Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungBaustelle Bauvertrag - Das neue Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung am 13.11.2017 in Dortmund (NW175112)

Veranstaltungsdetails

Baustelle Bauvertrag - Das neue Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung (NW175112)

Vergabe- & Bauvertragsrecht

Referenten:
Philipp Hummel, Alexander Leidig
Zeit/Ort:
13.11.2017 in Dortmund
Bundesland:
Nordrhein-Westfalen
vhw-Mitglieder
€ 335,00
Nicht-Mitglieder
€ 395,00
Zur Buchung
AGB Programm-Download Auf die Merkliste

Referenten

Philipp Hummel

Philipp Hummel

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Partner der Sozietät Redeker Sellner Dahs  Bonn. Mitautor des Kommentars zur HOAI von Messer-schmidt/Niemöller/Preussner, CH. Beck-Verlag,2015

Weitere Veranstaltungen mit diesem Referenten finden
Alexander Leidig

Alexander Leidig

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Partner der Sozietät Redeker Sellner Dahs  Bonn. Herausgeber des Handbuchs Kauf- und Lieferverträge am Bau. Mitautor verschiedener baurechtlicher Standardwerke.

Weitere Veranstaltungen mit diesem Referenten finden

Inhalte

Der Bundestag hat am 28.04.2017 das Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Modernisierung des Kaufrechts verabschiedet. Ab dem 01.01.2018 gelten für die Baubranche damit weitreichende neue gesetzliche Regelungen, die für die tägliche Praxis in der Abwicklung von Bau- und Planerverträgen wie auch für die Ausgestaltung von Verträgen von grundlegender Bedeutung sind. Dies betrifft neben den Vorschriften zur Leistungsänderung und deren Vergütung z.B. auch die geänderten Regelungen zur Abnahme oder die neu geschaffene Zielfindungsphase im Architekten- und Ingenieurvertrag.  Mit der Reform ergeben sich zudem auch  gewichtige Änderungen im Kaufrecht bzw. in der Lieferkette, die es bei künftigen Bestellungen und dem Einbau von Baustoffen und Materialien zu beachten gilt.
 
 
Das Seminar arbeitet die wichtigsten Änderungen für öffentliche und private Auftraggeber heraus und geht insbesondere auf folgende Themen vertieft ein:
 
  • Änderungsanordnung des Bauherrn und Vergütungsanpassung
  • Definition des Architekten- und Ingenieurvertrages, Stärkung der frühen Projektphasen,Neuregelung der Haftung bei Bauleitungsfehlern
  • Reform der Haftungsregelung bei mangelhaften Baumaterialien
 
Auf dieser Veranstaltung treffen Sie

Öffentliche und nicht öffentliche Auftraggeber, Generalplaner, Architekten und Ingenieure, Projektsteuerer, Projekt- und Bauleiter von Baubetreuungs- und Wohnungsunternehmen

Hinweise
Für die Veranstaltung ist die Anerkennung als Fortbildung für die Mitglieder der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen in den Fachrichtungen Architektur und Stadtplanung beantragt.

Für das Seminar ist die Anerkennung durch die Ingenieurkammer Bau NRW beantragt.

Inhaltlich zuständig

Rainer Floren

Tel: 07031 866107-0
rfloren@vhw.de

Organisatorisch zuständig

Sigrid Fröhlich

Tel: 0228 72599-41
Fax: 0228 72599-49
sfroehlich@vhw.de

Karsten Güttler

Tel: 0228 72599-46
Fax: 0228 72599-49
kguettler@vhw.de

Monika Kep

Tel: 0228 72599-43
Fax: 0228 72599-49
mkep@vhw.de

Solveig Kummer

Tel: 0228 72599-45
Fax: 0228 72599-49
skummer@vhw.de

Sonja Reich

Tel: 0228 72599-48
Fax: 0228 72599-49
sreich@vhw.de

Anschrift

vhw-Geschäftsstelle Nordrhein-Westfalen
Hinter Hoben 149
53129 Bonn

Veranstaltungsort