Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungDie steuerliche Begünstigung von Baudenkmälern sowie Gebäuden in Sanierungsgebieten und Städtebaulichen Entwicklungsbereichen (Grundlagen) am 18.09.2018 in Halle (Saale) (ST189515)

Veranstaltungsdetails

Die steuerliche Begünstigung von Baudenkmälern sowie Gebäuden in Sanierungsgebieten und Städtebaulichen Entwicklungsbereichen (Grundlagen) (ST189515)

Städtebau-, Bauordnungsrecht, Raumordnung

Referentin:
Reinhild Leins
Zeit/Ort:
18.09.2018 in Halle (Saale)
Bundesland:
Sachsen-Anhalt
vhw-Mitglieder
€ 310,00
Nicht-Mitglieder
€ 375,00
Zur Buchung
AGB Programm-Download Auf die Merkliste

Referentin

Reinhild Leins

Reinhild Leins

RR´in, Dipl.-Finanzwirtin, Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr NRW; Abt. V Stadtentwicklung und Denkmalpflege, Düsseldorf. Mitwirkung an der Überarbeitung der bundeseinheitlichen Bescheinigungsrichtlinien.

Weitere Veranstaltungen mit dieser Referentin finden

Inhalte

In Zeiten knapper öffentlicher Fördermittel gewinnt die steuerliche Förderung von Baudenkmälern sowie Gebäuden in Sanierungsgebieten und Städtebaulichen Entwicklungsbereichen immer mehr an Bedeutung.
Die für die steuerlichen Bescheinigungen zuständigen Behörden spielen dabei eine zentrale Rolle: Nur mit einer Bescheinigung über die begünstigten Aufwendungen können die Eigentümer/-innen dieser Gebäude die erhöhten steuerlichen Abschreibungen geltend machen.
Um solche Bescheinigungen richtig ausstellen zu können, müssen die zuständigen Behörden auch die steuerrechtlichen Aspekte der von ihnen genehmigten Veränderungen oder Erhaltungsmaßnahmen an Baudenkmälern, geschützten Parkanlagen u. a. kennen und beurteilen können. In Abstimmung mit den Ländern hat der Bund nun neue Muster-Bescheinigungsrichtlinien herausgegeben. Die Länder haben diese teilweise schon umgesetzt.
 
In dem Grundlagenseminar
- werden die Regelungen der neuen Muster-Bescheinigungsrichtlinien vermittelt,
- erhalten Sie Kenntnis über die Möglichkeiten und Grenzen der steuerlichen Begünstigung von Aufwendungen an den betreffenden Gebäuden,
- haben Sie die Möglichkeit, eigene schwierige Fälle im Expertenkreis zu diskutieren.
Auf dieser Veranstaltung treffen Sie

Mitarbeiter/-innen der Denkmalschutzbehörden, der Bauplanungs-, Rechts- und Bauaufsichtsbehörden, Liegenschaftsverwaltungen sowie der Unternehmen der Immobilienwirtschaft, Denkmaleigentümer, Bauherren, Architekten, Ingenieure, Rechtsanwälte und Sachverständige

Inhaltlich zuständig

Dr. Eric M. Tenz

Tel: 030 390473-425
emtenz@vhw.de

Organisatorisch zuständig

Višnja Gelo-Ruzic

Tel: 030 390473-310
Fax: 030 390473-390
gst-st@vhw.de

Anschrift

Region Ost vhw-Geschäftsstelle Sachsen-Anhalt
Fritschestraße 27/28
10585 Berlin

Veranstaltungsort