Bundesverwaltungsgericht: Revisionen gegen Urteile des OVG Münster zum Bebauungsplan für das Kraftwerk Datteln 4 zugelassen

Oktober 2022

Das Bundesverwaltungsgericht hat mit Beschlüssen vom 12. Oktober 2022 auf die Beschwerden der Stadt Datteln und der Betreiberin des Kraftwerks die Revisionen gegen die Urteile des Oberverwaltungsgerichts Münster vom 26. August 2021 zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan für das Steinkohlekraftwerk Datteln 4 wegen grundsätzlicher Bedeutung der Rechtssache zugelassen.

Das Oberverwaltungsgericht hatte mit den angefochtenen Urteilen den Normenkontrollanträgen eines Umweltverbandes, der Stadt Waltrop und mehrerer Privatpersonen stattgegeben und den 2014 erlassenen Bebauungsplan für unwirksam erklärt. Der Bebauungsplan soll die planungsrechtliche Grundlage für das – bereits errichtete – Steinkohlekraftwerk Datteln 4 schaffen.

BVerwG-Beschlüsse:

BVerwG 4 BN 50.21;Vorinstanz: OVG Münster, OVG 10 D 106/14.NE - Urteil vom 26. August 2021
BVerwG 4 BN 51.21;Vorinstanz: OVG Münster, OVG 10 D 40/15.NE - Urteil vom 26. August 2021
BVerwG 4 BN 52.21;Vorinstanz: OVG Münster, OVG 10 D 43/15.NE - Urteil vom 26. August 2021

Quelle/Weitere Informationen: Bundesverwaltungsgericht, Pressemitteilung Nr. 58/2022 vom 13. Oktober 2022

Termintipp