Logo Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklungvhw-Schriftenreihe

vhw-Schriftenreihe


Die vhw-Schriftenreihe behandelt ausgewählte Themen in einem umfangreichen, wissenschaftlichen Kontext, die der vhw unter seinem Leitbild Bürgergesellschaft für die Handlungsfelder Stadtentwicklung und Wohnen als notwendig zu bearbeitende Aufgabenstellungen ableitet.


vhw-Schriftenreihe Nr. 5: 10 Jahre Nachhaltige Stadtentwicklung in Ludwigsburg

Dass der vhw mit der Herausgabe der Schriftenreihe Nr. 5 eine Dokumentation von zehn Jahren Nachhaltiger Stadtentwicklung in Ludwigsburg vorlegt, ist kein Zufall. Von Beginn an war die Stadt Ludwigsburg im Städtenetzwerk des vhw für bürgerorientierte integrierte Stadtentwicklung aktiv und dabei immer eine Art "Vorreiter", was die Umsetzung der Ziele für mehr lokale Demokratie angeht...Beeindruckend sind in Ludwigsburg der lange Atem und die Konsequenz, mit der der "normale" Politikbetrieb und die "Bürgerbeteiligungsprozesse" miteinander verknüpft wurden., so vhw-Vorstand Prof. Dr. Jürgen Aring im  Vorwort zur Schriftenreihe

Umfang: 72 Seiten
Erschienen: Berlin, Juli 2016


vhw-Schriftenreihe Nr. 4: vhw-Kommunikationshandbuch – Praxisbezogene Kommunikation mit den Milieus der Stadtgesellschaft

Für den Verband ist es ein Ausweis demokratischer Qualität, dass alle relevanten und legitimen Interessen der Stadtgesellschaft im stadtentwicklungspolitischen Diskurs gleichgewichtig repräsentiert sind. Die Produktion von Legitimität ist für den vhw zuallererst die Produktion von Inklusion.

Einführung

Inhaltsverzeichnis

 

Bestellen

Aktuell ist das Kommunikationshandbuch leider vergriffen. Eine Nachproduktion erfolgt voraussichtlich  Ende 2016. Bestellungen können gern abgegeben werden.  Eine Information zur Verfügbarkeit erfolgt mit dem Druckauftrag.

Umfang: 284 Seiten
Erschienen: Bonn, Juni 2013
ISBN: 978-3-87941-956-2

Kosten: 25,- € für vhw-Mitglieder/
Nichtmitglieder
zzgl. Versandkosten

Rezensionen

Prof. Klaus Wermker, Essen

"Gelesen, verstanden, angewandt, kann dieses Buch wie kein anderes dazu beitragen, eine Kommunikationskultur zu entwickeln, die die schmal gewordene Legitimationsbasis politischen Handelns in Kommunen wieder verbreitert."

Jetzt lesen

Rainer Bohne in: PLANERIN Nr. 6/2013

Jetzt lesen


vhw-Schriftenreihe 3: Dialog: Zur Stärkung Lokaler Demokratie

"Es gibt Chancen für eine Erneuerung der Demokratie von unten; mit anderen Worten: die Lokale Demokratie kann als Rettungsanker für unser demokratisches Mehrebenensystem fungieren..." – aus der Einführung der Schriftenreihe 3.

25 Autorinnen und Autoren beschreiben und analysieren die gesellschaftlichen Befindlichkeiten, Grundlagen, Ansätze, Konzepte, Praxis und Empirie bestehender und neu aufzustellender Dialogkultur. Die Schriftenreihe Nr. 3 ist ein konzentriertes Ergebnis aller Aspekte einer neuen Anforderungsqualität an Dialog.

Umfang: 116 Seiten
Erschienen: Berlin, Oktober 2011

Kosten:
15,- € für vhw-Mitglieder
25,- € für Nichtmitglieder
zzgl. Versandkosten


vhw-Schriftenreihe 2: Engagement im Quartier und kommunale Bürgerorientierung

Der vhw hat vor dem Hintergrund seiner Orientierung am Leitbild Bürgergesellschaft ein breites Spektrum von Aktivitäten entfaltet. Eine hiervon ist die Initiierung des Projekts "Engagement im Quartier und kommunale Bürgerorientierung", das in den Jahren 2006 bis 2008 in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Planungstheorie und Stadtentwicklung (RWTH Aachen) bundesweit mit verschiedenen Experten-Werkstätten, Tagungen und in einer Projektgruppe stattfand und mit dieser Schriftenreihe dokumentiert wird.

Umfang: 88 Seiten
Erschienen: Berlin, April 2010

Kosten:
15,- € für vhw-Mitglieder
25,- € für Nichtmitglieder
zzgl. Versandkosten


vhw-Schriftenreihe 1: Migranten-Milieus

Weg von den Defiziten, hin zu den Potenzialen - vhw fordert einen "Vielfalt-Dialog"

Anlässlich seines Verbandstages 2009 veröffentlicht der vhw seine Grundlagenstudie „Migranten-Milieus“. Diese zeige, so Peter Rohland, Vorstand vhw, geradezu dramatisch, welche Integrations- und Teilhabepotenziale noch nicht ausgeschöpft werden: von der lokalen Teilhabe an der Demokratie im Stadtteil über die Teilhabe auf dem Wohnungsmarkt bis hin zur kulturellen Integration. Diese zusätzlichen Potenziale finden sich in allen Milieus: sowohl in den statusschwachen und statushohen Segmenten als auch in traditionellen sowie modernen Lebenswelten. Nicht zuletzt behindern diese gebremsten Potenziale auch die kulturelle Integration.

Umfang: 88 Seiten
Erschienen:  Berlin, September 2009

Kosten:
15,- € für vhw-Mitglieder
25,- € für Nichtmitglieder
zzgl. Versandkosten