Veranstaltungsdetails

Umweltrecht und Klimaschutz | Städtebau-, Bauordnungsrecht, Raumordnung

Eingriffsregelung, Ausgleichsmaßnahmen und Ökokonto sowie deren Sicherung und Refinanzierung
mit einem Schwerpunkt zum Ökokonto Baden-Württemberg

Termin
11.06.2024
Uhrzeit
9:30 - 16:30 Uhr
Ort | Bundesland
Stuttgart | Baden-Württemberg
VA-Typ | Nr.
Präsenzveranstaltung | BW240700
Dozierende
Dr. Markus Edelbluth, Dipl.-Ing. Edith Schütze
Nicht-Mitglieder
€ 415,00*
vhw-Mitglieder
€ 350,00*
(*) Preise umsatzsteuerfrei nach § 4 Nr. 22 UStG

Dozierende

Dr.                                                          Markus Edelbluth

Dr. Markus Edelbluth

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Heilshorn Mock Edelbluth Rechtsanwälte, Freiburg i. Br., Veröffentlichungen zum Bauplanungs- und Umweltrecht

Weitere Veranstaltungen mit diesem Dozenten finden
Dipl.-Ing.                                                   Edith Schütze

Dipl.-Ing. Edith Schütze

Dipl.-Ing. Freie Garten- und Landschaftsarchitektin BDLA, Lehrbeauftragte an der FH Konstanz und Mitinhaberin von faktorgruen, Büro für Landschaftsarchitektur, Freiburg.

Weitere Veranstaltungen mit dieser Dozentin finden

Inhalte

Die Umsetzung der Eingriffs-Ausgleichsregelung insbesondere in der Bauleitplanung und die Refinanzierung der umzusetzenden Maßnahmen bereiten immer wieder Probleme in der kommunalen Planungspraxis. Ein zentrales Instrument zur Umsetzung der Kompensationsanforderungen kann das Ökokonto sein.

Das Seminar behandelt die zentrale Umsetzungsfragen der Eingriffs-Ausgleichsregelung, die Funktion des Ökokontos in der Bauleitplanung und die Anwendung am Beispiel der Ökokonto-Verordnung (ÖKVO) des Landes Baden-Württemberg. Sie erfahren die Unterschiede zwischen dem baurechtlichen und dem naturschutzrechtlichen Ökokonto und erhalten Antworten auf folgenden Fragen:

  • Welche Ausgleichsmaßnahmen eigenen sich?
  • Wie funktioniert die fachliche Zuordnung und Verteilung?
  • Wie ist das Verhältnis zu vorgezogene Ausgleichsmaßnahmen im Artenschutz?
  • Wie werden die Maßnahmen in das Ökokonto eingebunden?

Weitere Schwerpunkte sind Städtebaulichen Verträge zur Finanzierung von Ausgleichsmaßnahmen sowie die Refinanzierung über eine Kostenerstattungssatzung.

Das Seminar ist wegen der allgemeinen Darstellung der bau- und naturschutzrechtlichen Rahmenbedingungen nicht nur für Anwender der Ökokonto-Verordnung Baden-Württemberg geeignet.

Aktuelle und das Seminarthema berührende gesetzliche Novellierungen z.B. des BauGB und BNatSchG werden berücksichtigt.

Gesundheitsschutz hat Priorität

Informationen über Maßnahmen zum Infektionsschutz bei Präsenzveranstaltungen finden Sie hier.
Zielgruppe
Das Webinar richtet sich gleichermaßen an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kommunalverwaltung wie an Naturschutzbehörden, Architektur- und Planungsbüros sowie Projektentwickler und Rechtsanwälte.
Hinweise
Konkrete Fragen können Sie bis zwei Wochen vor Seminarbeginn per E-Mail an umweltrecht@vhw.de übermitteln.

Über die Veranstaltung stellen wir Ihnen eine Teilnahmebescheinigung über 5,5 Vortragsstunden aus. Diese ist auch geeignet zur Vorlage bzw. Anerkennung nach § 15 FAO bei der jeweiligen Rechtsanwaltskammer).

Die Anerkennung der Veranstaltung als Pflichtfortbildung durch die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen wird beantragt. Diese wird auch von anderen Architektenkammern anerkannt.

Info Pflichtfortbildungen: www.vhw.de/fortbildung/pflichtfortbildungen


Die Veranstaltung wurde von der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen als Pflichtfortbildung mit 7 Unterrichtsstunden zu 45 Minuten in den Fachrichtungen Architektur, Landschaftsarchitektur und Stadtplanung mit der Reg-Nr. 24-500009-095 anerkannt.

Die Veranstaltung wurde von der Ingenieurkammer Bau Nordrhein-Westfalen als Pflichtfortbildung mit 7 Fortbildungspunkten zu 45 Minuten mit der Registrier-Nr. 67137 anerkannt.

Inhaltlich zuständig

Porträtfoto von Eckhard Lange

Eckhard Lange

Organisatorisch zuständig

Sonja Blessing

Organisation

Ilona Naser

Organisation

Susanne Rothe

Organisation

Anschrift

vhw-Geschäftsstelle Baden-Württemberg
Gartenstraße 13
71063 Sindelfingen

Veranstaltungsort