Wohnen in der Stadtentwicklung


Das Handlungsfeld "Wohnen" unterliegt einem stetigen Wandel. Die Pluralisierung der Lebensstile und damit sich verändernde Wohnbedürfnisse und Nachfragemuster, sich wandelnde (wohnungs-) politische Leitbilder, die Digitalisierung der Lebenswelten, wirtschaftliche Auf- und Abschwünge, Binnen- und Außenwanderungsbewegungen oder Flucht und Migration beeinflussen Wohnnachfrage und Wohnungsversorgung in Deutschland. Sie erfordern eine kontinuierliche Anpassung und Weiterentwicklung der institutionellen, gesetzlichen und städtebaulichen Rahmenbedingungen.

Seit seiner Gründung im Jahre 1946 begleitet und gestaltet der vhw wohnungspolitische Entwicklungen auf allen staatlichen und institutionellen Ebenen. Das Handlungsfeld "Wohnen" gehört somit zu den originären und dauerhaften Tätigkeitsfeldern des Verbandes.


Projekte

Die Projekte im Cluster sind den folgenden Themenbereichen zugeordnet:


Neue Publikationen

Download

Eigenheime der 1950er bis 1970er Jahre

vhw Schriftenreihe Nr. 29

 

Corona und Wohnen: vhw werkSTADT 44 und 45

Link

Quartiersentwicklung und Wohnungswirtschaft

FWS 2/2020

 


Aktuelles

Wohnhaus, Einfamilienhaus

September 2021

Eigenheime der 1950er bis 1970er Jahre: Befragung zu Wohnsituation und Bestand ist erschienen!

Der Wohngebäudebestand in Deutschland steht zunehmend im Fokus bei der erforderlichen Verminderung des CO2-Ausstosses. Doch die anvisierten Einsparziele werden deutlich verfehlt, da der weiterhin hohe Anteil älterer Wohngebäude häufig mit einer begrenzten Belastungsfähigkeit ihrer...

mehr
Ausschnitte eines Zeitungsberichts

August 2021

Interview erschienen: „Grund und Boden – ein knappes Gut“

Fabian Rohland, Wissenschaftler beim vhw - Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung, sprach mit dem Wochenmagazin FORUM über Herausforderungen und Lösungsansätze rund um das Thema "Mangel an bezahlbarem Wohnraum". "Wohnen wird teurer in Deutschland. Das hat nicht nur mit zu wenigen...

mehr
Neubauquartier

Mai 2021

Publikation „Soziale Wohnungspolitik auf kommunaler Ebene“

Trotz zahlreicher wohnungspolitischer Maßnahmen zur Stabilisierung der Wohnungsmieten und Kaufpreise für Wohneigentum hat sich die Situation auf den Wohnungsmärkten mit Blick auf die Schaffung und Sicherung bezahlbarer Wohnungen nicht wesentlich entschärft. Es stellt sich daher die Frage, ob...

mehr
Nachrichtenübersicht