Veranstaltungsdetails

Städtebau-, Bauordnungsrecht, Raumordnung

Grundlagen der Bauleitplanung - kompakt in zwei Tagen

Termin
25.11.2024 - 26.11.2024
Uhrzeit
25.11.: 10:00 - 17:00 Uhr, 26.11.: 9:00 - 16:00 Uhr
Ort | Bundesland
Berlin | Berlin
VA-Typ | Nr.
Präsenzveranstaltung | BB244001
Dozent
Dr.-Ing. Werner Klinge
Nicht-Mitglieder
€ 670,00*
vhw-Mitglieder
€ 560,00*
(*) Preise umsatzsteuerfrei nach § 4 Nr. 22 UStG

Dozent

Dr.-Ing. Werner Klinge

Dr.-Ing. Werner Klinge

Stadtplaner und Bauassessor, Gesellschafter des Büros Plan und Praxis mit den Schwerpunkten Bauleitplanung und rechtliche Fragen, Berlin

Weitere Veranstaltungen mit diesem Dozenten finden

Inhalte

Das Recht der Bauleitplanung gehört zu den kommunalen Kernaufgaben. Dabei sind die Anforderungen des Baugesetzbuchs angesichts zwingender europarechtlicher Regelungen und häufiger Novellierungen immer komplizierter geworden.

Hinzu kommen die Vorgaben der höchstrichterlichen Rechtsprechung, z. B. im Hinblick auf die Bekanntmachung der Arten umweltbezogener Informationen nach § 3 Abs. 2 Satz 1 BauGB, die Anforderungen an die Planung von Windenergieanlagen sowie zur Lärm- und Verkaufsflächenkontingentierung.

In diesem 2tägigen Intensivkurs machen Sie sich mit den Grundzügen der Bauleitplanung und den dafür maßgeblichen Rechtsnormen vertraut und erwerben Kenntnisse zu methodischen Zusammenhängen in der Planungspraxis. Sie lernen die materiellen Anforderungen an die Bauleitplanung kennen. Darüber hinaus werden Ihnen Kenntnisse zu den Typen von Bebauungsplänen und deren typischen Einsatzfelder anhand von Beispielen vermittelt. Sie werden zu einem rechtssicheren Umgang mit den verfahrensrechtlichen Anforderungen an die Aufstellung, Änderung, Ergänzung und Aufhebung von Bebauungsplänen befähigt. Die Themenschwerpunkte werden veranschaulicht anhand von Planungsfällen aus der Praxis.

Zudem informieren Sie sich über praktische Erfahrungen beim Umgang mit den novellierten Regelungen des Baulandmobilisierungsgesetzes, die für die Bauleitplanung von Bedeutung sind, und lernen die neuen Verfahrensregelungen für die Aufstellung von Bauleitplänen durch das Gesetz zur Stärkung der Digitalisierung der Bauleitplanung kennen.

Die Veranstaltung richtet sich an Berufsanfänger und Quereinsteiger, aber auch an erfahrene Verwaltungsmitarbeiter und Planer, die sich auf den aktuellen Stand bringen wollen.

Nutzen Sie selbst die Möglichkeit, vorab konkrete Fragen zu übermitteln. Übersenden Sie diese bitte bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail an fortbildung@vhw.de.

Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bauämter, der Umwelt- und Rechtsämter der kommunalen Gebietskörperschaften, der am baurechtlichen Genehmigungsverfahren beteiligten staatlichen Behörden sowie der Träger öffentlicher Belange, weiterhin Planerinnen/Planer, Architektinnen/Architekten, Ingenieurinnen/Ingenieure und Rechtsanwältinnen/Rechtsanwälte.

Gesundheitsschutz hat Priorität

Informationen über Maßnahmen zum Infektionsschutz bei Präsenzveranstaltungen finden Sie hier.
Hinweise
Bitte haben Sie zur Veranstaltung das BauGB und die BauNVO dabei.

Das Seminar wird durch die Architektenkammern Berlin und Brandenburg anerkannt. Bitte informieren Sie uns, wenn Sie die Anerkennung durch eine andere Architekten- oder Ingenieurkammer benötigen.

Inhaltlich zuständig

Petra Lau

Organisatorisch zuständig

Silke Matter

Organisation

Anschrift

vhw-Geschäftsstelle Berlin/Brandenburg
Fritschestraße 27/28
10585 Berlin

Veranstaltungsort