Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungDie wirtschaftliche Unzumutbarkeit - Fragen zur Zumutbarkeit im Denkmalrecht am 19.11.2020 in Hannover (NS203545)

Veranstaltungsdetails

Die wirtschaftliche Unzumutbarkeit - Fragen zur Zumutbarkeit im Denkmalrecht (NS203545)

Städtebau-, Bauordnungsrecht, Raumordnung, Präsenzveranstaltung

Referenten:
Dr. Stefan Mieth, Dr. Jörg Spennemann
Zeit/Ort:
19.11.2020 in Hannover
Bundesland:
Niedersachsen
Nicht-Mitglieder
€ 435,00
vhw-Mitglieder
€ 370,00
Zur Buchung
AGB Programm-Download Auf die Merkliste

Referenten

Dr.                                                          Stefan Mieth

Dr. Stefan Mieth

seit 2007 Referent am Brandenburgischen Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Oberste Denkmalschutzbehörde, promovierte zur Geschichte des Denkmalrechts und ist Mitautor des Kommentars zum Brandenburgischen Denkmalschutzgesetz.

Weitere Veranstaltungen mit diesem Referenten finden
Dr.                                                          Jörg Spennemann

Dr. Jörg Spennemann

mehrjährige Tätigkeit als Rechtsanwalt im Bereich des öffentlichen Rechts, von 2007 bis 2009 Mitarbeiter der Obersten Denkmalschutzbehörde in Bayern, 2013 bis
2016 Abteilungsleiter am Landratsamt München, derzeit Landesanwaltschaft Bayern.

Weitere Veranstaltungen mit diesem Referenten finden

Inhalte

Die wirtschaftliche Zumutbarkeit gilt als "Achillesferse" des Denkmalrechts. Entscheidungen über Abbruchanträge, behördliche Anordnungen und die Erhaltungspflichten der Eigentümer werden von dieser Frage beherrscht. Be-hörden, Eigentümer und Gerichte vertreten nicht selten konträre Auffassungen; ebenso herrscht häufig Unklarheit über die richtige Ermittlung der für die Entscheidung erforderlichen Grundlagen.

Ziel des Seminars ist es daher, die wichtigsten Fragen der Zumutbarkeit anhand der jüngeren und jüngsten Rechtsprechung aller Bundesländer zu erläutern. Grundlage sind stets die Vorgaben des Art. 14 GG. Daher lohnt ein vergleichender Blick auf die in den verschiedenen Ländern üblichen Berchnungsmethoden und Vollzugshinweise. Anhand dieser Vorgaben werden die Grundfragen behandelt und mit Anwendungsfällen diskutiert.

Das Seminar fußt auf dem 2017 erschienenen Werk der Referenten "Die Zumutbarkeit im Denkmalrecht - Eigentumsgrundrecht und Denkmalschutz in der Praxis", das alle Teilnehmer des Seminars erhalten.

Gesundheitsschutz hat Priorität

Informationen über Maßnahmen zum Infektionsschutz bei Präsenzveranstaltungen finden Sie hier.
Auf dieser Veranstaltung treffen Sie

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Denkmalschutzbehörden, Rechtsämter und Bauaufsichtsbehörden sowie der Unternehmen der Immobilienwirtschaft, Denkmaleigentümer, Bauherrn, Architekten, Ingenieure, Rechtsanwälte und Sachverständige.

Inhaltlich zuständig

Philipp Sachsinger

Tel.: 030 39 04 73-430
psachsinger@vhw.de

Organisatorisch zuständig

Marion Brühl

Tel.: 0511 984225-11
Fax: 0511 984225-19
gst-nord@vhw.de

Sylke Fehrmann

Tel.: 0511 984225-13
Fax: 0511 984225-19
gst-nord@vhw.de

Sabine Korte

Tel.: 0511 984225-15
Fax: 0511 984225-19
gst-nord@vhw.de

Melanie Willamowski

Tel.: 0511 984225-14
Fax: 0511 984225-19
gst-nord@vhw.de

Anschrift

vhw Geschäftsstelle
Region Nord
Niedersachsen/Bremen
Sextrostraße 3-5
30169 Hannover

Veranstaltungsort