Presse

Hier finden Sie Presseinformationen des Bundesverbandes und zu Projekten, Publikationen und Veranstaltungen der vhw-Forschung 2021.


Eigenheime der 1950er bis 1970er Jahre: Befragung zu Wohnsituation und Bestand

September 2021_vhw-Forschung:  Der Wohngebäudebestand in Deutschland steht zunehmend im Fokus bei der erforderlichen Verminderung des CO2-Ausstosses. Doch die anvisierten Einsparziele werden deutlich verfehlt, da der weiterhin hohe Anteil älterer Wohngebäude häufig mit einer begrenzten Belastungsfähigkeit ihrer Bewohnerinnen und Bewohner in Hinblick auf energetische Modernisierungen zusammenkommt.  Dies gilt insbesondere für Ein- und Zweifamilienhäuser der Nachkriegsjahrzehnte. Die nun vorliegende Studie fasst die Ergebnisse einer Befragung von Seniorinnen und Senioren in dem Wohnungssegment Eigenheime der 1950er bis 1970er Jahre zusammen.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier

Presseinformation

Ergänzende Abbildungen


Bodenpolitik im Mainstream?

September 2021_Verband: Bündnis Bodenwende kommentiert und veröffentlicht die Antworten der Parteien zu seinen Wahlprüfsteinen. Das Bündnis Bodenwende, welches der vhw unterstützt, sieht angesichts explodierender Boden- und Mietpreise und eines trotz des „30 Hektar-Ziels“ ungebremsten Flächenverbrauchs dringenden Handlungsbedarf. Deshalb hat es mit seinen „Bodenpolitischen Wahlprüfsteinen zur Bundestagswahl 2021“ eine umfassende Befragung der Parteien gestartet. Am 22. September 2021 wurden die Antworten von Bündnis 90/Die Grünen, CDU/CSU, Die Linke, FDP und SPD veröffentlicht und kommentiert.

Presseinformation     Wahlprüfsteine Auswertungen    Bodenwende Forderungen


Neue Wege des „Stadtmachens“ und die Rolle lokaler Politik

September 2021_vhw-Forschung: Dass Stadtentwicklung von einer zunehmenden Vielfalt von Akteurinnen und Akteuren initiiert und verantwortet wird, wird inzwischen häufig betont. Doch welche Wirkung hat dies auf die Rollen lokaler Politik und der klassischen und „neuen“ Stadtentwicklungsakteure? Die Studie, die von Prof. Dr. Agnes Förster, Martin Bangratz und Dr. Fee Thissen (RWTH Aachen) im Auftrag des vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung erstellt wurde, bietet erste Einblicke, inwieweit die Rollen der vielfältigen Akteure des Stadtmachens momentan neu verhandelt werden.

Presseinformation


Wie können Kommunalpolitik und Bürgerbeteiligung zusammen funktionieren? Studie gibt Antworten

August 2021_vhw-Forschung: Die Studie von Politik zum Anfassen e. V. baut auf einer Vorstudie (2019) auf, die in der begründeten Hypothese mündete, Kommunalpolitik und Bürgerbeteiligung glichen zwei Planeten, die weitestgehend ohne Berührungspunkte um die lokale Demokratie kreisten. Der vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e. V. hat nun in einer weiteren Studie ausführlich auf das Zusammenspiel zwischen Bürgerinnen, Bürgern und Kommunalpolitik in Stadtentwicklungsprozessen fokussiert, um konkrete Ansatzpunkte für die Stärkung der lokalen Demokratie und eine ko-produktive Stadtentwicklung zu identifizieren. Ein Exkurs untersucht zudem das Thema Hate Speech in der Kommunalpolitik.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier

Presseinformation


"Ein interessanter Tag für alle, die über Demokratie nachdenken" - Kongressdokumentation

Juli 2021_vhw-Forschung: Mit diesem Zitat eröffnete Bundespräsident a. D. Joachim Gauck seinen Festvortrag auf dem Digital-Kongress Lokale Demokratie "Gemeinsam Stadt gestalten", den der vhw - Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e. V. in Kooperation mit dem Deutschen Städtetag und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund vom 8. bis zum 11. Juni 2021 durchgeführt hat. Nun ist die multimediale Kongressdokumentation online.

Den Veranstaltungsbericht finden Sie hier

Presseinformation


Lokale Demokratie - Heimstatt gelebter Verantwortung: Bundespräsident a. D. Joachim Gauck auf dem Kongress

Juni 2021_Verband: Digital-Kongress „Gemeinsam Stadt gestalten“: Bundespräsident a. D. Joachim Gauck: „Ein interessanter Tag für Menschen, die über Demokratie nachdenken.“ Über 200 Interessierte verfolgten am 8. Juni 2021 den Kongress live aus der URANIA. Die Veranstaltung fand in Kooperation mit Deutscher Städtetag und Deutscher Städte- und Gemeindebund statt. In seinem Festvortrag unterstrich Bundespräsident a. D. Joachim Gauck, dass dieKommunen die Orte für Innovation und Mut sind. Sie seien die Werkstätten der Demokratie, in denen die Kompromisse ausgehandelt werden müssten.

Dr. Peter Kurz, Verbandsratsvorsitzender vhw e. V., Oberbürgermeister der Stadt Mannheim: „Wie können wir Gemeinschaft in einer hochdiversen Gesellschaft organisieren und dafür sorgen, Stadt gemeinsam zu gestalten? Die Arbeit des Verbands trägt u. a. mit diesem Kongress dazu bei, auf diese dringenden Fragen immer wieder auch Antworten zu finden.“

Prof. Dr. Jürgen Aring, Vorstand vhw e. V.: „Die letzten Jahre waren für die Demokratie und Gesellschaft stressig. Das bleibt für’s Erste wohl so. Wir müssen lernen, die Spannung auszuhalten, um nicht durch zu große Empfindlichkeit sprachlos zu enden.“

Presseinformation


Gemeinsam Stadt gestalten - Digital-Kongress 8. Juni

Juni 2021_Verband: Warum wächst eine Unzufriedenheit mit der Demokratie und wie gelingt es, die Stadt der Zukunft gut miteinander zu gestalten? Diesen Fragen geht der vhw - Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung in einer Reihe von Veranstaltungen nach.
Auftakt ist am 8. Juni der Digital-Kongress „Gemeinsam Stadt gestalten“ als Live-Stream aus der Berliner URANIA. Bundespräsident a. D. Joachim Gauck begrüßen wir zur Veranstaltung mit einem Festvortrag „Lokale Demokratie – Heimstatt gelebter Verantwortung“.
Der Kongress findet in Kooperation  mit Deutscher Städtetag und Deutscher Städte- und Gemeindebund statt.


Termininformation


Modellvorhaben zur Kleinstadtentwicklung gestartet!

März 2021_vhw-Forschung: Eilenburg und Wurzen (Sachsen), Osterburg (Sachsen-Anhalt), Großräschen (Brandenburg) und Bad Berleburg (Nordrhein-Westfalen) sind Teil des Programms „Pilotphase Kleinstadtakademie“. Gemeinsam suchen sie nach neuen Wegen der Bürgerbeteiligung und Kooperation im Rahmen der Kleinstadtentwicklung. Die Partnerkommunen des Projektes werden dabei vom vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e. V. wissenschaftlich begleitet.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier

Presseinformation


Nachhaltige Stadtentwicklung als lokale Gemeinschaftsaufgabe

März 2021_vhw-Forschung: Die Bemühungen um eine nachhaltigere Entwicklung von Städten und Gemeinden sind ungebrochen und während in Städten einerseits die meisten Ressourcen verbraucht werden, bilden sie andererseits den Raum für Experimente und Innovationen zur nachhaltigen Entwicklung. In einer Studie wurden die Potenziale und Herausforderungen von zivilgesellschaftlichen Initiativen als Akteure und Partner einer nachhaltigen Stadtentwicklung in vier Städten beispielhaft untersucht. Abschließend wurden praktische Handlungsansätze für Kommunen und Initiativen erarbeitet.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier

Presseinformation


Neue Formen der Beteiligung - alte Ungleichheit? Studie zu politischer Beteiligung sozial benachteiligter Menschen

März 2021_vhw-Forschung: Politisch aktive Menschen mit Marginalisierungserfahrungen z. B. durch Erwerbslosigkeit, Behinderung oder Fürsorgeverantwortung sind in Beteiligungsformaten meist in der Minderheit. Dabei haben sie eine wichtige Funktion inne und können Brücken zwischen der Welt der Politik und den Realitäten benachteiligter Gruppen schlagen. In einer empirischen Studie untersuchen Prof. Dr. Norbert Kersting und Jan Kaßner von der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster im Auftrag des vhw - Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e. V. deshalb Erfolgsgeschichten der Beteiligung als mögliche Rollenmodelle.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier

Presseinformation


Demokratische Entwicklung auf Quartiersebene? Studien über Gemeinwesenarbeit und Lokale Demokratie

Februar 2021_vhw-Forschung: Der vhw - Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e. V. hat zwei Forschungsprojekte beauftragt, die aus konzeptioneller und aus empirischer Perspektive die Potenziale der Gemeinwesenarbeit für die demokratische Entwicklung untersuchen.

Weitere Informationen zum konzeptionellen Projekt hier und zum empirischen Projekt hier

Presseinformation


Abgehängte Regionen? Studie untersucht lokale Demokratie in Klein- und Mittelstädten

Januar 2021_vhw-Forschung:Die Bereitschaft lokaler Entscheidungsträger zu partizipativen Prozessen sowie die Verfügbarkeit von Ressourcen sind entscheidende Voraussetzungen, um eine aktive Beteiligung der Stadtgesellschaft an Fragen und Themen der Stadtentwicklung sicherzustellen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung, die das Leibniz-Institut für Länderkunde für den vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e. V. durchgeführt hat.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier

Presseinformation



Referat Öffentlichkeitsarbeit

Ruby Nähring

Presse, Verband

Laura Marie Garbe

Wissenschaftskommunikation


Folgen Sie uns auch auf Twitter: @vhw_Forschung