Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungNachricht

Bildungsquartier-Flughafenstraße: Präsentation zum aktuellen Stand des Projekts vor Netzwerkrunde Bildung

Oktober 2016

Symbolbild Bürger
© LUKAS/fotolia

Der vhw unterstützt das Quartiersmanagement Flughafenstraße seit Mai 2016 bei der Weiterentwicklung des lokalen Bildungsnetzwerks. Auf dem Treffen der Netzwerkrunde Bildung am 11. Oktober 2016 stellten Sebastian Beck und Steffen Jähn (beide vhw) die Erkenntnisse der bisherigen Untersuchung vor. Dabei gingen sie auf die Ergebnisse der Street-Lab-Interviews am Albert-Schweitzer-Gymnasium (Juli 2016) sowie die Auswertung der Experteninterviews mit fünf Bildungsakteuren (Juli bis September 2016) ein.

Erstere gaben einen Einblick, welche Orte non-formaler und informeller Bildung im Quartier von Jugendlichen genutzt werden und welche eher außen vor bleiben. Aus den Experteninterviews ergab sich, dass drei Themen die Arbeit der Bildungsakteure durchziehen:

  1. Sprache
  2. Sport
  3. Kunst und Kultur.

Hierauf aufbauend sollen im weiteren Verlauf des Projekts gemeinsam mit den Akteuren Herangehensweisen entwickelt werden, um diese Themen für eine Zusammenarbeit noch besser nutzbar zu machen.

In den kommenden Monaten soll eine quantitative Netzwerkanalyse für einen besseren Überblick über die Kooperationsbeziehungen der Akteure im Quartier sorgen. Für 2017 sind dann Feedbackgespräche mit den interviewten Einrichtungen, sowie Netzwerkworkshops geplant. Zudem soll auf Grundlage der Ergebnisse ein Beitrag zum Integrierten Handlungs- und Entwicklungskonzept (IHEK) 2017 geliefert werden, um mittelfristig die lokale Bildungszusammenarbeit im Quartier Flughafenstraße noch stärker zu konturieren.