Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungKommunale Infrastrukturplanung und Planungshoheit am 3.09.2019 in Hannover (NS192667)

Veranstaltungsdetails

Kommunale Infrastrukturplanung und Planungshoheit (NS192667)

Städtebau-, Bauordnungsrecht, Raumordnung

Referent:
Dr. Sven Kreuter
Zeit/Ort:
03.09.2019 in Hannover
Bundesland:
Niedersachsen
vhw-Mitglieder
€ 310,00
Nicht-Mitglieder
€ 375,00
Zur Buchung
AGB Programm-Download Auf die Merkliste

Referent

Dr. Sven Kreuter

Rechtsanwalt in der auf Verwaltungsrecht spezialisierten Fachkanzlei Füßer & Kollegen, Leipzig

Weitere Veranstaltungen mit diesem Referenten finden

Inhalte

Die Planung von Infrastrukturvorhaben erfolgt regelmäßig durch Landes- oder Bundesbehörden, wenn es um die "großen" Infrastrukturen (Autobahnen, Bundesstraßen, Wasserstraßen, Schiene, Freileitungen) geht. Dazu müssen aufwendige Planfeststellungsverfahren geführt werden.

Die Planfeststellung hat in der Vergangenheit aber auch im kommunalen Bereich als Trägerverfahren für solche Vorhaben Bedeutung erlangt, die nach Landesrecht der Pflicht zur Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung unterliegen, bis hin zu Radwegen, welche durch ökologisch sensible Gebiete geführt werden.

Das Seminar beschäftigt sich vor diesem Hintergrund in einem ersten Teil mit der Reichweite der Planfeststellungspflicht und den Grundzügen eines solchen Verfahrens. Als alternatives Planungsinstrument wird auch der die Planfeststellung ersetzende Bebauungsplan vorgestellt. Der zweite Teil des Seminars beleuchtet die Rolle der Kommunen, wenn sie von Vorhaben anderer Planungsträger betroffen sind bspw. der Planung von Verkehrswegen oder Planungen von Nachbargemeinden. Dabei geht es neben der verfahrensrechtlichen Stellung der Kommune auch darum, wie diese mit eigenen Planungen Einfluss ausüben kann bzw. schon vorgenommene und umgesetzte Planungen schützen kann. Exemplarisch hierfür werden Lärmwirkungen behandelt.

Auf dieser Veranstaltung treffen Sie
Leiter(innen) und Mitarbeiter(innen) der Bauämter (Bauverwaltung, Planung und Bauordnung), der Rechtsämter der kommunalen Gebietskörperschaften und insbesondere der Wasser- und Abwasserzweckverbände. Wichtig ist es darüber hinaus für die Liegenschaftsverwaltungen bei Wohnungs- und Industrieunternehmen, Oberpost-, Oberfinanz- und Bundesbahndirektionen, nicht zuletzt für Rechtsanwälte, die in diesem Rechtsgebiet arbeiten oder in Zukunft arbeiten möchten.

Inhaltlich zuständig

Eckhard Lange

Tel.: 030 390473-415
elange@vhw.de

Organisatorisch zuständig

Marion Brühl

Tel.: 0511 984225-11
Fax: 0511 984225-19
mbruehl@vhw.de

Christiane Herborg

Tel.: 0511 984225-13
Fax: 0511 984225-19
cherborg@vhw.de

Sylvia Jochheim

Tel.: 0511 98 42 25-14
Fax: 0511 984225-19
sjochheim@vhw.de

Sabine Korte

Tel.: 0511-984225-15
Fax: 0511 984225-19
skorte@vhw.de

Anschrift

vhw Geschäftsstelle
Region Nord
Niedersachsen/Bremen
Sextrostraße 3-5
30169 Hannover

Veranstaltungsort