Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungKlimaschutz und Städtebau am 29.04.2021 in Berlin (BB210712)

Veranstaltungsdetails

Klimaschutz und Städtebau
Bau- und Planungsrechtliche Vorgaben zur klimagerechten Entwicklung von Städten und Gemeinden (BB210712)

Stadtentwicklung und Bürgerbeteiligung, Städtebau-, Bauordnungsrecht, Raumordnung, Umweltrecht und Klimaschutz, Präsenzveranstaltung

Dozent:
Dr. Maximilian Dombert
Zeit/Ort:
29.04.2021 in Berlin
Bundesland:
Berlin
Nicht-Mitglieder
€ 385,00
vhw-Mitglieder
€ 320,00
Zur Buchung
AGB Programm-Download Auf die Merkliste

Dozent

Dr.                                                          Maximilian Dombert

Dr. Maximilian Dombert

Rechtsanwalt bei DOMBERT RECHTSANWÄLTE Part. mbB, Potsdam. Tätigkeitsschwerpunkte: Kommunalrecht, kommunales Wirtschaftsrecht, Bauplanungs- und Gesundheitsrecht

Weitere Veranstaltungen mit diesem Dozenten finden

Inhalte

Klimaschutz und Städtebau: Zwei Schlagworte, zwei Handlungsnotwendigkeiten.

In Zeiten erhöhter Wohnraumnachfrage müssen in den meisten Städten und Gemeinden neue Baugebiete ausgewiesen und neue Bauvorhaben errichtet werden. Gleichzeitig hat der Gesetzgeber die Kommunen als zentrale Akteure des Klimaschutzes ausgemacht. Um die nationalen Klimaziele auch im Rahmen des Bau- und Planungsrechts zu erreichen, hat er den Städten und Gemeinden ein umfangreiches Instrumentarium an die Hand gegeben.

Das Seminar nimmt dieses Instrumentarium schlaglichtartig in den Blick. Ziel ist es, die verschiedenen bau- und planungsrechtlichen Möglichkeiten, aber auch Grenzen einer klimagerechten Entwicklung in den Kommunen aufzuzeigen und mit den Teilnehmer(innen) zu erörtern. Dabei werden die baurechtlichen Handlungspflichten und -beschränkungen im Fall des kommunalen Klimanotstands ebenso erläutert wie die klimabezogenen Festsetzungsmöglichkeiten in Bauleitplänen. Einen besonderen Schwerpunkt legt das Seminar auf das klimaschützende Steuerungspotential des besonderen Städtebaurechts, etwa städtebaulicher Sanierungsmaßnahmen. Ausführungen zur einverständlichen Vereinbarung von Regelungen zum Klimaschutz in städtebaulichen Verträgen runden den Vortrag ab.

Gesundheitsschutz hat Priorität

Informationen über Maßnahmen zum Infektionsschutz bei Präsenzveranstaltungen finden Sie hier.
Auf dieser Veranstaltung treffen Sie
Bürgermeister(innen), Leiter(innen), und Mitarbeiter(innen) der Baupla-nungs-, Umwelt- und Rechtsämter der kommunalen Gebietskörperschaf-ten und der Landratsämter, Klimaschutzbeauftragte der Kommunen, freie Planer, Architekten und Rechtsanwälte.

Inhaltlich zuständig

Eckhard Lange

Organisatorisch zuständig

Elke Matz

Silke Matter

Dragana Kurtisevic

Anschrift

vhw-Geschäftsstelle Berlin/Brandenburg
Fritschestraße 27/28
10585 Berlin

Veranstaltungsort