Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungDer Umgang mit sog. "Reichsbürgern" in der öffentlichen Verwaltung am 16.10.2017 in Leipzig (SN179492)

Veranstaltungsdetails

Referent

Peter Schlotzer

Regierungsoberrat, Regierungspräsidium Darmstadt,  Einbürgerung, Staatsangehörigkeits-, Pass- , Personalausweis-, Melderecht; Dozent für Staatsangehörigkeitsrecht und Einbürgerungsrecht an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung (HfPV); Herausgeber eines Praxishandbuchs zum Staatsangehörigkeitsrecht

Weitere Veranstaltungen mit diesem Referenten finden

Inhalte

Bei den sog. „Reichsbürgern“ handelt es sich nicht nur um harmlose Personen mit abstrusen Staatsvorstellungen über die Fortexistenz des Deutschen Reiches. Dies zeigt ein schrecklicher Vorfall im Oktober 2016, bei dem ein sog. „Reichsbürger“ einen Polizeibeamten erschossen hat. Seitdem sind diese Gruppierungen verstärkt im Fokus der Strafverfolgungs- und Verfassungsschutzbehörden.
 
Sie als Bedienstete in den Behörden, die mit Staatsangehörigkeits-, Ausweis- und Passrecht befasst oder mit anderen Verwaltungsaufgaben beschäftigt sind, haben möglicherweise schon sehr viel länger, teilweise seit über fünf Jahren, Kontakt mit sog.  „Reichsregierungen“ bzw. „Reichsbürgern“ oder ähnlichen Gruppierungen.
Der Aufwand der Befassung mit ihnen ist für Sie beträchtlich bis gewaltig, unerfreulich und teilweise auch belastend. 
 
Dieses Seminar vermittelt Ihnen Kenntnisse über die Vielschichtigkeit der sog. „Reichsbürgerbewegung“ und deren Verhaltensweisen gegenüber den Behörden. Sie lernen typische Anträge und Schreiben kennen, mit denen die Verwaltungsbehörden konfrontiert werden. Darüber hinaus erhalten Sie konkrete Hinweise, wie Sie dem Vorgehen wirksam, rechtssicher und mit möglichst geringem eigenem Aufwand begegnen können.
 
Auf dieser Veranstaltung treffen Sie

Beschäftigte aus Ordnungs-, Bürger- und Rechtsämtern, Fahrerlaubnisbehörden, Standesämtern, die Aufgaben der Einbürgerung, des Staatsangehörigkeits-, Pass-, Personalausweis- und  Melderechts wahrnehmen oder andere Antrags- oder Bußgeldangelegenheiten bearbeiten, sowie Vertreter anderer Behörden und Einrichtungen, die mit dem Auftreten von sog. „Reichsbürgern“ befasst sind.

Inhaltlich zuständig

Petra Lau

Tel: 030 390473-480
plau@vhw.de

Organisatorisch zuständig

Heike Slapio

Tel: 0341 98489-10
Fax: 0341 98489-11
gst-sn@vhw.de

Anschrift

Region Ost vhw-Geschäftsstelle Sachsen
Grassistraße 12
04107 Leipzig

Veranstaltungsort