Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungVon der Sanierungssatzung zum Ausgleichsbetrag - Ausgleichsbeträge in Sanierungsgebieten am 3.09.2018 in Kassel (HE183801)

Veranstaltungsdetails

Von der Sanierungssatzung zum Ausgleichsbetrag - Ausgleichsbeträge in Sanierungsgebieten (HE183801)

Städtebau-, Bauordnungsrecht, Raumordnung, Bodenrecht & Immobilienbewertung

Referent:
Dipl.-Verw.-BW Karl Heinz Mathony
Zeit/Ort:
03.09.2018 - 04.09.2018 in Kassel
Bundesland:
Hessen
vhw-Mitglieder
€ 510,00
Nicht-Mitglieder
€ 620,00
Zur Buchung
AGB Programm-Download Auf die Merkliste

Weitere(r) Termin(e):

Referent

Dipl.-Verw.-BW                                               Karl Heinz Mathony

Dipl.-Verw.-BW Karl Heinz Mathony

Herr Mathony ist Experte des besonderen Städtebaurechts und der Städtebauförderung. Er verfügt über 24 Jahre lange einschlägige theoretische und praktische Erfahrungen in den Bereichen des besonderen Städtebaurechts und der Städtebauförderung sowie in den entsprechenden Nebengebieten. Er war als Gebietsleiter Saarland / Rheinland-Pfalz der DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG, zuvor bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) in Trier und davor bei einer Stadtverwaltung in diesem Metier tätig. Herr Mathony ist Autor des beim vhw-Verlag 2014 in 2. Aufl. erschienenen Handbuchs für die kommunale Praxis "Von der Sanierungssatzung zum Ausgleichsbetrag" und hat zahlreiche Abhandlungen zu Rechtsfragen des besonderen Städtebaurechts in Fachzeitschriften veröffentlicht.

Weitere Veranstaltungen mit diesem Referenten finden

Inhalte

Auch im Jahr 2018 bietet der vhw den bewährten zweitägigen Intensiv-Workshop zum Thema Sanierungsausgleichsbeträge an.
 
Die Vorbereitung und Durchführung städtebaulicher Sanierungs- und Entwicklungsmaßnahmen fordert wie kaum eine andere städtebauliche Aufgabe gründliche praktische Erfahrungen und detaillierte Kenntnisse dieser Rechtsmaterie.
 
Nach der Einführung in die zentralen Fragen der Erhebung von Ausgleichsbeträgen in Sanierungsgebieten werden weitere spezifische Fragen und Schwerpunktthemen intensiv erörtert. Zudem werden zahlreiche Praxisfälle vorgestellt, die die Teilnehmer in kleinen Gruppen unter Anleitung des Dozenten bearbeiten.
 
Die Besonderheit dieses Workshops liegt zudem in der Verknüpfung der speziellen Rechtsvorschriften sowie einschlägiger Rechtsprechung mit einer Vielzahl praxisbezogener Fälle.
 
  • Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt, rechtzeitige Anmeldung wird empfohlen.
  • Die Teilnehmer des Workshops erhalten ein Exemplar der grundlegend überarbeiteten und erweiterten 2. Auflage des Handbuchs „Von der Sanierungssatzung zum Ausgleichsbetrag“  des Referenten Karl Heinz Mathony im Wert von 43,50 €.
 
Auch für „Wiederholungsteilnehmer“ ist der Workshop zu empfehlen, da der Seminarinhalt insbesondere im Hinblick auf die aktuelle Rechtsprechung laufend aktualisiert wird.
Auf dieser Veranstaltung treffen Sie

Leiter/innen und Mitarbeiter/innen aus kommunalen und staatlichen Fachbehörden, aus Wohnungs- und Dienstleistungsunternehmen, kommunale Mandatsträger und Rechtsanwälte, die in diesem Rechtsgebiet arbeiten. Ferner Vertreter von Gutachterausschüssen, aus öffentlich bestellten Sachverständigenbüros sowie von beauftragten Sanierungsberatungs-, Stadtplanungs-, Architektur- und Ingenieurbüros.

Inhaltlich zuständig

Eckhard Lange

Tel: 030 390473-415
elange@vhw.de

Organisatorisch zuständig

Tanja Hennemann

Tel: 06132 7149-61
Fax: 06132 7149-69
gst-he@vhw.de

Susanne Pengel

Tel: 06132 7149-64
Fax: 06132 7149-69
gst-he@vhw.de

Katja Miltner-Gölz

Tel: 06132 7149-62
Fax: 06132 7149-69
gst-he@vhw.de

Anschrift

Region Südwest
vhw-Geschäftsstelle
Hessen
Binger Str. 89
55218 Ingelheim

Veranstaltungsort