Veranstaltungsdetails

Planungsmediation - Wie gute Zusammenarbeit zwischen kommunalem Hochbau/Gebäudemanagement und externen Büros gelingt (SH230500)

Präsenzveranstaltung, Immobilienrecht, -management, -förderung, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Kommunikation, Personalentwicklung, Soft Skills

Termin:
28.02.2023
in Hamburg
Bundesland:
Hamburg
Dozentin:
Dipl.-Ing. Architektin Susanne Seidel
Nicht-Mitglieder
€ 415,00*
vhw-Mitglieder
€ 350,00*
(*) Preise umsatzsteuerfrei nach § 4 Nr. 22 UStG

Dozentin

Dipl.-Ing. Architektin Susanne Seidel

Nach einer langjährigen Tätigkeit als Bereichsleiterin bei der Landeshauptstadt Düsseldorf inzwischen seit 15 Jahren als selbstständige Planungs- und Projektmediatorin (www.planungsmediation.de) beratend tätig. Mitautorin der Publikation "Mediation und Kooperation in der Bau- und Immobilienbranche"

Weitere Veranstaltungen mit dieser Dozentin finden

Inhalte

Bei der Planung und Umsetzung kommunaler Projekte werden zahlreiche externe Büros eingebunden. In der Zusammenarbeit mit diesen externen Büros entstehen Schnittstellen und Kommunikationsbedarfe, die sich von der verwaltungsinternen Zusammenarbeit deutlich unterscheiden.
Nicht zuletzt deshalb, weil die Firmen- und Fehlerkultur und damit auch die Arbeitsweisen der Kommunen und der Büros sich zum Teil gravierend unterscheiden.

Die externe Vergabe von Planungsleistungen soll städtische Mitarbeiter/innen entlasten und kommunale Ressourcen schonen. Das kann nur gelingen, wenn diese Unterschiede wahrgenommen und bei der Zusammenarbeit angemessen berücksichtigt werden.
Dies erfordert eine gute Projektvorbereitung, bei der auch die Strukturen für die Zusammenarbeit und die Kommunikation gemeinsam festgelegt werden.
Aber auch bei guter Vorbereitung gibt im Verlauf eines Projektes zahlreiche Stolperstellen, die zu Problemen oder daraus resultierenden Konflikten führen können, wenn sie nicht rechtszeitig erkannt und professionell bearbeitet werden.

In diesem Seminar werden Grundlagen der Kommunikation und des Konfliktmanagements vorgestellt, an Beispielen aus dem Projektalltag der Teilnehmer/innen vertieft und in praktischen Übungen erprobt. Dabei haben die Teilnehmer/innen Gelegenheit, eigene Projektbeispiele und Problemfälle einzubringen und im kollegialen Austausch zu bearbeiten.

Ziel ist es, die Zusammenarbeit für die unterschiedlichen Akteure in einem kommunalen Planungs-/Bauprojekt reibungsloser, angenehmer und damit auch effektiver zu gestalten.

Gesundheitsschutz hat Priorität

Informationen über Maßnahmen zum Infektionsschutz bei Präsenzveranstaltungen finden Sie hier.
Auf dieser Veranstaltung treffen Sie
Fach- und Führungskräfte im kommunalen Hochbau/Gebäudemanagement oder ande-ren (halb-)öffentlichen Bauressorts sowie Wohnungsunternehmen, die in Planungs- und Bauprojekten mit externen Büros zusammenarbeiten, diese beauftragen und steuern müssen.
Hinweise
Wichtiger Hinweis!
Wegen der Stornofristen der Tagungshäuser bitten wir Sie bei Interesse um eine frühzeitige Anmeldung zum Seminar.

Inhaltlich zuständig

Theresia Hallmann

Organisatorisch zuständig

Marion Brühl

Dipl.-Sozialwissenschaftlerin, Organisation

Sylke Fehrmann

Organisation

Sabine Korte

Organisation

Melanie Willamowski

Organisation

Anschrift

Region Nord vhw-Geschäftsstelle Schleswig-Holstein/ Hamburg
Sextrostraße 3-5
30169 Hannover

Veranstaltungsort