Veranstaltungsdetails

Umweltrecht und Klimaschutz | Städtebau-, Bauordnungsrecht, Raumordnung

Klimaschutz in der Bauleitplanung

Termin
16.05.2024 (Ursprünglicher Termin: 25.04.2024)
Uhrzeit
10:00 - 16:30 Uhr
VA-Typ | Nr.
Webinar | WB240769
Dozierende
Dipl.-Ing. Juri Goebel, Mathias Reitberger, Frank Sommer
Nicht-Mitglieder
€ 395,00*
vhw-Mitglieder
€ 325,00*
(*) Preise umsatzsteuerfrei nach § 4 Nr. 22 UStG

Dozierende

Dipl.-Ing. Juri Goebel

Architekt und Stadtplaner; Partner bei bgsm Architekten Stadtplaner PartG m.b.B.

Weitere Veranstaltungen mit diesem Dozenten finden
Mathias Reitberger

Mathias Reitberger

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, hgrs Hoffmann Greß Reitberger Sommer Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, München

Weitere Veranstaltungen mit diesem Dozenten finden
Frank Sommer

Frank Sommer

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, hgrs Hoffmann Greß Reitberger Sommer Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, München

Weitere Veranstaltungen mit diesem Dozenten finden

Inhalte

Bereits die Klimaschutznovelle des Baugesetzbuchs im Jahr 2011 legte zur Konkretisierung der Klimaschutzziele fest, dass Bauleitpläne dem Klimaschutz und der Klimaanpassung Rechnung tragen sollen. Danach ist es Aufgabe der Kommunen im Rahmen der städtebaulichen Entwicklung verstärkt dem Klimawandel entgegenwirken und die Bodennutzung an den Klimawandel anpassen.
Aufgrund der immer greifbareren Folgen des Klimawandels rücken der Klimaschutz und die Klimaanpassung an den Klimawandel immer stärker in den Mittelpunkt städtebaulicher Fragestellungen. Die Unwetterereignisse im Sommer 2019 haben die Fragen, ob wir städtebaulich richtig planen und ob unsere Siedlungen den Folgen des Klimawandelns standhalten, in eine breite öffentliche Diskussion gerückt. Begriffe wie die Blau-Grüne Planung oder die Schwammstadt sind aus den städtebaulichen Diskussionsrunden nicht mehr wegzudenken.
Die Entwicklung von Strategien zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel gehört damit zu den zentralen Aufgaben der Städte und Gemeinden. Im Rahmen des Seminars sollen zunächst unterschiedliche konzeptionelle Herangehensweisen auf Ebene der Flächennutzungsplanung oder städtebaulicher Konzepte dargestellt und erörtert werden. Anschließend werden anhand von konkreten Beispielen planerischen Ansätze diskutiert und rechtlich eingeordnet. Ziel ist es, die diversen Bausteine zum Klimaschutz und Klimaanpassung von der Fassadenbegrünung über das Retentionsdach bis zum Mobilitätskonzept vorzustellen und jeweils die Möglichkeiten der rechtlichen Durchsetzung im Bebauungsplan oder dem Vertrag darzustellen, damit im Rahmen der jeweiligen Planung die passenden Bausteine zusammengefügt werden können.
Zielgruppe

Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, Beschäftigte der Bauplanungs-, Umwelt- und Rechtsämter in Städten, Gemeinde und Landkreisen, Klimaschutzbeauftragte der Kommunen, freie Planererinnen und Planer, Architekten und Rechtsanwälte

Hinweise zur Teilnahme
Die Veranstaltung wurde von der Ingenieurkammer Bau Nordrhein-Westfalen als Pflichtfortbildung mit 6 Fortbildungspunkten zu 45 Minuten mit der Registrier-Nr. 68489 anerkannt.


Die Veranstaltung wurde von der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen als Pflichtfortbildung mit 6 Unterrichtsstunden zu 45 Minuten in den Fachrichtungen Architektur, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur und Stadtplanung mit der Reg-Nr. 24-500009-237 anerkannt.
Technische Voraussetzungen für Ihre Teilnahme am Webinar
Für das Webinar nutzen wir Cisco Webex Meeting.

Anwendungsdatei mit Installation
Sie haben Webex Meeting bisher noch nicht genutzt? Dann werden Sie nach dem Anklicken des Zugangslinks aufgefordert, sich die Datei webex.exe herunterzuladen. Wir empfehlen das Herunterladen und die Installation der Anwendungsdatei, da Sie dann alle Interaktionsmöglichkeiten vollumfänglich nutzen können.
Browserzugang ohne Installation
Alternativ können Sie auch, ohne Installation, über Ihren Browser beitreten. Wir empfehlen eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Microsoft Edge oder Safari für MacOS.
Zugang mit Tablet oder Smartphone
Mit der App von Webex für Android und iOS ist eine Teilnahme auch über ein Tablet oder Smartphone möglich.

Prüfen Sie die Beitrittsmöglichkeit mit unserem frei zugänglichen Test-Raum:
Meeting Passwort: Fortbildung!
Nur für Tablet/Smartphone:
Meeting-Kennnummer (Zugriffscode): 2375 281 3625


Video-LeitfadenLink Test-Raum

Inhaltlich zuständig

Dr. Diana Coulmas