Bayern verlängert den seit April 2018 geltenden Mieterhöhungsstopps bis April 2025

September 2022

Die Bayerische Staatsregierung hat am 27. September beschlossen, den seit April 2018 geltenden Mieterhöhungsstopp für staatliche Wohnungen und Wohnungen der staatlichen Wohnungsbaugesellschaften über April 2023 hinaus um weitere zwei Jahre bis April 2025 zu verlängern. Damit soll angesichts des angespannten Wohnungsmarktes und der stark gestiegenen Energiepreise und Lebenshaltungskosten eine langfristige Sicherheit für die Mieterinnen und Mieter geschaffen werden. Ausnahmen soll es neben einem Mieterwechsel auch bei energetischen Modernisierungen geben. Damit will der Freistaat neben seiner Verantwortung als sozialer Vermieter auch den Herausforderungen des Klimaschutzes im eigenen Wohnungsbestand Rechnung tragen. Quelle/Weitere Informationen: Bayerische Staatsregierung, Pressemitteilung vom 27. September 2022

Termintipp

  1. Zeit:
    22.02.2023 - 23.02.2023 online