Veranstaltungsdetails

Umweltrecht und Klimaschutz | Städtebau-, Bauordnungsrecht, Raumordnung

Kompensation naturschutz- und baurechtlicher Eingriffe trotz Flächenknappheit - Potenziale der Land- und Forstwirtschaft und des Siedlungsraums
Mit Online-Exkursion

Termin
26.09.2024 - 27.09.2024
Uhrzeit
jeweils 9:00 - 12:00 Uhr
VA-Typ | Nr.
Webinar | WB240799
Dozierende
Dr. Steffen Kautz, Prof. Dr. Christian Küpfer
Nicht-Mitglieder
€ 435,00*
vhw-Mitglieder
€ 370,00*
(*) Preise umsatzsteuerfrei nach § 4 Nr. 22 UStG

Dozierende

Dr.                                                          Steffen Kautz

Dr. Steffen Kautz

Rechtsanwalt bei STKAUTZ RECHTSANWÄLTE, München. Die Kanzlei berät bundesweit Vorhabenträger und Behörden bei der Zulassung und Realisierung von Infrastrukturprojekten im Bereich Verkehr und Energie sowie Unternehmen bei der Zulassung von Tagebauvorhaben.
Er war selbst zweieinhalb Jahre in einer Planfeststellungsbehörde für ein bundesweit bedeutsames Infrastrukturprojekt tätig.

Weitere Veranstaltungen mit diesem Dozenten finden
Prof. Dr.                                                    Christian Küpfer

Prof. Dr. Christian Küpfer

Inhaber des in den Bereichen Landschaftsplanung, Gewässerrenaturierung und Kulturlandschaftsnutzung spezialisierten Planungsbüros StadtLandFluss (Nürtingen). Bis Anfang 2023 Professor für Landschaftsplanung an der HfWU Nürtingen; dort beschäftigt u.a. mit den Fragen zur Eingriffsregelung und zum Ökokonto.

Weitere Veranstaltungen mit diesem Dozenten finden

Inhalte

  • Die Veranstaltung beleuchtet aktuelle Fragestellungen der Eingriffsregelung und ihre Verzahnung mit dem Arten- und Gebietsschutz
  • Thematisiert werden die aktuellen Herausforderungen aufgrund der
    Knappheit von Kompensationsflächen und den Problemen im Hinblick auf die Inanspruchnahme land- und forstwirtschaftlicher Flächen
  • Nutzungskonkurrenzen produzieren Flächenknappheit. Es werden
    Methoden vorgestellt, anhand derer das Erkennen und Werten der
    Befindlichkeiten der Landnutzer identifiziert werden kann. Dies ist die
    wichtigste Voraussetzung für eine nachhaltige Maßnahmenumsetzung.
  • Weiterhin erfahren Sie anhand von Fallbeispielen, welche Maßnahmen-
    typen - insbesondere unter Berücksichtigung multifunktionaler Aspekte - künftig in den Fokus rücken (Stichworte: Maßnahmen im Siedlungsraum, Produktionsintegrierte Kompensation (PIK), Ökokonto, Eh-da-Flächenprinzip und Maßnahmenkoppelung).
  • Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Diskussion ausgewählten Rechts-
    fragen.
  • Begleiten Sie den Dozenten bei einer Online-Exkursion am zweiten Tag zu aktuellen Fallbeispielen.

In dem Webinar werden rechtliche Grundlagen der Eingriffsreglung, des Artenschutzes und der Kompensation vermittelt und vertiefend anhand einer Vielzahl von Fallbeispielen behandelt.

Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Landesbehörden und Landkreisen, Städten und Gemeinden, die mit Fragen der naturschutzrechtlichen Eingriffsregelung in Verfahren der Bauleit- und Fachplanung befasst oder von diesen betroffen sind; Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Genehmigungs- und Fachbehörden, Vertreter:innen von Verbänden sowie (Landschafts-)Architekten, Ingenieure, Stadt- und Landschaftsplaner sowie Rechtsanwälte.
Hinweise zur Teilnahme
Tragen Sie mit Ihrem Praxisbeispiel dazu bei, dass auch Ihr Fall diskutiert wird. Bitte senden Sie Ihre Fallbeispiele per E-Mail an umweltrecht@vhw.de .

Über die Veranstaltung stellen wir Ihnen eine Teilnahmebescheinigung über 5 Vortragsstunden aus. Diese ist auch geeignet zur Vorlage bzw. Anerkennung nach § 15 FAO bei der jeweiligen Rechtsanwaltskammer.

Die Anerkennung der Veranstaltung als Pflichtfortbildung durch die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen wird beantragt. Diese wird auch von anderen Architektenkammern anerkannt.

Info Pflichtfortbildungen: www.vhw.de/fortbildung/pflichtfortbildungen
Technische Voraussetzungen für Ihre Teilnahme am Webinar
Für das Webinar nutzen wir Cisco Webex Meeting.

Anwendungsdatei mit Installation
Sie haben Webex Meeting bisher noch nicht genutzt? Dann werden Sie nach dem Anklicken des Zugangslinks aufgefordert, sich die Datei webex.exe herunterzuladen. Wir empfehlen das Herunterladen und die Installation der Anwendungsdatei, da Sie dann alle Interaktionsmöglichkeiten vollumfänglich nutzen können.
Browserzugang ohne Installation
Alternativ können Sie auch, ohne Installation, über Ihren Browser beitreten. Wir empfehlen eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Microsoft Edge oder Safari für MacOS.
Zugang mit Tablet oder Smartphone
Mit der App von Webex für Android und iOS ist eine Teilnahme auch über ein Tablet oder Smartphone möglich.

Prüfen Sie die Beitrittsmöglichkeit mit unserem frei zugänglichen Test-Raum:
Meeting Passwort: Fortbildung!
Nur für Tablet/Smartphone:
Meeting-Kennnummer (Zugriffscode): 2375 281 3625


Video-LeitfadenLink Test-Raum

Inhaltlich zuständig

Porträtfoto von Eckhard Lange

Eckhard Lange