Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungVom kommunalen Finanzausgleich zur Kreisumlage: Rechtliche Grundlagen der Kommunalfinanzierung am 23.01.2018 in München (BY180212)

Veranstaltungsdetails

Referent

Prof. Dr.                                                    Matthias Dombert

Prof. Dr. Matthias Dombert

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, DOMBERT Rechtsanwälte, Potsdam, Honorarprofessor für Öffentliches Recht an der Universität Potsdam, Mitherausgeber der Zeitschrift "Landes- und Kommunalverwaltung" (LKV)

Weitere Veranstaltungen mit diesem Referenten finden

Inhalte

Der kommunale Finanzausgleich sichert den Gemeinden die finanziellen Grundlagen ihrer Selbstverwaltung. Er verfolgt das Ziel, den Ausgleich zwischen dem Land und seinen Kommunen bzw. zwischen unterschiedlich finanzstarken Kommunen sicherzustellen.
 
Die zunehmende Zahl von verfassungsgerichtlichen Entscheidungen zeigt, dass die Kommunalfinanzierung auch in rechtlicher Hinsicht für Städte, Gemeinden und Landkreise mehr denn je aktuelle Bedeutung hat. Die Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts zur Bestimmung der Kreisumlage trägt hierzu ebenfalls bei.
 
In unserem Seminar erfahren Sie, wie das System des kommunalen Finanzausgleichs funktioniert und welche Methoden zur Bestimmung der finanziellen Mindestausstattung es gibt.
 
Es wird herausgearbeitet, welche Schlüsse sich aus der Kreisumlagerechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts ziehen lassen und wie Kommunen ihre legitimen Interessen bei der Kommunalfinanzierung durchsetzen können. Die Teilnehmer erhalten hierdurch praktische Handhabungshinweise mit der Möglichkeit, dieses in die kommunale Interessenwahrnehmung eingehen zu lassen.
Auf dieser Veranstaltung treffen Sie

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Städten, Gemeinden und Landkreisen, die mit Zuweisungen aus dem kommunalen Finanzausgleich befasst sind.

Hinweise
Nutzen Sie die Möglichkeit, vorab konkrete Fallkonstellationen und Fragen zu übermitteln und zum Gegenstand der Veranstaltung zu machen. Übersenden Sie Ihre Fragen bitte per E-Mail an kommunalwirtschaft@vhw.de

Inhaltlich zuständig

Dr. Christoph Gaudecki

Tel: 030 390473-435
cgaudecki@vhw.de

Organisatorisch zuständig

Astrid Antich

Tel: 089 29 16 39-31
Fax: 089 29 16 39-32
gst-by@vhw.de

Silke Frasch

Tel: 089 29 16 39-30
Fax: 089 29 16 39-32
gst-by@vhw.de

Anschrift

vhw-Geschäftsstelle Bayern
Rosenbuschstr. 6
80538 München

Veranstaltungsort