Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungDie verhaltensbedingte Tat- und Verdachtskündigung am 5.05.2020 in Berlin (BB200002)

Veranstaltungsdetails

Referent

Sebastian Günther

Sebastian Günther

Sebastian Günther hat sich als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht auf das Arbeitsrecht des öffentlichen Dienstes spezialisiert. Er ist Partner der auf das öffentliche Dienstrecht spezialisierten Kanzlei HAHN | KROLL | GÜNTHER Rechtsanwälte und betreut Mandanten überwiegend im Bereich des TVöD und TV-L. Die Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegen im Bereich des Tarifrechts (Arbeitszeit und Eingruppierung), des Personalvertretungs-/Betriebsverfassungsrechts und im Kündigungsrecht.

Weitere Veranstaltungen mit diesem Referenten finden

Inhalte

Das Kündigungsrecht stellt einen der anspruchsvollsten Rechtsbereiche der Personalpraxis dar. Es ist die Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts und auch die jeweilige Rechtsprechung der Landesarbeitsgerichte zu beachten, um z.B. die Interessenabwägung richtig durchzuführen und alle erforderlichen Formalien einzuhalten. Hinzu kommen die weiteren Beteiligten wie z.B. der Personalrat und die Schwerbehindertenvertretung. Im Seminar werden die relevanten Prüfungspunkte und die Stolperfallen anhand von Fällen aus der Praxis dargestellt.

Auf dieser Veranstaltung treffen Sie
Führungskräfte, PersonalleiterInnen, Beschäftigte aus den Personalstellen; Personalratsmitglieder; Gleichstellungs- bzw. Frauenbeauftragte; Vertrauenspersonen der Schwerbehinderten

Inhaltlich zuständig

Dr. Christoph Gaudecki

Tel.: 030 390473-435
cgaudecki@vhw.de

Organisatorisch zuständig

Elke Matz

Tel.: 030 390473-320
Fax: 030 390473-390
gst-bb@vhw.de

Silke Matter

Tel.: 030 390473-325
Fax: 030 390473-390
smatter@vhw.de

Dragana Kurtisevic

Tel.: 030 390473-311
Fax: 030 390473-390
dkurtisevic@vhw.de

Anschrift

vhw-Geschäftsstelle Berlin/Brandenburg
Fritschestraße 27/28
10585 Berlin

Veranstaltungsort