Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungPresse

PRESSEINFORMATIONEN 2017/2016


Integrationspreis 2017: Nominierungen stehen fest

©Tina Merkau

März 2017: 12 vorbildliche Projekte in zwei Kategorien haben es nun auf die Nominierungsliste geschafft. Wer den Integrationspreis in den beiden Kategorien 'Netzwerk' und 'Nachbarschaft' mit nach Hause nehmen darf, wird auf der Preisverleihung am 13. Juni 2017 in Hamburg bekannt gegeben.
Der "Integrationspreis 2017" zeichnet hervorragende Projekte aus, die in den Wohnquartieren Voraussetzungen dafür schaffen, dass lebendige Nachbarschaften erhalten, Ausgrenzung vermieden und Integration unterstützt wird.
Pressemitteilung


©rcx.fotolia.com

vhw-Vorstand hat als Sachverständiger im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit des Bundestages Position zur Novelle des Städtebaurechts bezogen

Februar 2017: In seiner Stellungnahme befürwortet der vhw die Einführung der neuen Baugebietskategorie „Urbane Gebiete“ (§ 6a BauNVO-RE) als städtebauliches Instrument zur Umsetzung der Leipzig-Charta. Gleichzeitig hat Prof. Aring den Abgeordneten empfohlen, diese Regelung solle erst nach Lösung von zwei für die Praxis bedeutsamen Fragen in Kraft treten.
Pressemitteilung


©Lorelyn Medina.fotolia.com

Wie kommunizieren Nachbarschaften in digitalen Zeiten? vhw-Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung startet das Portal „Vernetzte Nachbarn“

Februar 2017: Der Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung lädt auf dem Portal www.vernetzte-nachbarn.de seit 14. Februar 2017 bundesweit Nutzer und Betreiber von Nachbarschaftsnetzwerken und -initiativen ein, um interaktiv ein gemeinsames Wissen über On- und Offline-Aktivitäten und deren Einfluss auf das Zusammenleben im Quartier herzustellen. Mittels eines Fragebogens werden die Nachbarschaftsverbünde zu ihren Motiven der Nutzung, ihren Vorstellungen von Nachbarschaft und lokalen Beziehungen befragt.
Pressemitteilung


Der vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e. V. wird 70 Jahre

©vectorlia.fotolia.com

Dezember 2016: Städte sind Orte der Vielfalt. Hier wird geplant, gewohnt, gelebt und gestritten. Hier kulminieren Themen wie Bürgerbeteiligung, Wohnen, Nachbarschaft, Kommunikation, Städteplanung. Als gemeinnütziger Verband engagiert sich der Bundesverband in den Handlungsfeldern Wohnen und Stadtentwicklung für die Leistungsfähigkeit der Kommunen, eine vielfältige Bürgergesellschaft und die Stärkung der lokalen Demokratie.

Pressemitteilung


Erste Zwischenergebnisse der vhw-Migrantenmilieustudie

©fotolia.com

Dezember 2016: Was die ersten Ergebnisse zur vhw-Migrantenmilieustudie 2016/2017 – ebenso wie viele andere Migrationsstudien –  deutlich zeigen, ist die Tatsache, dass ein überwältigend großer Anteil der Zuwandernden offen und integrationsbereit ist. Diese positive Energie zu kanalisieren und die Integration zu ermöglichen, ist eine Herausforderung für unsere Institutionen und ein unschätzbares Kapital für unsere Gesellschaft. In vielen Milieustudien wird sichtbar, dass wir es mit den unterschiedlichsten Menschen und damit mit einer großen Varianz von Haltungen, Schicksalen, Identitäten, Motiven, Zielen etc. zu tun haben. Um diese große Vielfalt in der Zuwanderung besser verstehen und somit zu einer Stärkung der lokalen Demokratie und des Zusammenhalts in der Gesellschaft beitragen zu können, beschäftigt sich der vhw seit einigen Jahren auch mit Migrantenmilieus.
Interview zu den ersten Ergebnissen der qualitativen Leitstudie im Rahmen einer repräsentativen Studie zu den Migrantenmilieus in Deutschland.


Integrationspreis 2017 erstmalig ausgelobt!

© Frank Gärtner.fotlia.com

November 2016: Die Zuwanderung stellt eine große Herausforderung für das Zusammenleben in den Städten und Gemeinden dar. Unter dem Motto "Zusammenleben mit neuen Nachbarn" will der erstmals stattfindende bundesweite Wettbewerb zum "Integrationspreis 2017" besondere Leistungen bei der Integration von Zuwanderern in Nachbarschaften und Wohnquartieren würdigen. Bis zum 23. Januar 2017 können Projekte bei der Geschäftsstelle des Wettbewerbs eingereicht werden.

Pressemitteilung                                      Integrationspreis 2017


Mittler – Macher – Protestierer in der Stadtentwicklung - vhw-Debattenbuch betrachtet neue Rollen intermediärer Akteure

©vhw, studio animanova

November 2016: Wie gelingt es, Bürgerinteressen bei Stadtentwicklungsthemen wieder stärker in demokratische Aushandlungs- und Entscheidungsprozesse zu bringen? Eine These des jetzt vom Bundesverband herausgegebenen und im Jovis Verlag erschienenen Debattenbuchs Mittler-Macher-Protestierer ist, dass ein großes Potenzial in der sich stark verändernden Akteursgruppe der Intermediären liegt.

Mit der Veröffentlichung stellt der Bundesverband einen pointierten, praxistauglichen Text zur Diskussion und will gleichzeitig eine Brücke zwischen Theorie und Praxis schlagen.

Pressemitteilung           zu Buch und Debatte


Wohnungspolitik neu positionieren!

©diez-artwork.fotolia.com

August 2016: In einem gemeinsamen Arbeitspapier plädieren Experten von vhw und Difu für eine soziale und resiliente Wohnungspolitik. Die Entwicklung der Wohnungsmärkte in Deutschland zeigt, dass es der Markt allein nicht richtet. In einer Reihe von Städten sind bereits massive Versorgungsengpässe für Gering- und Normalverdiener entstanden. Diese Situation ist u. a. das Ergebnis der Vernachlässigung einer aktiven und ganzheitlichen Wohnungspolitik in den letzten drei Jahrzehnten. Die daraus resultierenden Knappheiten sind nicht temporärer Art, und sie sind auch nicht durch kleinere Anpassungen im Rahmen bestehender Prozesse lösbar.
Der vhw-Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung und das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) plädieren vielmehr für eine konsequente wohnungspolitische Neuausrichtung.
Pressemitteilung                 Plädoyer



Kontakt

Ruby Nähring

Referentin Öffentlichkeitsarbeit

Tel: 030 390473-170
rnaehring@vhw.de