Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungEin Jahr DSGVO: Überblick über das neue Datenschutzrecht - Umsetzungsprobleme und Lösungen am 5.06.2019 in Dortmund (NW198010)

Veranstaltungsdetails

Ein Jahr DSGVO: Überblick über das neue Datenschutzrecht - Umsetzungsprobleme und Lösungen (NW198010)

Allgemeines Verwaltungshandeln

Referenten:
Dr. Tobias Schulz, Prof. Dr. Dr. Tade M. Spranger
Zeit/Ort:
05.06.2019 in Dortmund
Bundesland:
Nordrhein-Westfalen
vhw-Mitglieder
€ 310,00
Nicht-Mitglieder
€ 375,00
Zur Buchung
AGB Programm-Download Auf die Merkliste

Weitere(r) Termin(e):

Referenten

Dr.                                                          Tobias Schulz

Dr. Tobias Schulz

Volljurist, Referent für Umwelt, Technik und Energie bei NORDOSTCHEMIE, regelmäßiger Referent und zahlreiche Publikationen zu Fragen des Datenschutz- und Umweltrechts.

Weitere Veranstaltungen mit diesem Referenten finden
Prof. Dr. Dr.                                                Tade M. Spranger

Prof. Dr. Dr. Tade M. Spranger

Rechtsanwalt bei RITTERSHAUS Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB; apl. Prof. an der Universität Bonn für Öffentliches Recht; Lehrbeauftragter an der Universität Düsseldorf; regelmäßiger Referent und zahlreiche Publikationen zu Fragen des Verwaltungs- und Datenschutzrechts.

Weitere Veranstaltungen mit diesem Referenten finden

Inhalte

Ein knappes Jahr mit der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) liegt hinter uns. Eine Welle von entsprechenden Emails ist über uns hinweggegangen, viele Datenschutzerklärungen wurden angepasst, Emailverteiler aufgeräumt bzw. umgestellt. Die DS-GVO hat nicht nur die öffentliche Verwaltung und private Wirtschaft beschäftigt, sondern ist mit der allgemeinen Diskussion schon fast in den alltäglichen Sprachgebrauch eingegangen.

Mit der im Mai 2018 in Kraft getretenen DSGVO wurden das Datenschutzniveau nochmals angehoben. Umfassende Informationsrechte des Bürgers werden nun mit Löschungsansprüchen gekoppelt und durch teils harsche Sanktionen ergänzt. Für die öffentliche Hand gelten besonders strikte Anforderungen, deren Verletzung u. a. strafrechtliche und haftungsrechtliche Konsequenzen haben können.

Hier setzen wir an: Mit unserem Kompakt-Seminar vermitteln wir Ihnen eine Übersicht über die wichtigsten Neuerungen insbesondere für Kommunen, gehen auf besonders kritische Bereiche kommunaler Betätigung ein und identifizieren Haftungsrisiken und Strategien zur Problemminimierung.

Ergänzt wird das Seminar durch eine Analyse der ersten Umsetzungserfahrungen: Was hat sich bewährt, wo gab es Probleme in der Umsetzung, was ist immer noch nicht gelöst und welche Handlungsmöglichkeiten zeigen sich?

Fragen, konkrete Fallkonstellationen und Schwerpunktsetzungen aus Ihrem Tätigkeitsgebiet übersenden Sie bitte bis zum 22.05.2019 per E-Mail an skummer@vhw.de, sie werden dann im Seminar besprochen.

Auf dieser Veranstaltung treffen Sie
Nähere Angaben folgen ...
Hinweise
Für die Veranstaltung ist die Anerkennung als Fortbildung für die Mitglieder der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen beantragt.

Für das Seminar ist die Anerkennung durch die Ingenieurkammer Bau NRW beantragt.

Inhaltlich zuständig

Eva Isabel Spilker

Tel.: 0228 72599-45
gst-nrw@vhw.de

Organisatorisch zuständig

Sigrid Fröhlich

Tel.: 0228 72599-75
Fax: 0228 72599-19
sfroehlich@vhw.de

Karsten Güttler

Tel.: 0228 72599-60
Fax: 0228 72599-19
kguettler@vhw.de

Monika Kep

Tel.: 0228 72599-70
Fax: 0228 72599-19
mkep@vhw.de

Solveig Kummer

Tel.: 0228 72599-65
Fax: 0228 72599-19
skummer@vhw.de

Sonja Reich

Tel.: 0228 72599-80
Fax: 0228 72599-19
sreich@vhw.de

Anschrift

vhw-Geschäftsstelle Nordrhein-Westfalen
Hinter Hoben 149
53129 Bonn

Veranstaltungsort