Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungUmweltverfahrensrecht in Zeiten der Pandemie - das neue Planungssicherstellungsgesetz am 4.06.2020 in Berlin (WB200700)

Webinardetails

Umweltverfahrensrecht in Zeiten der Pandemie - das neue Planungssicherstellungsgesetz (WB200700)

Umweltrecht & Klimaschutz, Webinar

Referenten:
Dr. Peter Durinke, Dr. Till Elgeti
Datum:
04.06.2020
Nicht-Mitglieder
€ 150,00
vhw-Mitglieder
€ 120,00
Zur Buchung
AGB Programm-Download Auf die Merkliste

Referenten

Dr.                                                          Peter Durinke

Dr. Peter Durinke

Rechtsanwalt, Kanzlei Wolter Hoppenberg, Arbeitsschwerpunkte: Planungsrecht, Staatshaftungsrecht, Bau- und Umweltrecht, Berlin

Weitere Veranstaltungen mit diesem Referenten finden
Dr.                                                          Till Elgeti

Dr. Till Elgeti

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Partner in der Kanzlei Wolter Hoppenberg Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Hamm / Westf., Lehrbeauftragter an der Universität Bochum. Er berät und vertritt regelmäßig Kommunen und Unternehmen im Wasserrecht

Weitere Veranstaltungen mit diesem Referenten finden

Inhalte

Uhrzeit: 10:00 bis 11:30 Uhr

Die COVID-19-Pandemie führte u.a. zur Schließung von Verwaltungen für den Publikumsverkehr und zum Verbot von größeren Versammlungen. Aus Gründen des Infektionsschutzes können daher viele Planungs- und Genehmigungsverfahren derzeit nicht wie gewohnt durchgeführt werden. Die hieraus resultierenden praktischen Probleme haben Politik und Verwaltung erkannt und das Planungssicherstellungsgesetz (PlanSiG) auf den Weg gebracht. Dies soll eine rechtssichere Durchführung von Verfahren auch in der "neuen Normalität" oder bei wieder eingeführten Restriktionen ermöglichen. Der Bundestag hat am 15. Mai 2020 das Gesetz beschlossen.

Die Referenten geben einen Überblick zu den bereits jetzt bestehenden umweltrechtlich relevanten Handlungsoptionen in Planfeststellungs- und Genehmigungsverfahren. Das PlanSiG ist einschlägig für Verfahren im BImSchG, WHG, AEG, FernStrG und vielen anderen Gesetzen.


Themen-Schwerpunkte
  • Laufende Beteiligungsverfahren und COVID-19: Wiederholung erforderlich?
  • Möglichkeiten zum Umgang mit Auslegung, Stellungnahmen, Erörterungsterminen und Bekanntmachungen nach geltendem Recht
  • Verfahrenserleichterungen durch das PlanSiG
  • Zeitliche Grenzen

Teilnehmende – an wen richtet sich das Webinar?

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Planungs- und Genehmigungsbehörden, Kommunen und private Vorhabenträger
Technische Voraussetzungen für Ihre Teilnahme am Webinar
Die Webinar-Software ist webbasiert und ohne Download des Programms und dessen Installation einsetzbar. Die Anwendung wird nach dem Klick auf einen veranstaltungsspezifischen Link direkt über den Browser aufgerufen und ausgeführt. Zur Teilnahme empfehlen wir die Browser Chrome, Safari oder Firefox. Ältere Betriebssysteme und Browserversionen unterliegen ggf. Einschränkungen.
Wir empfehlen außerdem vor Ihrer Anmeldung zum Webinar einen System-Check durchzuführen.
Link System-Check

Inhaltlich zuständig

Dr. Diana Coulmas

Tel.: 030 390473-420
dcoulmas@vhw.de