Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungEinsatz moderner Gebäudeleittechnik im Störungs- und Energiemanagement - am Beispiel des Gebäudemanagements Wuppertal am 18.09.2019 in Berlin (BB190506)

Veranstaltungsdetails

Referenten

Jürgen Berthold

staatl. gepr. Elektrotechniker; Teamleiter Gebäudeleittechnik, GMW Gebäudema­nagement Wuppertal

Weitere Veranstaltungen mit diesem Referenten finden

Dipl.-Ing. (FH) Nadine Kiewert

Teamleiterin Energiemanagement, GMW Gebäudema­nagement Wuppertal

Weitere Veranstaltungen mit dieser Referentin finden

Inhalte

Mit zunehmender Technisierung der Gebäude und der Raumnutzung gewinnt auch die Gebäudeleittechnik (GLT) in kommunalen und sonstigen öffentlichen Immobilien weiter an Bedeutung - im Terminus technicus als Gebäudeautomation bezeichnet.

Insbesondere bei der Planung neuer und der Sanierung bestehender Gebäude können die entsprechenden Maßnahmen im vorhinein bei der Gebäudeausrüstung berücksichtigt werden. Daher gilt es, das eigene Anforderungsprofil und die notwendigen technischen Funktionalitäten frühzeitig zu klären.

Die GLT verspricht ein rationelles Gebäudemanagement mit hoher Energieeffizienz. Damit sollen wirtschaftliche Einsparpotentiale und betriebliche Synergien generiert werden. Allerdings setzt dieses Ziel nicht nur Investitionen in die Gebäudeausrüstung voraus, sondern beansprucht auch den Einsatz von geeignetem Personal.

In diesem Zusammenhang ist die Frage von Aufwand und Ertrag zu prüfen. Wieviel GLT ist sinnvoll? Die Effizienzvorteile können nur realisiert werden, wenn die Rahmenbedingungen sowohl hinsichtlich der Anschaffungskosten wie auch der laufenden Kosten für den Betrieb stimmen.

Im Seminar wird gezeigt, wie sich die GLT als betriebswirtschaftliches Instrument für eine dauerhafte Einsparung von Energie und Personalkosten bei gleichzeitiger Steigerung von Anlagenqualität und Nutzerzufriedenheit beim Gebäudemanagement Wuppertal bewährt hat.

Auf dieser Veranstaltung treffen Sie
Kolleg/innen, die im kommunalen Hochbau/Gebäudemanagement oder in anderen gebäudewirtschaftlichen Funktionsbereichen der Kommunen, Kreise und (halb-)öffentlichen Körperschaften für die Gebäudeleittechnik in der Planung, Beschaffung, Inbetriebnahme und Betriebsphase zuständig sind.

Inhaltlich zuständig

Theresia Hallmann

Tel.: 030 390473-360
hallmann-vhw@t-online.de

Organisatorisch zuständig

Elke Matz

Tel.: 030 390473-320
Fax: 030 390473-390
gst-bb@vhw.de

Silke Matter

Tel.: 030 390473-325
smatter@vhw.de

Dragana Kurtisevic

Tel.: 030 390473-311
dkurtisevic@vhw.de

Anschrift

vhw-Geschäftsstelle Berlin/Brandenburg
Fritschestraße 27/28
10585 Berlin

Veranstaltungsort