Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungNachricht

Bewerbungsphase zum "Preis Soziale Stadt 2019" gestartet

Juni 2019

Die Bewerbungsphase zum "Preis Soziale Stadt 2019" ist am 3. Juni 2019 gestartet. Gemeinsam mit dem Deutschen Städtetag, dem AWO Bundesverband, dem Deutschen Mieterbund und dem GdW – Bundesverband deutscher Wohnungs-und Immobilienunternehmen e. V. ruft der vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e. V. zur Teilnahme am bundesweiten Wettbewerb auf. Bis zum 29. Juli 2019 können sich Projekte bewerben, die im Sinne sozialer Quartiersentwicklung den nachbarschaftlichen Zusammenhalt stärken sowie Integration und ein gutes Miteinander fördern. Unterstützt wird der "Preis Soziale Stadt" auch in diesem Jahr vom Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat.

Wer kann teilnehmen?
Um den "Preis Soziale Stadt" können sich Projekte bewerben, die einen ganzheitlichen Ansatz bei der Stadtentwicklung verfolgen und die Planungsphase bereits überwunden haben. Der Preis ist offen für alle Projekte und Akteure. Er richtet sich in erster Linie an die klassischen Handlungsträger der Stadtentwicklung wie Kommunen, Wohnungsunternehmen, private Investoren oder freie Wohlfahrtspflege. Bewerben können sich Projekte jeder Größe, kleinteilige Initiativen genauso wie große, komplexe Quartiersprojekte. Bewertet werden die Wettbewerbsbeiträge in den Kategorien "Bündelung von Ressourcen", "Beteiligung der Betroffenen" und "Nachhaltigkeit".

Online-Bewerbung
Über das Online-Formular auf der Internetseite des "Preis Soziale Stadt" https://www.nachbarschaftspreis.de/de/preis-soziale-stadt/ können Projekte eingereicht werden. Außerdem finden sich dort alle wichtigen Informationen zum Wettbewerb sowie die Teilnahmebedingungen.

Parallel zum "Preis Soziale Stadt" startet auch die Bewerbungsphase des "Deutschen Nachbarschaftspreises". Alle Informationen zur Teilnahme finden Sie unter: https://www.nachbarschaftspreis.de/

Pressemitteilung