Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungSchulungsoffensive


Mit dieser Veranstaltungsreihe werden der kommunalen Praxis Impulse

für eine schnelle, effektive und effiziente Mobilisierung vorhandener und die Schaffung neuer Bebauungsmöglichkeiten für den Wohnungsbau gegeben.

In kompakter Weise werden die unterschiedlichen Wege der Baulandentwicklung und
der Mobilisierung vorhandener Baurechte im Rahmen der Innenentwicklung mit ihren
rechtlichen, administrativen und planungspraktischen Implikationen vermittelt.

Im Fokus stehen dabei die breite Palette der Instrumente des BauGB, aber auch die im Rahmen der kommunalen Liegenschaftspolitik verfügbaren Instrumente und Handlungsoptionen. Es werden Wege aufgezeigt, wie diese Instrumente zu einer den Herausforderungen und Rahmenbedingungen unterschiedlicher Kommunen passenden Strategie zusammengeführt werden können.

Die Veranstaltungsreihe richtet sich an:

Beschäftigte der Kommunalverwaltungen, die Aufgaben zur Mobilisierung vorhandener und zur  Schaffung neuer Bebauungsmöglichkeiten wahrnehmen, sowie an Planungsbüros, die als Dienstleister der Kommunen bei der Baulandentwicklung tätig sind.


Themen der Veranstaltung


Tag 1           

10:00 Uhr    Begrüßung und Einführung in die Schulungsveranstaltung

10:15 Uhr    Herausforderungen, Chancen, Ziele, Strategien und Instrumente der
                      Baulandmobilisierung

11:45 Uhr    Innenentwicklung

14:00 Uhr    Aktuelle Fragen der Bauleitplanung

15:00 Uhr    Städtebauliche Verträge

16:00 Uhr    Werkstattphase I
                     Werkstatt 1: Baulandmobilisierung für mehr Wohnraum im Rahmen der Innenentwicklung
                   
   Werkstatt 2: Baulandentwicklung für mehr Wohnraum

17:30 Uhr    Ende des ersten Veranstaltungstages

__________________________________________________

Tag 2              

09:00 Uhr    Begrüßung und kurze Rückschau auf die Werkstattphase

09:15 Uhr    Liegenschaftspolitische Instrumente - Verwertung

10:30 Uhr    Liegenschaftspolitische Instrumente - Ankauf

11:15 Uhr    Vorkaufsrechte

13:00 Uhr   Werkstattphase II
                      Die richtige Kommunikations- und Beteiligungsstruktur für Ihre Stadt
                      Vertiefung in zwei Werkstätten

14:45 Uhr   Städtebauliche Umlegung

15:30 Uhr   Der Weg zur Strategie

16:15 Uhr   Veranstaltungsresümee

16:45 Uhr   Veranstaltungsende                       Das Programm


Vorträge & Dozenten der Veranstaltung in Offenburg am 22. und 23. Februar 2021

Vortrag: Strategien und Instrumente der Baulandentwicklung
Stefanie Hanke
, LL.M, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Bereich Stadtentwicklung, Recht und Soziales, Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH Berlin

Vortrag: Bauleitplanung
RA Frank Reitzig, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Berlin

Vortrag: Städtebauliche Verträge
Dr. Jörg Beckmann
, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Gaßner, Groth, Siederer & Coll.Rechtsanwälte PartGmbB, Berlin

Impulsvortrag: Werkstatt Baulandmobilisierung
Julia Gottlieb
, Amtsleiterin Stadtdienst Pla­nung, Mobilität und Denkmalpflege, Solingen

Impulsvortrag: Werkstatt Baulandentwicklung
Andrea Döring
, Stadtbaurätin, Dezernentin für Stadtentwicklung, Bauen, Umwelt und Mobilität, Hildesheim

Impulsvortrag: Werkstatt Kommunikation und Beteiligungsstrategien
Franziska Steinbach, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Quaestio Forschung & Beratung GmbH, Bonn

__________________________________________________

Vortrag: Liegenschaftspolitische Instrumente – Ankauf und Verwertung
Andreas Nienaber, Leiter Amt für Immobilien­management, Münster

Vortrag: Vorkaufsrecht
Dr. Joachim Kronisch, Präsident des Verwal­tungsgerichts Schwerin und Vorsitzender Richter in der für das öffentliche Baurecht zuständigen Kammer, Schwerin

Vortrag: Städtebauliche Umlegung
Dr. Torben Stefani
, Amtsleiter Amt für Geo information und Bodenordnung, amtierender Amtsleiter Amt für Grundstücks­ und Gebäudeverwaltung, Stadt Erfurt

Vortrag: Der Weg zur Strategie
Matthias Simon, Referent, Referat IX – Matthias Simon – Baurecht, Landesplanung, Bayerischer Gemeindetag, München

Vortrag: Innenentwicklung
Michael Isselmann
, Büro STADTPLANUNG.ISSELMANN – Kommunalberatung, Bad Honnef


Hinweise:

  • Gestalten Sie den Inhalt aktiv mit und senden Sie bis zwei Wochen vor dem jeweiligen Termin Ihre Fragen und Problemstellungen an: plau@vhw.de.
  • Die Teilnahme ist kostenfrei und
  •  soll vorzugsweise Beschäftigten von Städten und Gemeinden ermöglicht werden.
  • Bis zu 5 der 40 der Seminarplätze können von anderen Interessierten gebucht werden.

Eine Kooperation von

vhw - Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung gemeinsam mit

Deutsches Institut für Urbanistik (Difu),

im Auftrag des
Bundesinstituts für Bau-, Stadt-und Raumforschung
(BBSR)

und des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI)

Termine & Tagungshäuser

1./2. Dezember 2020 wird verschoben nach 2021
Veranstaltungsort: LEUPHANA Universität Lüneburg


14./15. Dezember 2020 wird verschoben nach 2021
Veranstaltungsort: Harmonie-Säle, Bamberg


22./23. Februar 2021
Veranstaltungsort: Konsumzentrale Leipzig, Aufgang C, Industriestraße 85-95, 04229 Leipzig
Mehr Information     Zur Anmeldung

Ihre Ansprechpartner

Für Buchungsfragen wenden Sie sich bitte an unsere Servicehotline Fortbildung:

Tel.: 030 390473-610
E-Mail: seminare@vhw.de

Für alle Fragen zum Inhalt und Veranstaltungskonzept steht Ihnen zur Verfügung:

Ass. jur. Petra Lau
Tel: 030 390473-480
E-Mail: plau@vhw.de

An- und Abmeldung

Bitte melden Sie sich per E-Mail unter seminare@vhw.de oder direkt über Anmeldung im Internet an. Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung. Sollten Sie an der Veranstaltung nicht teilnehmen können, melden Sie sich bitte ab, damit wir den Platz anderweitig vergeben können. Ein Teilnehmertausch ist möglich. Bitte informieren Sie uns darüber. Programmänderungen, Referenten- oder auch Ortswechsel sowie die Absage von Veranstaltungen behalten wir uns vor. Ansprüche hieraus sind ausgeschlossen.

Die Teilnahme kann aufgrund einer begrenzten Anzahl an Plätzen nicht zugesichert werden. Um möglichst vielen Kommunen die Teilnahme zu ermöglichen, bitten wir um Verständnis, dass bei großem Interesse die Zahl der Teilnehmenden pro Kommune gegebenenfalls nachtäglich beschränkt werden muss. Danach erhalten Sie eine endgültige Teilnahmebestätigung.


vhw zum Thema

Ein Interview zu bodenpolitischen Herausforderungen mit vhw-Vorstand Jürgen Aring
in: "Forum Wohnen und Stadtentwicklung" Nr. 4/2018

Gemeinwohlorientierung in der Bodenpolitik
 "Forum Wohnen und Stadtentwicklung" Nr. 3/2018

Roadmap Bodenpolitik
in Kooperation von Difu und vhw