Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungVerhaltensbedingte Kündigung am 6.02.2018 in Leipzig (SN180413)

Veranstaltungsdetails

Referent

Markus Kuner

Markus Kuner

ist seit 1997 Rechtsanwalt und seit 2002 Fachanwalt für Arbeitsrecht. Er war zunächst mehrere Jahre als angestellter Rechtsanwalt (Syndikus) in einem Arbeitgeberverband in München, Köln und Berlin tätig. Anschließend arbeitete er in einer großen, internationalen Anwaltskanzlei.
2003 gründete Markus Kuner seine eigene Anwaltskanzlei in München. Seitdem ist er als selbständiger Rechtsanwalt in den Schwerpunktbereichen Arbeits-, Dienst- und Tarifrecht tätig. Er berät und vertritt gerichtlich wie außergerichtlich öffentliche Arbeitgeber in allen arbeits-, dienst- und tarifrechtlichen Fragen. Schließlich ist er seit 2007 Fachbuchautor und seit 2010 Herausgeber der Fachzeitschrift "öAT" - Zeitschrift für das öffentliche Arbeits- und Tarifrecht. Zahlreiche weitere Veröffentlichungen zum TVÖD sollen hier nur noch am Rande erwähnt werden.

Weitere Veranstaltungen mit diesem Referenten finden

Inhalte

Verletzt ein Arbeitnehmer schuldhaft seine Haupt- oder Nebenpflichten aus dem Arbeitsverhältnis, kann oder muss der Arbeitgeber reagieren. Nur leider führen Pflichtverletzungen von Arbeitnehmern nicht selten dazu, dass Arbeitgeber gar nicht, zu spät oder vorschnell mit einer falschen Maßnahme reagieren. Der Arbeitgeber muss wissen, auf welches Fehlverhalten er wann, wie und mit welchen Maßnahmen reagieren kann oder muss, um unnötige Risiken und Kosten zu vermeiden. Eine praktisch bedeutsame Rolle spielt dabei die verhaltensbedingte Kündigung. Die verhaltensbedingte Kündigung ist ein zentraler Teilbereich des Kündigungsrechts, der zum Alltagsbedarf jeder Personalpraxis gehört. Das gilt auch für die Verwaltung öffentlicher Dienststellen. Das Recht der verhaltensbedingten Kündigung ist jedoch gesetzlich wie tariflich nur lückenhaft geregelt.
Das Seminar stellt die Grundzüge und aktuellen Entwicklungen zur verhaltensbedingten Kündigung anhand von Praxisbeispielen anschaulich dar und gibt dem Praktiker Empfehlungen zur Vermeidung riskanter Entscheidungen und streitiger Auseinandersetzungen.
 
Die aktuellen Anforderungen der Rechtsprechung an Arbeitgeberkündigung und Abmahnung und deren praktische Ausgestaltung werden für die betriebliche Praxis umsetzbar gemacht.
Auf dieser Veranstaltung treffen Sie

Personalverantwortliche sowie Mitarbeiter aus den Personalämtern und Per­sonalabteilungen den Bundes-, Landes- und Kommunalbehörden, den kom­munalen Eigenbetrieben sowie Zweckverbänden.

Inhaltlich zuständig

Dr. Christoph Gaudecki

Tel: 030 390473-435
cgaudecki@vhw.de

Organisatorisch zuständig

Heike Slapio

Tel: 0341 98489-10
Fax: 0341 98489-11
gst-sn@vhw.de

Anschrift

Region Ost vhw-Geschäftsstelle Sachsen
Grassistraße 12
04107 Leipzig

Veranstaltungsort