am 01.01.2020 in Kraft getretene Duldungsgesetz soll den - politisch eigentlich weiterhin verpönten - "Spurwechsel" von einem erfolglosen Asyl-verfahren in Ausbildung und Beschäftigung ermöglichen. Mit dem Anliegen der Gewinnung von Fachkräften besteht jedoch insoweit ein Zusammenhang, als dass es um die Umsetzung der Forderung aus der Wirtschaft - insbesondere des Handwerks - ging und geht, zunächst die "inländischen Potenziale" zur Deckung des Fachkräftebedarfs auszuschöpfen. Es wird sich noch zeigen, ob diese gesetzgeberischen Ziele Realität geworden sind.
Im Webinar werden die neuesten Entwicklungen im Ausländerrecht dargestellt. Im Anschluss sind Sie auf dem aktuellen Stand und können künftig rechtssicher entscheiden und beraten. Sie haben auch Gelegenheit, eigene Schwerpunkte zu setzen. Bitte senden Sie Ihre Fragen und Problemfälle bis zwei Wochen vor der Veranstaltung per Mail an webinare@vhw.de.

Teilnehmende – an wen richtet sich das Webinar?

Beschäftigte von Ausländerbehörden, Bürgerämtern, Jugend-, Sozial- und Ordnungsämtern, Jobcentern, Volkshochschulen, freie Träger, Integrationsbeauftragte, Migrationssozialarbeitende und weitere Interessierte.
Technische Voraussetzungen für Ihre Teilnahme am Webinar
Für das Webinar nutzen wir Cisco Webex Training. Der Webinar-Raum kann auch ohne Download und Installation direkt in einem aktuellen Web-Browser (Mozilla Firefox, Google Chrome, Microsoft Edge, Safari für MacOS) betreten werden. Unsere Empfehlung ist jedoch die Verwendung der temporären Anwendung. Diese ausführbare Datei müssen Sie lediglich herunterladen und starten können. Das Hinzufügen der Webex-Erweiterung zum Web-Browser ist dabei nicht notwendig (außer Safari für MacOS). Mit der App Cisco Webex Meetings für Android und iOS ist eine Teilnahme auch über ein Tablet oder Smartphone möglich.

Prüfen Sie die Beitrittsmöglichkeit mit unserem frei zugänglichen Test-Raum:
Sitzung-Passwort: xYtebCF3g42

Link Teilnehmerleitfaden Link Test-Raum

Inhaltlich zuständig

Nora Winckel