Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungGemeindliche Vorkaufsrechte nach dem BauGB: Voraussetzungen, Verfahren, Fehlervermeidung am 21.08.2018 in Leipzig (SN189433)

Veranstaltungsdetails

Gemeindliche Vorkaufsrechte nach dem BauGB: Voraussetzungen, Verfahren, Fehlervermeidung (SN189433)

Städtebau-, Bauordnungsrecht, Raumordnung, Bodenrecht & Immobilienbewertung

Referent:
Dr. Joachim Kronisch
Zeit/Ort:
21.08.2018 in Leipzig
Bundesland:
Sachsen
vhw-Mitglieder
€ 310,00
Nicht-Mitglieder
€ 375,00
Zur Buchung
AGB Programm-Download Auf die Merkliste

Referent

Dr.                                                          Joachim Kronisch

Dr. Joachim Kronisch

Präsident des Verwaltungsgerichts Schwerin und Vorsitzender Richter in der für das öffentliche Baurecht zuständigen Kammer. Dr. Joachim Kronisch ist ein herausragend qualifizierter Jurist, der über langjährige Erfahrungen in der Verwaltungsgerichtsbarkeit verfügt.

Weitere Veranstaltungen mit diesem Referenten finden

Inhalte

Das gemeindliche Vorkaufsrecht ist mehr als nur ein Mittel zur Sicherung der Bauleitplanung. Sinnvoll eingesetzt, dient es auch der Steuerung der gemeindlichen Bodenpolitik. Die rechtmäßige Ausübung der Vorkaufsrechte stellt dabei nicht nur eine Amtspflicht der Mitarbeiter in den Liegenschaftsverwaltungen, sondern auch der Mitglieder der Gemeindevertretung dar. Da die Vorkaufsrechte im Prinzip wie eine „kleine Enteignung“ wirken, können Fehler bei ihrer Ausübung schnell zu Amtshaftungsansprüchen gegen die Gemeinde führen.
Die materiellen und verfahrensrechtlichen Voraussetzungen für eine rechtmäßige Vorkaufsrechtsausübung sind allerdings wenig übersichtlich und werden durch die zu beachtenden spezifischen Anforderungen des Kommunalverfassungsrechts noch erschwert.
 
Wie zahlreiche Verfahren bei den Verwaltungsgerichten zeigen, weisen Bescheide über die Ausübung eines Vorkaufsrechts eine beträchtliche Fehlerhäufigkeit auf.
 
Sie erhalten eine systematische und praxisbezogene Hilfestellung, wie Sie das gemeindliche Vorkaufsrecht erfolgreich ausüben und Fehler vermeiden können.
Auf dieser Veranstaltung treffen Sie

Bürgermeister, Mitglieder von Gemeinderäten und der zuständigen Ausschüsse, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bau-, Planungs- und Liegenschaftsverwaltungen, von Sanierungs- und Entwicklungsträgern, Justiziare und Rechtsanwälte, die mit der gerichtlichen Vertretung in Vorkaufsrechtsfällen befasst sind.

Hinweise
Nutzen Sie die Möglichkeit, vorab konkrete Fallkonstellationen und Fragen zu übermitteln und zum Gegenstand der Veranstaltung zu machen. Übersenden Sie Ihre Fragen bitte bis 2 Wochen vor Seminarbeginn an die zuständige vhw-Geschäftsstelle.

Bitte bringen Sie eine Textsammlung zum BauGB zum Seminar mit.

Inhaltlich zuständig

Petra Lau

Tel: 030 390473-480
plau@vhw.de

Organisatorisch zuständig

Heike Slapio

Tel: 0341 98489-10
Fax: 0341 98489-11
gst-sn@vhw.de

Anschrift

Region Ost vhw-Geschäftsstelle Sachsen
Grassistraße 12
04107 Leipzig

Veranstaltungsort