Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungGeräuschkontingentierung am 23.07.2020 in Berlin (WB200701)

Webinardetails

Geräuschkontingentierung (WB200701)

Umweltrecht & Klimaschutz, Webinar

Referent:
Dr. Gernot Schiller
Datum:
23.07.2020 (Anmeldeschluss: 22.07.2020, 15:00 Uhr)
Nicht-Mitglieder
€ 290,00
vhw-Mitglieder
€ 240,00
Zur Buchung
AGB Programm-Download Auf die Merkliste

Referent

Dr.                                                          Gernot Schiller

Dr. Gernot Schiller

Rechtsanwalt Kanzlei Redeker, Sellner, Dahs (Berlin, Bonn, Brüssel, Leipzig, London, München); Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Schwerpunkte: öffentliches Bau- und Planungsrecht, Umweltrecht, diverse Publikationen, u.a. Kommentierung zur 18. BImSchV.

Weitere Veranstaltungen mit diesem Referenten finden

Inhalte

Uhrzeiten:
10:00 - 11:30 Uhr
11:45 - 13:15 Uhr

Gewerbe- und Industriebetriebe sind zumeist Lärmemittenten. Dies birgt ein nicht unerhebliches Konfliktpotenzial in sich. Insbesondere bei einem Nebeneinander von Wohnnutzung und Gewerbegebieten sehen sich Betroffene dem Lärm von Produktionsanlagen und Gewerbebetrieben sowie dem aus Liefer- und Kundenverkehr resultierenden Lärm ausgesetzt.

Nicht selten versuchen die planenden Gemeinden, das Lärmpotenzial aus Gewerbe- und Industriegebieten durch eine Geräuschkontingentierung zu begrenzen und so dem Gebot der Konfliktbewältigung zu entsprechen. Eine Auswertung der Rechtsprechung zeigt allerdings, dass über Sinn und Zweck sowie die rechtlichen Grenzen einer solchen Geräuschkontingentierung vielfach Unsicherheit bei den Gemeinden besteht.
Im Webinar lernen Sie anhand von praktischen Fallbeispielen die Funktionsweise der DIN 45691 kennen. Ihnen wird die neue Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts erläutert, nach der eine Geräuschkontingentierung nicht dazu führen darf, dass typische Gewerbe- oder Industriebetriebe im Gewerbe- oder Industriegebiet ausgeschlossen werden. Die Praxis tut sich mit den Folgen dieser Rechtsprechung noch schwer. Deshalb erhalten Sie Empfehlungen für den praktischen Umgang mit dieser Problematik, um so rechtssichere Bebauungspläne aufstellen zu können.

Teilnehmende – an wen richtet sich das Webinar?

Leiter(innen) und Mitarbeiter(innen) der Bauplanungs-, Bauordnungs-, Bauaufsichts-, Baugenehmigungs-, Umwelt- und Rechtsämter sowie der Widerspruchs- und Aufsichtsbehörden der Städte, Gemeinden und Landkreise. Von Interesse ist das Seminar auch für auf dem Gebiet des Verwaltungs- und Um¬weltrechts tätige Rechtsanwälte sowie Planer und Ingenieure.
Technische Voraussetzungen für Ihre Teilnahme am Webinar
Die Webinar-Software ist webbasiert und ohne Download des Programms und dessen Installation einsetzbar. Die Anwendung wird nach dem Klick auf einen veranstaltungsspezifischen Link direkt über den Browser aufgerufen und ausgeführt. Zur Teilnahme empfehlen wir die Browser Chrome, Safari oder Firefox. Ältere Betriebssysteme und Browserversionen unterliegen ggf. Einschränkungen.
Wir empfehlen außerdem vor Ihrer Anmeldung zum Webinar einen System-Check durchzuführen.
Link System-Check

Inhaltlich zuständig

Petra Lau

Tel.: 030 390473-480
plau@vhw.de