Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungEnEff:Schule-Programm - Perspektiven der Schulbauplanung bei Neubau und Sanierung - Science College Overbach mit Besichtigung am 3.12.2020 in Jülich (NW200514)

Veranstaltungsdetails

EnEff:Schule-Programm - Perspektiven der Schulbauplanung bei Neubau und Sanierung - Science College Overbach mit Besichtigung (NW200514)

Immobilienrecht,- management, -förderung, Kinderbetreuung & Schulwesen, Präsenzveranstaltung

Referenten:
Micha Illner, Dipl.-Ing. Johann Reiß, Andreas Schreib, Dipl.-Geol. Harald von Reis
Zeit/Ort:
03.12.2020 in Jülich
Bundesland:
Nordrhein-Westfalen
Nicht-Mitglieder
€ 370,00
vhw-Mitglieder
€ 310,00
Zur Buchung
AGB Programm-Download Auf die Merkliste

Referenten

Inhalte

Bei den 12 über das gesamte Bundesgebiet verteilten Demonstrationsvorhaben handelt es sich um fünf Schulneubauten und sieben Sanierungsprojekte, die von Beginn der Konzeptionsphase bis zum Ende der Validierungsmessphase von einem örtlichen Team und dem Fraunhofer-Institut für Bauphysik betreut wurden.
Die Erkenntnisse und Erfahrungen aus diesen Schulbauprojekten, die durch ein Monitoring nach Inbetriebnahme und durch Nutzerbefragungen ergänzt wurden, werden in diesem Seminar vorgestellt und mit Schlussfolgerungen bzw. Empfehlungen versehen.
Am Nachmittag wird mit dem Science College Overbach ein Neubauprojekt aus dem EnEff:Schule-Programm vorgestellt, das auf die außerschulische Bildung von Schüler/innen der Region in den naturwissenschaftlichen MINTFächern ausgerichtet ist.
Es handelt sich um ein Gebäude in PH-Bauweise mit einer Vielzahl architektonischer und technischer Besonderheiten, wobei die eingesetzten Technologien selbst Gegenstand des Unterrichts sind, indem Schüler und Lehrer mit den aktuellen Energieverbrauchswerten des Bildungszentrums arbeiten.
Mit Blick auf den großen Schulbaubedarf soll das Seminarprogramm dazu beitragen, dass vorliegende Erkenntnisse und Erfahrungen aus den erforschten innovativen Schulbauprojekten im Sinne einer zukunftsorientierten Planung in der Praxis genutzt werden können.

Zimmerkontingent:

Für die Teilnehmer steht ein limitiertes Zimmerkontingent im Haus Overbach zur Verfügung.

Bitte teilen Sie uns mit, ob folgende zusätzliche Leistungen von Ihnen gewünscht werden:

Übernachtung: 65

Abendessen: 10

Frühstück: 9

Gesundheitsschutz hat Priorität

Informationen über Maßnahmen zum Infektionsschutz bei Präsenzveranstaltungen finden Sie hier.
Auf dieser Veranstaltung treffen Sie

Fach- und Führungskräfte aus Hochbau und Schulverwaltung, die mit der Planung von Neubau- und Bestandsmaßnahmen im kommunalen Hochbau bzw. Gebäudemanagement und anderen gebäudewirtschaftlichen Funktionsbereichen der Kommunen, Kreise und anderer (halb-)öffentlicher Körperschaften befasst sind.

Hinweise
Zimmerkontingent:
Für die Teilnehmer steht ein limitiertes Zimmerkontingent im Haus Overbach zur Verfügung.
Bitte teilen Sie uns mit, ob folgende zusätzliche Leistungen von Ihnen gewünscht werden:
Übernachtung: 65 €
Abendessen: 10 €
Frühstück: 9 €
Das Seminar wurde als Fortbildungsveranstaltung von der Architektenkammer NRW mit 7 Unterrichtsstunden á 45 min für die Mitglieder der Architektenkammer NRW in den FR Architektur und Innenarchitektur mit der Reg-Nr. 20-0506-074 anerkannt.


Für das Seminar ist die Anerkennung durch die Ingenieurkammer Bau NRW beantragt.

Inhaltlich zuständig

Theresia Hallmann

Tel.: 030 390473-360
hallmann-vhw@t-online.de

Organisatorisch zuständig

Sigrid Fröhlich

Tel.: 0228 72599-75
Fax: 0228 72599-95
sfroehlich@vhw.de

Karsten Güttler

Tel.: 0228 72599-60
Fax: 0228 72599-95
kguettler@vhw.de

Marion Kelm

Tel.: 0228 72599-85
Fax: 0228 72599-95
mkelm@vhw.de

Solveig Kummer

Tel.: 0228 72599-65
Fax: 0228 72599-95
skummer@vhw.de

Sonja Reich

Tel.: 0228 72599-80
Fax: 0228 72599-95
sreich@vhw.de

Lilli Wolf

Tel.: 0228 72599-90
Fax: 0228 72599-95
lwolf@vhw.de

Anschrift

vhw-Geschäftsstelle Nordrhein-Westfalen
Hinter Hoben 149
53129 Bonn

Veranstaltungsort