Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungNachricht

Baden-Württemberg: NIS-Programm stärkt Zusammenleben im Quartier

April 2021

© Andreas Schwarzkopf/ commons.wikimedia.org

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau fördert auch im Jahr 2021 im Rahmen der Städtebauförderung nichtinvestive Projekte der Kommunen, die in Erneuerungsgebieten die baulichen Maßnahmen ergänzen und das Zusammenleben im Quartier stärken. Das Land stellt den Kommunen im Jahr 2021 für die Förderung dieser Projekte bis zu eine Million Euro zur Verfügung.

Bis zum 31. Oktober 2021 können die Städte und Gemeinden beim jeweiligen Regierungspräsidium fortlaufend Förderanträge für nichtinvestive Projekte stellen, die in einem in das Städtebauförderungsprogramm aufgenommenen Sanierungsgebiet liegen. Das Programm für nicht-investive Städtebauförderung (NIS-Programm) fördert Projekte, die beispielsweise zur Betreuung von Kindern und Jugendlichen in der Freizeit, zur Teilhabe von Menschen mit Behinderungen und älteren Menschen am Leben im Quartier und zur Stärkung der bedarfsgerechten Nahversorgung beitragen. Quelle/Weitere Informationen: Pressemitteilung der Landesregierung auf Baden-Württemberg.de vom 1. April 2021

50 Jahre Städtebauförderung

Das Städtebauförderprogramm feiert Geburtstag. Unsere Fachzeitschrift Forum Wohnen und Stadtentwicklung Nr. 2/2021 wirft einen Blick zurück und in die Zukunft des Programms.

Weitere Informationen