Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungNachricht

Baden-Württemberg erneuert Umweltmeldestelle

Oktober 2019

Information
© tungphoto.Fotolia

Nach knapp fünfzig Jahren bedarf es einer grundlegenden Runderneuerung der Umweltmeldestelle. Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft möchte die App "Meine Umwelt" auf den neuesten Stand bringen. Dazu soll das Projekt "Umweltmeldestelle 2020" dienen.

Das Projekt "Umweltmeldestelle 2020" ist eine ergebnisoffene Betrachtung der Umweltmeldestelle, um die Verbesserungspotentiale zu erkennen und umsetzen zu können. Dies soll in enger Zusammenarbeit mit Behörden, Verbänden (Umweltverbände, kommunale Landesverbände), Bürgerinnen und Bürgern und der Zivilgesellschaft erfolgen.

Zeitplan

  • Onlinebeteiligung auf Beteiligungsportal der Landesregierung (Mitte Oktober bis Ende November 2019)
  • Veranstaltung „Quo vadis Umweltmeldestelle“ (28. Februar 2020): Fokusgruppe, Usability-Test, runde Tische: An der Veranstaltung in Stuttgart kann teilnehmen, wer im Rahmen der Onlinebefragung sein Interesse bekundet hat

Im Rahmen der Veranstaltung "Quo vadis Umweltmeldestelle" am 28. Februar 2020 werden die Stellungnahmen und Erkenntnisse aus dem Beteiligungsverfahren mit den interessierten Bürgerinnen und Bürgern und den betroffenen Behörden diskutiert und weiterentwickelt. Anschließend wird das Projekt "Umweltmeldestelle 2020" unter Berücksichtigung der Ergebnisse des Beteiligungsverfahrens und der Veranstaltung abgeschlossen. Zum Tag der Umwelt am 5. Juni 2020 soll die Umweltmeldestelle runderneuert an den Start gehen. Quelle/Weitere Informationen: Beteiligungsportal Baden-Württemberg, Umweltmeldestelle 2020 (Stand: 14.10.2019)