Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungErstellung und Fortschreibung von Einzelhandelskonzepten am 11.09.2019 in Mainz (RP190602)

Veranstaltungsdetails

Referenten

Dipl.-Ing.                                                   Marc Föhrer

Dipl.-Ing. Marc Föhrer

Dipl.-Ing. Raumplanung, seit 2001 in der Stadtplanung tätig, unter anderem in den Büros iku GmbH, Dortmund (Moderation für öffentliche und private Auftraggeber) sowie als Projektleiter bei Junker und Kruse, Dortmund; seit April 2007 geschäftsführender Gesellschafter im Büro Stadt + Handel; Arbeitsschwerpunkte: Einzelhandelskonzepte, landesplanerische und städtebauliche Verträglichkeits-gutachten, Plausibilitätsprüfungen, Nahversorgungsentwicklung, Innenstadtentwicklung.

Weitere Veranstaltungen mit diesem Referenten finden
Dr. jur.                                                     Heinz Janning

Dr. jur. Heinz Janning

Rechtsanwalt, war zuvor 28 Jahre Beigeordneter der Stadt Rheine. Ausgewiesener Planungsrechtsexperte, Verfasser zahlreicher Fachbeiträge, Mitglied in den Unabhängigen Expertenkommissionen zur Novellierung des Baugesetzbuches (EAG Bau 2004 und BauROG 1998, Berliner Gespräche 2010).

Weitere Veranstaltungen mit diesem Referenten finden

Inhalte

Wenige stadtentwicklungsbedeutsame Strukturen ist so dynamischen Veränderungsprozessen unterworfen wie der Einzelhandel: Älter, Bunter, Weniger. Der hybride Kunde. Schlecker Pleite. Warenhauskrise. Innerstädtische Einkaufszentren. Die Reihe an Trends und Einflussfaktoren im Einzelhandel lässt sich fortsetzen und mündet aktuell im Megatrend "E-Commerce".


Dabei war und ist es nach wie vor auch der Einzelhandel, der die Qualität unserer Städte, Zentren und Wohngebietslagen bestimmt. Kommunale Einzelhandelskonzepte haben sich in zahlreichen Kommunen als "scharfes Schwert" der Standortsteuerung erwiesen. Zahlreiche Urteile belegen die rechtliche Wirksamkeit von Einzelhandelskonzepten. Viele Kommunen verfügen mittlerweile über Einzelhandelskonzepte. Diese sollten den bestimmenden angebots- und nachfrageseitigen Trends sowie der aktuellen Gesetzeslage und Rechtsprechung laufend angepasst werden.


Im Seminar werden die Kernelemente solcher Konzepte und deren rechtliche Anforderungen sowie ihre Rolle bei der planungsrechtlichen Steuerung des Einzelhandels in ausführlicher Weise vorgestellt. Ihre praktische Bedeutung wird insbesondere bei der Innenstadtentwicklung und bei der Sicherung der wohnungsnahen Grundversorgung durch moderne Lebensmittelmärkte aufgezeigt.

Auf dieser Veranstaltung treffen Sie
Kolleginnen und Kollegen aus den Stadtentwicklungsabteilungen, Bauplanungsämtern, Liegenschaftsämtern und der Finanzverwaltung von Städten, Kreisen und Gemeinden, Wirtschaftsförderer, Kommunalpolitiker, Projektentwickler, Planungs- und Genehmigungsbehörden, Verbandsvertreter/Innen aus dem Bereich Einzelhandel, Architekten, Planer und Ingenieure.

Inhaltlich zuständig

Herrmann Böttcher

Tel.: 030 390473-405
hboettcher@vhw.de

Organisatorisch zuständig

Tanja Hennemann

Tel.: 06132 71496-10
Fax: 06132 71496-9
gst-rp@vhw.de

Katja Miltner-Gölz

Tel.: 06132 71496-20
Fax: 06132 71496-9
gst-rp@vhw.de

Susanne Pengel

Tel.: 06132 71496-40
Fax: 06132 71496-9
gst-rp@vhw.de

Anschrift

Region Südwest
vhw-Geschäftsstelle Rheinland-Pfalz
Friedrich-Ebert-Straße 5
55218 Ingelheim

Veranstaltungsort